Wie schafft man es ein Döner zu essen ohne das einem alles aus dem Gesicht fällt?

38 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Bloodyrainbow!

Ziehe Dich zum Essen in eine stillere Ecke zurück.

Du benötigst volle Konzentration. Dann schmeckt’s auch besser. Setze Dich am Besten an einen Tisch wo Du das gute Stück vor Dich ablegen kannst.

Der größte Fehler wäre jetzt, ihn nur immer Stück für Stück auszuwickeln und nur dann die Alufolie weiter zu entfernen wenn Du die freigelegten Stellen schon verputzt hast. Denn es gibt nichts Schlimmeres als Dönersoße die sich langsam durch die Alufolie frisst und dann unbemerkt auf die Hose tropft.

Dönersoße ist übrigens ein höchst toxisches Gefahrengut welches in der Lage wäre (vorausgesetzt man hat genug davon) ein Loch in die Aussenhülle eines Raumschiffs zu fressen, oder eine Kuh innerhalb von ca. 10 Minuten vollständig zu zersetzen. Deshalb ist es auch verboten, davon mehr als 3 Kilo zu lagern. Erstmal wegen der unvorhersehbaren Zerstörungskraft im Fehlerfall, und zweitens weil man mit mehr Dönersoße ganze Menschen komplett verschwinden lassen kann...! ;-)

Entwickele ihn also vollständig und breite die Alufolie aus, damit die Dönerteile, die beim Beißen herunterfallen werden, auf der Alufolie landen. Glaube mir, bei einem richtigen Döner MUSS etwas herausfallen.

Döner werden seit 1200 v.Chr. schon so hergestellt das etwas herausfällt. Das hat Tradition. Ist aber nicht schlimm, da wir damit ja umgehen können und extra unsere Alufolie parat haben.

Die Servierte lege nun vorsichtshalber in Reichweite - auch der geübteste Döneresser gerät mal irgendwann an ein so störrisches Teil, dass er die Servierte nutzen muss.

Benutze zum Halten keinesfalls die ganze Hand, sondern nur Daumen und Zeigefinger beider Hände. Lege dabei die Ellenbogen auf dem Tisch auf und haltet den Döner zu jeder Zeit über die Alufolie.

Der Döner wird nun versuchen, Dich zu verleiten ihn über ein ungeschütztes Stück Kleidung zu halten - Du musst dann stark sein. Denkt immer an Obi-Wans Worte: Die Macht ist mit Dir, Luke.

Beiße immer kräftig und bestimmend. Achte darauf, keine großen Bisse zu machen und einen Biss immer kraftvoll in einem Stück durchzuführen.

Der größte Fehler hier ist unbestimmtes Beißen, bei dem ein Stück Fleisch nicht vollständig abgetrennt wird und man damit Soße und anderen Schmodder aus dem Döner heraus zieht. - Wenn Dir das passiert, hast Du die dunkle Seite gewonnen und die Klamotten sind hin.

Machst Du alles richtig, hast Du maximal schmutzige Finger, die kannst Du aber locker ablecken.

Es wird etwas Übung und die richtige Bißtechnik brauchen - aber die muss jeder für sich selbst finden.

Wenn Du es irgendwann geschafft hast, bist Du der mächtige Döneresser!

Viel Erfolg!

LG,

Gerd

Boah! Das ist ja beinah Dessertationswürdig.^^

41
@Bloodyrainbow

Hallo Herr von und zu Dr. Dönerberch, würde mal die Dissertation von der Uni Heidelberg prüfen lassen, ist bestimmt abgeschrieben :)

0
@FrasierCrane

Ich verstehe es schon, aber von Nachtisch war eigentlich gar nicht die Rede-

Und das Du hier mit lateinischen Aussprüchen protzt, macht Deinen Kommentar nicht besser, zumal dieses Zitat etwas unpassend erscheint, da es hier nicht um eine philosophische Auseinandersetzung geht, Sheldon.

2

Lieber Gerd, dank dir weiß ich nun endlich, was ich beim Döneressen immer verkehrt gemacht habe. Werde beim nächsten Mal an deine Verbrauchsanweisung denken! ;-)

16
@Sadie

Zu göttlich, diese Beschreibung :-)

Ich bestell mir einfach einen Dönerteller :-)

10

Geniale Antwort. Und als Zugabe Informationen zu Geschichte und Chemie ;-)

2
@LemyDanger57

Lieber Gerd, ich habe mir erlaubt, deine Gebrauchsanweisung zu kopieren und werde sie beim nächsten großen Dönergelage meiner Kinder als Handzettel verteilen! :-))

6
  1. Döner kaufen.
  2. Ruhige Ecke suchen
  3. ...

Geil!

2

Deutschlands 1. Dönerexperte ^^

Ich lieg immer noch am Boden xD

9

Eine Frage (falls du berufstätig sein solltest): Was machst du in deiner Mittagspause?

1
@Sesshomarux33

Na, entweder Döner essen oder Anleitungen für Komplizierte Mahlzeiten verfassen. Vorschlag an Gerd: Diese Anleitung hier als Tipp einstellen. Vielleicht kannst Du ja auch eine Anleitung für das essen mit Stäbchen verfassen. Weiter Kandidaten: Currywurst, Schaschlik, Pizza und Spaghetti.

3

Dönersoße ist übrigens ein höchst toxisches Gefahrengut welches in der Lage wäre (vorausgesetzt man hat genug davon) ein Loch in die Aussenhülle eines Raumschiffs zu fressen, oder eine Kuh innerhalb von ca. 10 Minuten vollständig zu zersetzen. Deshalb ist es auch verboten, davon mehr als 3 Kilo zu lagern. Erstmal wegen der unvorhersehbaren Zerstörungskraft im Fehlerfall, und zweitens weil man mit mehr Dönersoße ganze Menschen komplett verschwinden lassen kann...! ;-)

Wirklich (Quelle? :)) Kommt bestimmt gut bei der nächsten Party :D

5
@firewall222

Wirklich (Quelle? :)

Die ist natürlich geheim. Und die Toxizität war auch geheim, das war noch nicht mal der NSA bekannt (jetztt leider schon).

5
@firewall222

Ich habs gleich der ganzen Welt erzählt ... Der Satz ist einfach zu gut. Ich persönlich esse einen Döner NIE scharf, denn ich will nicht, dass ich nachher Feuer speihe :D

1

Hab grad Döner gegessen und deiner Gebrauchsanweisung zu folgen. Dabei musst ich so lachen dass mir der Döner aus meiner legendären "Dönerklammerfingern" gerutscht ist und mir meine Hose zugesaut hat^^

Danke! Solche witzigen beiträge sieht man leider nicht oft. Aber sie verschöhnern einen den tag.DH!!!

DIE ÜBER 100DHs SIND VERDIENT!

8

So herrlich. Ich schmeiß mich weg. Vielen Dank für diese Anleitung/Abhandlung. Obwohl ich die meisten deiner Tipps schon erfolgreich befolgt habe, muss ich wohl noch an meiner Bisstechnik üben.

Super! Ich hoffe, du bist mir nicht böse, wenn ich meinen Freunden diese Anleitung zukommen lasse? ;-)

3

Haben' wir wieder was gelernt vom Gerd ! DH

2

Genialste Antwort auf gutefragen.net die ich bisher gelesen habe :D

6
@Gerdnrw

Eine ganze Anleitung um einen Döner zu essen?!...

DARAUF HAB ICH SCHON IMMER MAL GEWARTET! :D

1

Danke für diese Antwort. Muss ich nächstes mal auch aus probieren. ^^ Du weißt nicht zufällig, wo man Dönersoße herbekommt? Falls ich mal jemanden verschwinden lassen muss. :)

2

so ne lane antwort habe ich noch nie gesehen !

1

Beste Antwort EVER!!!!

Hab ich gleich mal an meine Freunde verteilt, als wir gerade Döner essen waren.

0

wa ich hab noch nie so coole anleitung gesehen nichts cooleres gesehen wow wow wow wow wow wow

0

Ich ess immer erstmal alles, was aus dem Brot raushängt, dann so flach zusammendrücken, dass das Brot in den Mund passt und komplett durchbeissen, nicht beim Abbeißen ein Salatblatt oder WEißfraut aus dem Döner ziehen, das macht dann die Sauerein. Und aufpassen, oft reißt das Brot unten auf, daher am besten immer in Alu einpacken lassen, damit die Soße beim Aufreißen nicht runtertropft.

Hallo, Bloodyrainbow. Meine Bedienerhandbuch sagt, erst was vom Inhalt mit der Hand raus zu pflücken, bis man leicht die oberen Ecken zusammen halten kann, dann wirklich dort oben auch beginnen, ohne fest zusammen zu drücken, da kommt nämlich alles an den Seiten raus, vor allem die Soße, und sich etwa 3 - 4 cm weit runter zu arbeiten. Dann werden die entstandenen Ecken abgebissen und es wird so weiter vor getrieben, dass eine grade Linie bleibt. Trotz aller Vorsicht kommt dann auch mal an den Seiten etwas Soße und also müssen die Seitenecken dran glauben, wird möglichst geräuschlos raus gesaugt, was nerven will. Überstehender Inhalt wird dabei evtl. mit der Hand in den Schnobe befördert. Ja, und als letzte Sicherheit habe ich immer die Folie von auf dem Schoß, kann aber sagen, dass mir keine Kindersauerei passiert. Übrigens sollte man nicht heißhungrig drauf los mampfen sondern genußvoll speisen, was unser Freund Dönerman auftischt, lG.

lach

In allen Döner-Läden liegen kleine Plastik-Gabeln! So eine solltest Du Dir das nächste Mal nehmen und die reichhaltige Füllung mit einer Gabel essen. Vom Brot kannst Du zwischendrin schon mal kleine Eckchen abbeißen. Und wenn der Döner nicht mehr ganz so viel Volumen hat, dann passt er irgendwann auch zum Abbeißen in Deinen Mund!

Serviette nicht vergessen und ebenfalls zwischendurch benutzen ;-)))

Ja unter diesem "Fallsyndrom" leide ich ebenso :) Deswegen hatte ich auch schon meist auf Tzatziki verzichtet, damit die einem nicht auch noch entgegenfließt^^. Für mich gibt es nur noch eine Alternative: Alles in Mr.Monk Manier auf einen Teller schön säuberlich getrennt - und der Döner und seine Folgen sind "gegessen" :)

Was möchtest Du wissen?