Wie reinige ich einen Linoleum-Boden richtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nashota 07.07.2017, 21:10

Das kenne ich auch von einem Kindergarten, in dem ich mal gearbeitet habe. Allerdings war der Boden auch keine 27 Jahre alt. Auf relativ neuen Böden geht das, auf einem Boden mit Gebrauchsspuren poliert man nur die Flecken.

0
Gestiefelte 07.07.2017, 21:16
@Nashota

Stimmt, wenn die Versiegelung hin ist und da drunter die Flecken, dann geht das nicht mehr raus.

0
Hetzmichnet 07.07.2017, 21:17

Danke, diese Frage wurde mir gar nicht angezeigt.

Zu deiner Antwort habe ich folgende Fragen:

Was sind das denn für spezielle Lösungsmittel und wo bekomme ich die her?

Leider habe ich auch keine Highspeedmaschine, geht das auch mit einem ganz normalen 08/15 Haushaltsschrubber?


0
Gestiefelte 07.07.2017, 21:19
@Hetzmichnet

Ein Schrubber reicht nicht, da muss ein Pad her.

Das Mittel heißt Tempolino, ist glaub ich von Dr. Schnell.

Woher du es bekommst? Keine Ahnung, leider. Ich beziehe sowas direkt bei Igefa, bin aber ja Großkunde mit der Firma.

Google mal, ob man sich bei dir sowas leihen kann. Oder frage in Geschäften, die Bodenbeläge verkaufen.

0
Hetzmichnet 07.07.2017, 21:54
@Gestiefelte

Ach so, das sind die Dinger, die auf eine Maschine kommen, die ich nicht habe.

1
Gestiefelte 07.07.2017, 22:14
@Gestiefelte

Ich warne dich aber vor: mit diesen Einscheibenmaschinen kann man nicht einfach loslegen. Das muss man üben. Sonst kracht man gegen Wände usw. Das kann ganz schön rumsen!

0
Gestiefelte 08.07.2017, 10:24
@Hetzmichnet

Woher soll ich wissen, was du vor hast?

Ich habe dir eine Technik der Reinigung erklärt und wollte einfach nur verhindern, dass ein Laie mit so einem Gerät seine Sachen kaputt macht.


0
Hetzmichnet 30.07.2017, 06:57

Besten Dank, es war zwar nicht die perfekte Lösung für mich aber deine Antwort hat mich auf den richtigen Weg gebracht.

Für 8,99 € inkl- Versand 750ml Professor Dreck (Name geändert), ist sogar nachweisbar besser als Mell. Gut ein Schrubber und zwei kräftige Arme, das ist klar.

0

Hallo!

Ich hoffe du hast noch nicht aufgegeben! Die Lösung ist ganz einfach:

So wie du ganz richtig gemacht hast, muss als erstes die Schicht der vielen Pflegemittelrückstände mit einem Grundreiniger entfernt werden! Das sollte alle ein bis zwei Jahre erfolgen (Im privaten Haushalt), je nachdem wie sehr der Boden beansprucht ist. Danach musst du das Wischen des Bodens einfach mit Schmierseife durchführen! Moderne Putzmittel sind viel zu Entfettend, Schmierseife hingegen ist rückfettend und bewirkt den diskreten seitenmatten Glanz, den Linoleum haben soll! Wenn du normale Putzmittel verwendest, wird der Boden matt und unansehnlich und nimmt die Schmutzpartikel des täglichen Gebrauchs auf.

Viel Erfolg!

T3Fahrer

T3Fahrer 14.07.2017, 18:41

Was ich noch ergänzen muss: du wirst kein perfektes Ergebnis nach den ersten ein oder zweimal putzen haben! Du trägst nach und nach den Glanz auf, das wird nach und nach immer besser!

Gruß T3Fahrer

0
Hetzmichnet 30.07.2017, 06:48
@T3Fahrer

Hallo und besten Dank für deine Antwort, habe mich für ein anderes Mittel entschieden. Ich kann sagen, damit habe ich eine gute Erfahrung gemacht. Die Modernen Putzmittel sind nicht entfettend, wie du schreibst, sondern alle rückfettend, das ist ja die Crux an der Geschichte.

Den Tipp mit der Schmierseife werde ich aber beherzigen, meine Mutter putzt auch schon immer damit, sprich ist mir nicht unbekannt, war mir nur entschwunden. Für die Grundreinigung brauchte ich jetzt aber mal was anderes.

Ich habe sogar einen Vergleichstest mit einem gleichwertigen Produkt eines anderen Herstellers gemacht und bin

0

Bitte deinen Vermieter um Austausch oder wenigstens Kostenbeteiligung. Dann legst du dir neuen Belag drüber.

Was fleckig ist, geht nicht weg. Nach 27 Jahren sind das Gebrauchsspuren.

Hetzmichnet 07.07.2017, 21:31

Nein, der macht mir wenn, einen billigen PVC-Boden rein, den ich mir aus dem hässlichen Angebot aussuchen darf.

0
Nashota 07.07.2017, 21:36
@Hetzmichnet

Warum hast du den Bodenbelag nicht vor dem Einzug moniert? Nach fast 30 Jahren sollte von Haus aus ein neuer Belag rein. Und der sollte heutigen Standards entsprechen und nicht 1970er - Charme haben.

0
Hetzmichnet 07.07.2017, 21:38
@Nashota

Mit rechnen hast du es nicht so, oder?

Was ist denn für dich heutiger Standard?

0
Hetzmichnet 07.07.2017, 21:50
@Nashota

Danke, ich möchte kein Laminat in meiner Wohnung, da sieht man jeden Fußabdruck drauf.

0
Nashota 07.07.2017, 21:54
@Hetzmichnet

Das ist Linoleum. Sieht nur aus wie Laminat, hm? Davon abgesehen gibt es auch noch andere Muster.

0

Kunststoffreiniger oder einen guten Haushaltsreiniger verwenden, die Tenside beinhalten. Vorher testen an nicht einsehbarer Stelle, da die wirkliche Zusammensetzung des Bodens und die Reaktion keiner vorhersagen kann.

Danach mit Bohnerwachs behandeln, so dass er glänzt. So kenne ich es von der Oma! :-) Da gab es einen speziellen Eisenklotz mit Bürsten am Besenstiel, mit dem wir Kinder das Linoleum polieren mussten. Einer musste sich noch draufstellen und dann gings durch die Bude.

Gestiefelte 07.07.2017, 21:20

Würde ich nicht machen, man kann es auch verschlimmbessern!

Heute hat man ganz andere Wirkstoffe.

1
Hetzmichnet 07.07.2017, 21:29

Welchen Kunststoffreiniger oder gute Haushaltsreiniger kannst du mir bitte empfehlen?

Tenside sind doch überall drin.

Hast du denn einen Lenoleum-Boden, den du so bearbeitest?

1
TheoBN 07.07.2017, 21:38
@Hetzmichnet

Den Kunststoffreiniger (Alkoholbasis) habe ich von Conrad gekauft, ist schon 15 Jahre her, als Haushaltsreiniger habe ich Bref eingesetzt.

Behandelt habe ich den Linoliumboden in meinem Wochenendhaus, bis ich den vor kurzem durch einen Vinylboden ersetzt habe.

0
Hetzmichnet 09.07.2017, 00:02

Dankeschön, aber die Tipps habe ich bereits durch. Wie in meiner Frage steht, war ich damit nicht sonderlich erfolgreich. Beim putzen mit Wasser und Milch hätte ich mich vor Ekel beinahe übergeben, die weiße Brühe war auch ziemlich schnell sauer.

Heute Nachmittag nochmal mit dem Grundreiniger von Mell. den Boden geschrubbt, das Ergebnis ist ganz gut aber noch nicht zufriedenstellend.

Ein 10l Kanister des Reinigungsmittels von Gestiefelte kostet 99.95 €. Wenn die Leute nicht so komisch geworden wären könnte ich diese Sachen, so wie früher, mit jemanden teilen. es gab noch ein Vergleichsangebot für die Hälfte des Preises aber immer noch 10l.

0
Birgitmarion 19.07.2017, 17:10
@Hetzmichnet

Das tut mir aber leid, dass ich mit meiner Recherche nicht helfen konnte, sorry!

0

Was möchtest Du wissen?