Wie pflanzt sich das Rotkehlchen fort?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Welli993324 Vielen Dank für den netten Stern! 👋 Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag!

1
@Birgitmarion

Gerne doch! Entschuldigung, dass ich deinen Kommentar erst jetzt gesehen habe...^^

1
@Welli993324

Das macht doch gar nichts! Ich bin, trotz Zwangs-daheim bleiben, auch z.Zt. weniger im Forum. Aber das ist dem schönen Wetter geschuldet. Da sitze ich lieber draußen und lese, als dass ich rein und an den PC gehe...

1
@Welli993324

Am liebsten Mittelalterromane, die aber gut recherchiert worden sein müssen! Und Du?

1
@Birgitmarion

Ich lese momentan viel über grieschiche Mythologie. Percy Jackson und so... jetzt lese ich zur Zeit (zum 5. ider 6. mal) die wilden Hphber Teil 4^^

1
@Welli993324

Nein, so bewandert bin ich leider nicht! Ich habe in meinem Schrank viele Bücher, die ich fast alle mehrfach gelesen habe. Immer mit viel Zeit dazwischen. Was mir nicht gefallen hatte, gab ich weiter...

1
@Birgitmarion

Oh, wie schön -

Ich würde allerdings nie meine Bücher weggeben xD , jedenfalls nicht meine "Herzensbücher"...

1
@Birgitmarion

;-) Klaro!

Die wilden Hühner ist mein absolutes Lieblingsbuch, aber ich glaube, aus dem Alter bist du raus xD (?)

0
@Welli993324

Haha, ganz bestimmt, denn ich werde dieses Jahr 70! Im Innersten bin ich aber sehr, sehr jung geblieben!

1

Wie bei anderen Vögeln auch!

Die Paarbildung bei den Vögeln ist oft mit einer Balz verbunden, bei der sich das Weibchen ein Männchen aussucht.
[...]
Die eigentlich Befruchtung findet bei den Vögeln innerlich statt, obwohl das Männchen bei den meisten Arten keinen Penis besitzt, sondern nur einen erektilen Fortsatz an der Kloake (der Fortpflanzungsöffnung).
Bei der Befruchtung wird die Kloake vorgestülpt und der Samen in die Kloake des Weibchens entleert.
[...]
Die Fortpflanzung erfolgt bei allen Vögeln durch dotterreiche und hartschalige Eier, die meistens in mehr oder weniger kunstvollen Nestern abgelegt werden.

Quelle

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Abitur 2016

Danke!!

0

Die Balz und Paarbildung beginnt schon im Dezember - bei denjenigen Vögeln, die in südlicheren Gefilden überwintert haben, jedoch erst nach ihrer Rückkehr an die Brutplätze. Der Neststand ist außerordentlich variabel, wobei Bodennester zwischen Wurzeln, unter Baumstämmen, in Erdlöchern oder im Gras favorisiert werden. Auch niedrig hängende Halbhöhlen-Nistkästen werden öfters angenommen. Die Brutzeit beginnt Anfang April und endet im Juli. Das Gelege umfasst drei bis sieben gelbliche Eier mit zahlreichen rotbraunen Punkten und Linien. Nach 12 bis 15 Tagen schlüpfen die Jungvögel. Sie verlassen das Nest nach 13 bis 15 Tagen. Zwei Bruten pro Jahr sind keine Seltenheit.

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-jahres/1992-rotkehlchen/index.html

Mit anderen Worten, sie "vögeln" wie es Vögel eben so machen. ^^

Das Männchen steigt auf das sich duckende Weibchen und presst seine Kloake auf die Kloake des Weibchens. So übergibt er seine Spermien an das Weibchen und das Ei wird befruchtet.

Es ist ein Vogel.

Ein Männchen und ein Weibchen paaren sich, das Weibchen legt ein oder mehrere Eier mit harter Schale, in denen der Embryo heranreift.

Danke

0