Wie ortet die Polizei Smartphones- könnten sie mich orten?

7 Antworten

Hallo,

es gibt mehre Möglichkeiten, jede davon ist mit anderen rechtlichen Voraussetzungen verknüpft. Zu sehr kann ich nicht ins Detail gehen, da einiges davon Verschlusssache ist:

Grob lässt sich sagen, dass es verschiedene Funkmasten gibt, welche ein Handysignal aussenden (damit du Verbindung hast). Diese haben einen gewissen Abstrahlwinkel und eine abnehmende Intensität. Aufgrund deines eingewählten Funkmastens, der Intensität dieser Verbindung und weiteren Funkmasten, kann durch den Schnittpunkt der Strahlungen dein Aufenthaltsort relativ genau bestimmt werden (bei Vermissungen etc.)

Bei Straftätern, bei denen eine Meter genau Ortung notwendig ist, gibt es andere Verfahren, aber die darf ich dir wirklich nicht schildern;)

Grundlegend würde sich die Polizei dann an Deinen Mobilfunkanbieter wenden müssen, um die sogenannten "Zellendaten" Deines Telefons von ihm herausgegeben zu bekommen. ( Triangulationsdaten ).

Diese Handhabe hat die Polizei aber auch nur nach richterlichem Beschluss, wenn eine hinreichend schwere Straftat / Verbrechen diesen Eingriff in das Datenschutzrecht überhaupt begründet.

Diese Möglichkeit nur für DEN Fall, dass Du keine Ortungs-App / GSM - Ortungsdienste auf Deinem Mobiltelefon zustimmend / willentlich  installiert hast. 

Dann werden die GSM-Zellendaten Deines Handys im GSM-Funknetz ausgewertet.

Wie kann man sich davor schützen ?

0
@Denescus

Der Mobilfunkanbieter speichert diese Daten automatisch und muss es nun sogar etwa 3-6 Monate ( bin nicht ganz sicher über den genauen Zeitraum ) nach der aktuellen Fassung der "Vorrats-Datenspeicherung.

Keine Sorge, ausser der Polizei ,bei wie gesagt hinreichend schwerem Tatverdacht, kommt niemand an diese GSM-Lokalisierungsdaten vom Mobilfunkbetreiber dran.

Beim Smartphone an sich wird es schon schwieriger, denn hier liegt es in DEINER Hand, welche Apps mit welchen Zugriffsrechten und Funktionen Du Dir herunterlädst und installierst. ( das hat nichts mit den von mir erwähnten "Basisdaten" der reinen GSM-Netzortung zu tun )

1
@Parhalia

Danke für deine detailreichen Antworten!!

Eine Frage bleibt mir jedoch noch offen,  wie erkennt die Polizei welchen Mobilfunkanbieter ich nutze,  ohne meine Telefonnummer, ect zu kennen?

0
@Denescus

Du versuchst es mit "Verschleierungstaktik". Dürfte bedingt sogar funktionieren, wenn niemand die "IMEI" Deines Mobilfones zuordnen kann und Du stets auf "Prepaid" setzt.

Noch sicherer wäre DANN nur noch der komplette Verzicht auf Mobilfunk und der Schritt zurück zu öffentlichen Fernsprechern.

0

1. durch GPS, sofern bei dir eingeschaltet

2. durch Triangulation. Hierbei werden drei Sendemasten deines Anbieters zur Berechnung zugrundegelegt. Diese bilden zusammen ein Dreieck. Diese (optische) Abstandsmessung wird mit Hilfe der Trigonometrie berechnet.

Wie findet die Polizei meinen Anbieter heraus ? 

0

Was möchtest Du wissen?