Wie oft kann ich eine Systemkamera mit 10'000 mAh Powerbank aufladen?

4 Antworten

grob geschätzt auf grund der speicherverluste und der hohen eigenerwärmung des akkus in der powerbank würde ich sagen vier, wenns gut geht 5 mal.

die ladegeschwindigkeit dürfte ungefähr die gleiche sein, wie wenn du sie mit dem beiliegenden netzteil lädst...

lg, Anna

Die Frage ist nicht ganz so einfach zu beantworten, aber bei einer Powerbank mit USB-Ladespannunganschluss können wir schon mal davon ausgehen, dass sich ein Li-Ion Akkupack darin befinden wird. Bei solch einen Akku kann man zu etwa 80 - 85 % seiner Nennkapazität in der Regel problemlos nutzen. 

Gehen wir weiters davon aus, dass beim Spannungsübertrag ( Ladevorgang ) mit etwa 10 - 15 % Wandlungsverlusten ( Wirkungsgrad ) zu rechnen ist. 

Dann kämen wir in etwa auf

 (10000 mA/h x ( 0,8 - 0,10) ) ÷ 1020 mA/h = ~ 6,86. 

Wenn beide Akkus jetzt jeweils eine Nennspannung von 3,7 Volt hätten, kämen wir hier in etwa auf 6-7 Ladezyklen wenn Du Deinen Cam-Akku vollständig entlädst, bzw. etwa 7-8 Zyklen, wenn Du auch diesen Akku nicht unter etwa 10-15 % Restkapazität entlädst. 

Bei unterschiedlichen Akku-Nennspannungen müsste man diese Rechnung über die jeweiligen Wattstunden ( Wh ) der beteiligten Akkus vornehmen. 

Der begrenzte Betriebsbereich zwischen ca. 10% und 80% gilt aber gleichermaßen für Powerbank und Handyakku. Daher musst du das in deiner Rechnung sowohl im Zähler als auch im Nenner einrechnen. Dann kürzt sich das wieder raus.

Die Wandlungsverluste müssen aber natürlich berücksichtigt werden.

0
@Comment0815

Das habe ich in meiner 2. Schätzangabe mit 7-8 LZ gegenüber rechnerisch etwa 6-7 LZ bereits grob überschlägig berücksichtigt. 

1

Ganz entscheidend ist hier, welche Spannung die beiden Akkus haben.

Damit kannst du nämlich die Batteriekapazität in Wh ausrechnen. Und die ist es, die eigentlich aussagekräftig ist.

Ja das ist korrekt, aber ich gehe davon aus die Spannung ist bei beiden gleich, also würden die 9.8 mal laden stimmen.

1
@DerKorus

Naja, rein rechnerisch schon. Die Annahme, dass die Spannungen gleich sind, ist aber nicht sicher. Es kann sein, dass das zutrifft, es kann aber genauso gut sein, dass es nicht stimmt. Deshalb wären nähere Infos vom Fragensteller gut.

Man muss außerdem bedenken, dass man sicher keinen Wirkungsgrad von 100% erreicht. Andererseits lädt man das Handy ja nicht erst, wenn es bis zum letzten Rest leer ist, sondern schon bei 10-30% Die beiden Effekte dürften sich schätzungsweise ungefähr aufheben, sodass 8-10 Ladungsvorgänge eine gute Schätzung sein dürften. Um das genau auszurechnen, fehlen aber einige Infos und auch ein bisschen Erfahrung mit Powerbanks.

0

Du kannst sie 9 mal komplett und nochmal bis ca 80% aufladen. Wie lange das dauert kann ich mit den Daten alleine nicht bestimmen.

Was möchtest Du wissen?