Wie nennt man Jemand der sich für unentbehrlich hält?

9 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtigtuer, Unabkömmlicher, Unersetzlicher, Unabdingbarer, Unverzichtbarer, Unbezahlbarer, Unerlässlicher, Bedeutungsvoller.

Ironisch auch: Graue Eminenz, notwendiges Übel ;-)

Leider fand ich kein einziges lateinisches Synonym!?

LG!


Das muss man unterscheiden, ob es jemand ist, der sich selbst als unentbehrlich hält, weil für ihn selbst auch sein Leben am wichtigsten ist ,...oder er für andere sich unentbehrlich bezeichnet und die Position von anderen  einnimmt , ohne darüber nachzudenken, welch Sinn und Zweckmäßig ...( Anzeichen eines Cholerikers , Rechthaber , Besserwissers, bis hin zum Größenwahn )

Beim 1.  liegt es wohl in seiner eigenen Verantwortung , da er als Individium vom niemand ersetzt werden kann...

Beim 2.  ist es wohl eine Form der Selbstüberschätzung mit Minderwertigkeitskomplexen, die eine scheinbare Sicherheit vortäuschen soll...

Mr. Savage ;-)


rehlein48  10.05.2015, 20:03

Wie heißt es doch so schön, Savi: "Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung"., ha ha ha. Bessere Dich bloß nicht, lach. ^^

9

Nee kann ich nicht schreiben, das nennt man Uservorführung das tut man nicht;-))


Gina02  10.05.2015, 15:27

Warum denn nicht? Derjenige wär´doch echt stolz d´rauf!!!

8

Mir fällt spontan "arrogant" ein.


Sigoron  08.05.2015, 13:41

aber du suchst vermutlich ein Nomen...

0