Wie merkt man das jemdand kkifft?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe selten so viel Quatsch auf einen Haufen zu einer simplen Frage gelesen wie in den hier gegebenen Antworten. Es scheint tatsächlich so, als wenn es jede Menge (unfähige) Arzt- oder Polizisten-Anwärter unter den Antwortgebern gibt, aber niemanden, der den Geruch von verbrennendem Cannabis eindeutig beschreiben könnte.

Cannabis hat eine Unzahl an Wirkstoffen, darunter auch ätherische Öle. Es kann daher nicht ausreichend sein, den Rauch mit "süßlich" beschreiben zu wollen, denn süßlich riecht es auch in einer Bonbon-Fabrik. Ebenso bietet der sog. "Lichttest" keine ausreichende Gewähr dafür festzustellen, ob jemand Cannabis konsumiert hat, nachdem eine veränderte Pupillenreaktion sich auch durch legal verschriebene Medikamente ergeben kann. Rote Netzhäute und "Schweinchen-Augen" kommen in der Regel bei Konsumenten vor, die eine falsche Inhaltionstechnik ausüben (tiefstes auf Lunge-Ziehen mit anschließendem Luftanhalten) und die genossene Substanz mehr als erforderlich eingesogen - also quasi überdosiert - haben. Erfahrenen Kiffern sieht man den Konsum äußerlich nicht oder kaum an. Diese Klientel wird auch nicht träge, weil ihnen die unterschiedliche Wirkungsweise von THC und CBD (die psychoaktiven Hauptbestandteile des Cannabis) bekannt ist und sie daher oftmals frisches Gras altem Dope (Haschisch) vorzieht. Frisches Gras hat einen überwiegenden THC-Anteil; Dope (mitunter jahrelang unterwegs zwischen Hersteller und Endverbraucher) hat einen hohen CBD-Anteil, was den Konsumenten bei unsachgemäßem Gebrauch mit Chipstüte, Joghurt, Kuchen und sonstigen Sweeties für 2-3 Stunden auf die Couch nagelt.

Wer also wissen will wie Cannabis riecht (beim Abbrennen oder davor), der sollte sich ein Geruchs-Erinnerungsbild am Original verschaffen. Das ist so ähnlich, als wenn einem schon mal das Odeur von Erbrochenem in die Nase gestiegen ist...der im Gehirn abgespeicherte Geruch würde demnach auch bei geschlossenen Augen wiedererkannt werden. Wem es allerdings an Phantasie mangelt oder an Worten diese Phantasie zu beschreiben, der würde auch den Geruch von hochgewürgtem Magen-Inhalt nur als "süßlich" beschreiben...

 - (Rauchen, Cannabis, Geruch)  - (Rauchen, Cannabis, Geruch)  - (Rauchen, Cannabis, Geruch)

ich bekomme immer rote augen. egal ob mit vaporizer, bong oder joint. das kann man auch nicht verallgemeinern. der eine bekommt keine rote augen, der andere schaut schon nach ein paar zügen eingeraucht aus, wie ich zum beispiel. ich brauch gar nicht viel rauchen und die sind schon klein und rot.

0

Erstmal dickes Lob für diese Antwort. Hast dir viel Mühe gegeben und ich muss dir auch, bis auf die Sache mit den roten Augen oder wie sie genannt hast "Schweinchen-Augen", recht geben. Das ist bei jedem Menschen verschieden. Manchen sieht man nicht an, dass sie gekifft haben und manchen sieht man es schnell an, wie mir zum Beispiel. Bekomm' ziemlich schnell rote und zugedrückte Augen, deshalb gehe ich unter anderem breit auch nicht gerne unter Menschenmassen. :)

0

Ich bekomme danach immer einen Fressflash, das bedeutet ich muss richtig viel essen und trinken und dann bekommst du auch oftmals rote Augen und ich habe das Gefühl das wenn ich an den PC danach gehe sieht alles ein wenig rötlicher aus aber ist nur bei mir so.

Er ist nicht sonderlich schnell, was die Reaktionen angeht und manchmal hat man das Gefühl man spricht gegen die Wand (er nimmt's nicht so wahr) .und riecht anders als Tabak...

Hallo...der Rauch riecht anders, derjenige bekommt einen trockenen Mund und weite Pupillen...liebe Grüße

Die Augen sehen anders aus. Und es riecht süßlich.

Was möchtest Du wissen?