Wie lerne ich am besten Elektronik-Schaltpläne zu lesen, nachzubauen und zumessen?

5 Antworten

Hallo malabhau,

Ich habe ab 10 mit Elektonik angefangen. Ich bekam einen Elektronik- bzw. Radiotechnik Experimentierkasten von Kosmos.

Das war ein kleines Plastik-Pult, in dem bereits einige Bauelemente fest abgebracht waren. Die anderen Bauteile waren auf kleinen steckbaren Montageplättchen montiert, dazu gab es ein Anleitungs- und Übungsbuch zu den grundlegenden Funktionen von Transistoren, Dioden, Kondensatoren, Widerständen, Spulen usw.

Dann habe ich mir in Büchereien entsprechende Fachliteratur ausgeliehen und gelesen, gelesen und nochmal gelesen. Dadurch kam ich auf Ideen, was ich mit dem angelesenen Wissen alles anstellen könnte, und nachdem ich mir die Anfertigung von gedruckten Schaltungen beigebracht hatte, fing ich an, alles zu bauen, was mir in den Sinn kam.

Heute hat sich unendlich viel getan und zum Positiven verändert, du hast es mit dem Start viel einfacher.

Ich zeige dir mal, wie ich es heute machen würde. Da du einen PC hast und mit dem Internet vertraut bist, kannst du dir alles an Information in dein Zimmer holen, ohne es jemals verlassen zu müssen. Einen Elektronikbaukasten benötigst du heute auch nicht mehr, denn du kannst dir so einen Kasten ganz einfach selbst zusammenstellen und nach belieben erweitern, die Aufgaben findest du im Internet.

Alle folgenden Links nach dem ersten sind von mir verändert worden, da man bei GF nur einen Link posten darf. Ersetze das von mir vorangestellte x durch www oder das y durch http, kopiere den Link in die Adresszeile deines Browsers und alles funktioniert wieder.

Hier holst du dir die Ideen und die Grundlagen her

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0208031.htm

x.b-kainka.de/bastel0.htm

y://elektroniktutor.oszkim.de/sachreg.html
y://schulen.eduhi.at/riedgym/physik/auswahl.htm
x.leifiphysik.de
x.hobbyelektronik.de/willkommen/
y://elektronikbasteln.pl7.de/

Das sind sogenannte Steckboards/Breadboards, mit denen du Versuchsaufbauten anfertigen kannst. Einge der Beispiele kommen aus Honkong/China, du findest die gleichen Produkte natürlich auch in Deutschland im Elektronikhandel:

x.ebay.de/itm/830-700-400-170-Kt-Breadboard-Steckbrett-Steckboard-Experimentierbrett-Auswahl-/201044343337?var=&hash=item2ecf2d3a29

x.ebay.de/itm/Breadboard-Experimentierboard-Steckboard-830-Kontakte-Steckplatine-/371315114061?hash=item56741b004d
x.ebay.de/itm/Breadboard-Experimentierboard-Steckboard-830-Kontakte-Steckplatine-/371315114061?hash=item56741b004d
x.ebay.de/itm/Breadboard-400-Kontakte-Steckbrett-Steckboard-130-tlg-flex-Drahtbrucken-Kabel-/361094625010?hash=item5412eab6f2

Diese Seite zeigt dir alle Elektronik-Online-Händler, da kaufst du für wenig Geld die Bauteile zu deinen Experimenten oder suchst dir einen Händler vor Ort

x.mikrocontroller.net/articles/Elektronikversender

Was du unbedingt benötigst, ist ein Lötkolben, die preiswerten reichen erst einmal. Wenn du aber bei der Elektronik bleibst, lohnt sich die Anschaffung eines qualitativ hochwertigen.
Ich benutze heute noch Lötkolben von Weller(Magnastat) und von Ersa...die funktionieren  nach über 40 Jahren immer noch einwandfrei

einfach, aber hat alles, was man so braucht:

x.pollin.de/shop/dt/NTI4OTUxOTk-/Werkstatt/Loettechnik/Loetgeraete/Regelbare_Praezisions_Loetstation_FIXPOINT_AP2.html

besser

x.pollin.de/shop/dt/NTQ5OTUxOTk-/Werkstatt/Loettechnik/Loetgeraete/Loetstation_ZD_931.html

Für Fortgeschrittene, die heutige, moderne und miniaturisierte Elektronikbauteile (SMD-Bauteile) verwenden möchten, also auch hochintegrierte Schaltkreise mit vielen Anschlußkontakten, da kommst du mit einem normalen Lötkolben nicht weit. Für den Anfang eher nicht geeignet.

x.pollin.de/shop/dt/MjM4OTUxOTk-/Werkstatt/Loettechnik/Loetgeraete/Heissluft_Loetstation_mit_LCD_ZD_939L_4_Wechselduesen.html

Dann benötigst du noch etwas Werkzeug

x.ebay.de/itm/InLine-PRAZISIONS-ZANGEN-UND-SCHRAUBENDREHER-SET-FUR-ELEKTRONIK-MODELBAU-19-TLG-/141521319190?hash=item20f353f516

Das reicht fürs Erste, bei weiteren Fragen kannst du dich jederzeit melden.

Viel Spaß an der Elektronik

Grüße, Dalko

Ich hab mein wissen größtenteils aus dem Internet unf aus dem Physik buch von unsere schule . Also ich wird dir eventuell so en kleinen baukasten empfehlen die gibt es auf Amazon . Kommt auch drauf an wie gut du momentan mit dem thema vertraut bist. Wenn du noch fragen zu dem thema hast kannst du mir gerne schreiben da ich mich selbst sehr viel mit elektronik beschäftige :).

Einwenig Wissen hab ich schon nun möchte ich es praktisch umsetzen. Welchen Baukasten würdest du denn empfehlen? Könnte auch umfrangreicher sein. Nur noch nichts mit programmieren. Wäre mir wichtig Schaltpläne nachzubauen zu verstehen und zu messen.

Wie kann ich jemanden schreiben hier?

0

Was möchtest Du wissen?