Wie lange sollte man Brennholz aus Kiefer trocknen?

4 Antworten

6 Monate trocken lagern reicht,die Fachhochschule Triesdorf Weihenstephan hat einen Versuch gemacht immer ein m³ verbrannt.bei kiefer/fichte hatte es nach 6 Monaten Lagerzeit den höchsten Brennwert,nach einem Jahr weniger und nach 2 noch weniger.Eiche Buche war genauso nur 8 Monate Lagerzeit

Dass dieses Holz 2 Jahre lagern soll, ist typisch deutsch. Kieferholz ist nach einem heißen Sommer furztrocken und kann ohne Probleme verbrannt werden. Ich trockne Kiefer, Akazie und Eiche, die ich im Frühjahr schlage, einen Sommer, und dann kommt das in den Heizkamin. Kein Problem mit dem Entzünden, kein Problem mit der Rauchgasentwicklung.

Wenn du in der Lage bist, das Holz abzudecken, wenn es regnet, und auf, wenn die Sommersonne scheint, dann hast du diesen Winter kein Problem damit.

Nein, zwei Jahre sollte es schon trocknen.

olle kamellen,schlau machen was die neuesten messungen bringen,nach 6 Monaten den höchsten brennwert,danach geht's bergab

0

Wäsche im Winter trocknen (Sublimation)

Wenn ich meine Wäsche im Winter raushänge gefriert sie ja, und wird dann trocken. Durch die Sublimation wird die Wäsche dann trocken.

Funktioniert das auch, wenn ich die Wäsche draußen gefrieren lasse und sie im gefrorenen Zusatnd in den Wäschetrockner gebe? Oder wird sie dann nur wieder aufgetaut und wird wieder nass ?

...zur Frage

Wie viel Lagerplatz brauch man für 20 Meter Holz?

Hallo Leute,

ich bekomme demnächst zum ersten Mal Brennholz (Holzstämme) geschickt, die ich dann in 1 m Stücke spalten und zum Trocknen lagern möchte. Es handelt sich um Buche.

Kann jemand ungefähr einschätzen wie viel Platz ich dafür brauche?

Ich möchte das Holz gerne auf Paletten legen, also wie viele Paletten werde ich wohl ungefähr nebeneinander aufreihen müssen, dass ich alles aufeinander stapeln kann?

Die Wiese, wo ich das alles lagern werde ist zwar groß genug, aber da diese noch anderweitig genutzt wird, müsste ich den benötigten Platz grob einschätzen. Mir ist natürlich klar, dass 20 m von sehr dicken Stämmen mehr Platz benötigen als 20 m dünne Äste :-) Mir geht es hier wirklich nur um eine grobe Einschätzung.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Brennholz sammeln im Wald?

Darf ich denn im Wald Brennholz kostenlos sammeln wenn es sich um Bruchstücke handelt also kein gefälltes oder fertig geschnittenes Holz versteht sich von selbst

...zur Frage

Wie brennt Hartholz?

Unser Kaminofen ist neu, wir haben keine Erfahrung im Heizen mit Holz.

Zu Beginn heizten wir mit Brennholz aus Säcken aus dem Baumarkt. Damit kamen wir gut klar. Doch auf die Dauer ist das zu teuer. Deshalb bestellten wir uns von einem Bauern eine Ladung Holz. Er verkaufte es als Hartholz. Wir feuerten den Ofen gleich an und bemerkten, dass das Holz nur glimmt und nicht brennt. Es wird warm, hat aber keine Flammen.

Der Lieferant gab an, er habe das Holz für 6 Monate im Schuppen gelagert und es sei trocken.

Brennt Hartholz wirklich ohne Flammen?

Vielen Dank

...zur Frage

Curry trocknen

Hallo :-)

Wie haben nun eine Curry-Pflanze in unserem Garten und möchten für den Winter etwas Curry trocken. Wie gehen wir am besten vor? Ganze Zweige? Oder muss ich den getrockneten Curry fein reiben?

...zur Frage

Tannen als brennholz verkaufen,wieviel?

Hallo Ich habe in meinem Garten ca 15 Tannen (etwa 10m hoch) gefällt und wollte die Stämme als brennholz verkaufen. Leider hab ich keine Ahnung für wieviel ich diese verkaufen kann da ich sowohl die raummeter als auch die m3 nicht errechen kann. Gibt es da ne pauschale pro tanne die variiert oder wie lässt sich der preis ermitteln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?