Wie lange riecht Hündin "läufig"?

3 Antworten

riechen tun sie noch eine ganze weile gut...aber wen sie den rüden wegbeisst,nehm ich mal an beim 24.tag, das die stehtage vorbei sind und nix mehr passieren kann...zur sicherheit warte noch ein paar tage...und lass den jungen herr nicht aufreiten(wird die hündin eh nicht mehr zulassen) ansonsten kanns sein das die hündin den rüden mal kurz fetzt weil er ihr auf den senkel geht

Hündinnen können noch eine ganze Weile gut riechen für Rüden ;-) Meine Hündin war vor 3 Wochen läufig und unser Jungspund aus der Siedlung der in der Blüte seiner Hormone steht, hängt ihr immer noch am Po, wenn wir ihn treffen. :-)

Da der Rüde ja wohl auch gerade diese Phase durchmacht, würde ich einfach ein Auge weiterhin drauf werfen. :-)

Mach ich eh, unbeaufsichtigt lasse ich sie gar nicht also mindestens einer kommt gerade mit egal wohin ich gehe. Und nachts sind sie auch getrennt.
Naja der Herr scheint verstanden zu haben dass da irgendwas tabu ist aber wenn sie sich zu ihm hinbewegt ist er etwas überdreht.
Aber rein theoretisch, selbst wenn etwas passiert, kann da wirklich noch was passieren? Immerhin ist sie ja schon nichtmehr läufig sondern riecht nur noch interessant?

1

Puhh... Ehrlich gesagt: Ich habe keine Ahnung und würde auf Nummer sicher gehen! Also die Tiere ständig unter Aufsicht halten. Leben die in einem Haushalt? Dies stell ich mir recht stressig für alle Beteiligten vor...^^

Davon abgesehen kenne ich einige Hündinnen (... und leider auch Kastraten), welche anscheinend immer irgendwie läufig riechen. Jedenfalls werden sie permanent bedrängt, ganz unabhängig von der Läufigkeit. Keine Ahnung, warum das so ist.

Eigentlich nein, auf die Hündin passe ich regelmäßig auf, der Rüde ist nur vorüber gehend da (seine Besitzerin bringt Welpen zu ihren "Sozialisationsfamilien" weil sie Assistenzhunde trainiert und es schwer wäre da auch welche nach Deutschland gehen und sie ihn nicht mit mitbringen konnte.
Naja hab ein Auge drauf und in der Nacht trenne ich sie, aber meine wirkliche sorge ist, ob nicht doch etwas passieren könnte.
Hab logischerweise mit beiden Besitzern geredet und denen über den jeweils anderen Hund (und die Läufigkeit/existenz von "allem untenrum") informiert und beide meinten das geht so in ordnung und dass nichts passieren könnte, naja hier bin ich und mach mir trotzdem gedanken deshalb.

1
@dickefettepony

Okay. Dann musst Du halt gut aufpassen, es wäre echt blöd für die Hündin, wenn sie belegt werden würde...^^

0

Was möchtest Du wissen?