Wie lange kann eine angefahrene Katze Überleben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich hoffe natürlich, dass es deiner Miez morgen wieder besser geht. 

Ich hatte vor vielen Jahren einen Kater, der von einem Auto angefahren wurde. Er konnte nicht mehr selbständig laufen, und da man damals (das ist wohl 30 Jahre her) Katzen noch nicht chippen oder tätowieren konnte, hatte meiner ein Halsband mit Adresse (würde ich heute auch nie mehr machen - Strangulationsgefahr). Aber dieses Halsband hat ihm das Leben gerettet, denn der, der ihn angefahren hat, hat mich angerufen und mir mitgeteilt, wo er liegt und dass ich ganz schnell kommen solle.

Wir also da hin, Kater in einen Wäschekorb gelegt und den Tierarzt aus dem Bett geholt. Das war mitten in der Nacht. Der Kater hatte einen verschobenen Unterkiefer, konnte seine Hinterbeine nicht mehr bewegen und hat nur gejammert. Der Tierarzt hat ihm auch erstmal ein Schmerzmittel gegeben und uns mitgeteilt, wenn er die Nacht überlebt, dann schafft er es. Er hat überlebt. Er hat sich langsam erholt, sein Schwanz blieb zwar gelähmt, aber er konnte wieder laufen und rennen, wie früher. Der Kiefer wurde auch nicht mehr 100% gerade, daher fielen ihm relativ früh die Reißzähne aus. Aber er wurde wieder.

Ich möchte dir Mut machen, dass du deine Katze nicht aufgibst. Morgen kann der Tierarzt ein Röntgenbild machen und einen Ultraschall, um zu schauen, ob und welche Organe etwas abbekommen haben. Wenn es geht, nimm morgen frei, damit jemand bei  ihr ist. Ich habe mich damals krank schreiben lassen, denn ich war ein nervliches Wrack. 

Wichtig ist, dass sie es warm hat (kalte Fliesen sind nicht gut, leg ihr eine Decke oder eine alte Matratze da hin (kann dir vielleicht jemand einen Laufstall leihen, damit sie sich nicht noch mehr verletzt?). Wenn sie jetzt heute nicht frisst, ist das auch okay, nur etwas Flüssigkeit wäre wichtig. Hast du eine Plastikspritze, womit du ihr Wasser oder laktosefreie Milch einflößen kannst? Der Tierarzt hat auch ein spezielles Aufbaupulver zum Anrühren für Katzen, die nicht fressen. Lass dir das morgen geben, falls sie immer noch nichts will. Im Falle sie operiert werden muss, ist es sowieso besser, sie hat nichts im Magen.

Einschläfern bitte wirklich erst dann, wenn der Tierarzt sagt, es ist nichts mehr zu machen. Ich drücke die Daumen, dass alles wieder gut wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso wartest Du nicht einfach mal ab, was der Tierarzt morgen meint.

Statt Katzenmilch könntest Du besser ne laktosefreie Milch geben, die ist gesünder für Deine Katze und achte auch, dass sie nicht zu lange und dauerhaft auf den kalten Fliesen liegt.

Tröste Deine Katze, rede mit ihr und wenn sie es mag, kannst Du sie auch vorsichtig streicheln. Einschläfern ist immer die allerletzte Möglichkeit und nur dann, wenn wirklich nichts mehr geht. Aber das solltest Du mit Deinem Tierarzt besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Katze noch laufen kann und der Tierarzt keine inneren Verletztungen festgestellt hat, dann wird es halb so schlimm sein. Kann der Schock sein. Kann eine Gehirnerschütterung sein (da ist ein Mensch auch ziemlich platt)....

Ich weiß nicht, wie man da sofort ans einschläfern denken kann. Wäre es ein Notfall, dann hätte der Tierarzt an eine Tierklinik verwiesen wegen Not-OP und so weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie läuft usw. dann wird das wieder ;-)

aber achte darauf das sie möglichst nicht immer auf den kalten Fliesen liegt! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat der Tierarzt sie nicht geröntgt oder per Ultraschall nachgeschaut?

Das ist zwingend notwendig in diesem Fall.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
29.02.2016, 19:33

Auch wenn hier ein Weltmeister glaubt, einen Pfleil nach unten geben zu müssen, die Antwort ist völlig richtig!!!
Hab wenigstens den Mut, den Grund für den Negativpfeil zu nennen!

2

Wieso gleich einschläfern? In der feien Natur werden die Tiere auch nicht eingeschläfert. Warte doch erstmal ab wie der weitere Verlauf ist. Vllt geht es ihr in paar Tagen schon besser. Gebe ihr etwas zeit und beobachte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann hier nun wirklich keiner beurteilen, aber ich finde, deine Katze hat eine faire Chance verdient.

Frag morgen deinen Tierarzt, wie er die Chancen einschätzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht einschläfern lassen

Vielleicht ist in ein paar Tagen wieder alles Super aber gehe nochmal mit ihr zum Tierarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein beileid,

das kommt darauf an ob und wie schlimm innere organe verletzt sind.

das kann man wohl nur ganz genu nach einer obduktion wissen.

also keine antwort möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
29.02.2016, 19:38

Das kann man aber auch vor dem Tod schon feststellen, der hoffentlich nicht eintritt ^^ ... . Eine Obduktion macht man eigentlich an einer toten Katze nur, wenn ein Verbrechen vor lag (Vergiftung o.ä.)

Der Tierarzt kann die Katze röntgen und einen Ultraschall machen. wie beim Menschen auch. Daran kann er sehen, wie es in der Katze aussieht... . Also Antwort doch möglich ;o) .

1

Was möchtest Du wissen?