Katze frisst nicht mehr hat kein Stuhlgang usw..was könnte sie haben?

19 Antworten

Es wäre wirklich sinnvoll, die Katze morgen früh einem Tierarzt vorzustellen, um mal die Leber- und Nierenwerte im Labor zu überprüfen.Um ehrlich zu sein, hättest du das eigentlich spätestens am 2. Tag schon tun sollen, - aber das weißt du ja inzwischen selbst, hoffe ich.Im Badezimmer auf den Fliesen liegt sie mit hoher Wahrscheinlichkeit deshalb, weil sie Fieber hat und sich kühlen will.Wenn du ein Thermometer da hast, kannst du das ja evtl. mal überprüfen. Alles, was bei 38,5 und höher liegt ist zu hoch.Du könntes der Katze helfen, sich zu kühlen, indem du ihr ein feuchtes Handtuch um die Füße legst, - in der Hofnung, dass sie sich das gefallen lässt und liegen bleibt.Wenn sie nicht frisst, ist es eher normal, dass auch nichts (oder nur wenig) hinten raus kommt. Trotzdem ist das natülich bedenklich, dass sie nicht frisst und kaum trinkt.Ich drücke dir die Daumen, dass das gut ausgeht.

Vermutlich hat deine Katze einen Darmverschluss und evtl. ist sie morgen schont tot, dies sogar bevor du den Tierarzt konsultiert hast. Dies ist ein absoluter Notfall und du solltest dich an den tierärztlichen Notdienst wenden - möglichst sofort!

Ja - den gleichen Gedanken hatte ich auch!

0

da geht man z.b. in die tierklinik, die gibt es ja schon fast überall oder eben früher zum tierarzt wenn es eh schon ein paar tage so ist.ich wäre schon längst dort und würde hier nicht lange fragen wenn es doch dringend ist. da kann ich auch nur den kopfschütteln

Ohjee, um gottes Willen. Sofort zum Tierarzt mit dem Mietzilein und nicht bis Morgen warten!!!!! Da haben meine Vorredner schon recht. Die Katze kann einen Darmverschluss haben und innerhalb kürzester Zeit an diesem erliegen. Also, 11833 anrufen und nach der Nummer des tierärztlichen Notdienstes fragen und sofort ins Taxi mit dir und der Katze und auf dahin. Aber angesichts des doch stolzen hohen Alters deiner Katze solltest du dich vielleicht mit dem Gedanken vertraut machen, dass sie möglicherweise eingeschläfert werden muss, um ihr weiteres Leid zu ersparen. Auch, wenn das natürlich absolut scheiße ist, aber jedes Leben findet irgendwann leider mal ein Ende. Und jedes Ende ist auch ein neuer Anfang. Ich wünsche dir viel Kraft und gute Besserung an dein Mietzilein. Ich habe selbst einen Kartäuser-Kater (4 Jahre) und kann mir gut vorstellen, wie du dich gerade fühlst :-(

Ich denke das klingt nach Nierenversagen. Ich vermute, dass deine Katze nicht mehr lange zu leben hat. Ich musste da im November letzten Jahres durch... tut mir leid... Man kann noch Mittelchen geben um es zu verlängern, aber bei so heftigen Syntomen klingt es nach Versagen, dass nicht mehr regenerierbar ist. Aber der Tierarzt kann dir Genaues sagen.

Ich vermute, dass deine Katze nicht mehr lange zu leben hat.

Tut mir leid für Dich und Deine Katze, ich weiß, wie man sich da fühlt. Trotzdem finde ich es, sorry, bedenklich, hier "auf die Entfernung" die Aussage zu tun, daß die Katze der Fragestellerin nicht mehr lange zu leben hat. Das könnte bei Tierbesitzern zu der Entscheidung führen, die Katze kurzerhand einschläfern zu lassen, insbesondere bei Tierbesitzern wie "catycat", die offenbar eh nicht allzu sehr dazu neigt, schnell und viel für ihre Katze zu tun. Auch ihre eher leicht gelangweilt klingende Antwort "..ich werd mich mal nach der Nummer schlau machen " (wieso nicht schon längst getan??) oder "es bringt garnichts hier zu lästern, ich bemüh mich schon" (warum erst nach Tagen, in denen die Katze bereits litt?) sprechen dafür.

0

Was möchtest Du wissen?