Wie lange Jim Beam haltbar?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Whisky ist so gut wie unendlich "haltbar". Irgendwann verändert sich aber halt der Geschmack wenn er langsam zu verdunsten anfängt. Mit einem Jahr bist du aber noch weit, weit entfernt von dem Zeitpunkt an dem große Geschmackliche Unterschiede zu bemerken sind. Vllt ab ca 5-10 Jahren in bereits geöffnetem Zustand würde ich langsam anfangen mir um den Geschmack Sorgen zu machen, aber bei dir hab ich da absolut keine Bedenken.

Und zur Lagerung, Raumtemperatur ist kein Problem, im Keller ist auch kein Problem und Kühlschrank ist eigentlich nicht notwendig (außer du willst in unbedingt direkt kalt haben, dann tuts ein großer Eiswürfel aber genauso). Ansonsten am besten nicht zu lang in direktem Sonnenlicht stehen lassen und auf mehr musst du eigentlich nicht achten.

Das Zeug kannste noch in 20 Jahren trinken. Solange er gut verschlossen ist verflüchtigt sich da auch kaum was. Durch jeden Luftwechsel beim Öffnen oxidiert er zwsr etwas weiter und verändert auf kurz oder lang den Geschmack ein wenig aber mehr passiert da nicht.

Wir hatten mal so eine Flasche beim Zelten dabei, die war "seit ein paar Jahren offen". Die die mutig genug waren, haben hinterher alles vollgekotzt. Ganz übler Geschmack, nicht mal in einer Cola geniessbar.

Ein Jahr dürfte aber kein Problem sein.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...

Sollte es Krankheitserreger geben, die das überleben, dann ist die Menschheit verloren.

Die Temperatur ist bei Whiskies egal, angebrochen oxidieren sie nur langsam. Das betrifft hauptsächlich torfige Islay-Whiskies, Jim Beam kann das nicht weiter verschlechtern.

Was möchtest Du wissen?