Wie lange halten es Warmwasserfische ohne Futter aus?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

im Grunde ist es überhaupt kein Problem, Fische ein bis zwei Wochen nicht zu füttern - vorausgesetzt, sich befinden sich in einem erstklassigen Zustand.

Meist ist man danach sogar total überrascht, in welch gutem Zustand sich das AQ befindet. Dadurch, dass ohne (meist zuviel) Futter das Wasser wenig belastet wird, funktioniert das biologische Gleichgewicht zunehmend besser.

Nun kommt das Aber: ein funktionierendes AQ ist immer auch von einer funktionierenden Technik (vor allem dem Filter) abhängig - und entsprechend Murphys Gesetz fällt der niemals aus - nur genau dann, wenn man im Urlaub ist. Wenn dann niemand da ist, der das kontrolliert und wieder in Ordnung bringt - dann ist die Katastrophe meist perfekt.

Und wenn jemand nach dem AQ schaut - dann kann er auch gleich füttern auch, wenn es vllt. nur alle 3 - 4 Tage ist.

Futterautomaten funktionieren nach dem gleichen Prinzip: sie funktionieren immer einwandfrei - stellen aber ihre ordnungsgemäße Funktion genau dann ein, wenn man im Urlaub ist. Wenn sie gar nicht "füttern" ist es nicht weiter schlimm, wenn sie das gesamte Futter auf einmal in AQ kippen - gibt es ebenfalls eine Katastrophe.

Weekend oder urlaubsfutter hat immer den Nachteil, dass das Zeug, in dem das Futter eingeschlossen ist, aus Stoffen besteht, die das Wasser aufhärten können - auch meist nicht sonderlich förderlich.

Eigentlich hat man doch immer jemanden, der nach der Post guckt, Blumen gießt etc. Der kann auch - nach entsprechender Anleitung - nach dem AQ schauen. Futter kann man - passend abgefüllt - in kleinen Plastik-Schnappsgläschen bereitstellen - so kann nicht passieren, dass viel zu viel gefüttert wird.

Gutes Gelingen

Daniela

Es gibt Futtermaschinen die Füttern dann immer in regelmäßigen Abständen... Aber am besten ist es wenn du trotzdem jemanden hast der wenn du im Urlaub bist, nach deinen Fischen schaust, alleine lassen würde ich sie nicht!

Solange nicht!

Ich möchte dich mal beanstanden,ganz ohne böse Worte,nur ernst zunehmende Kritik:

Wie kann man es wagen,sich Tiere anschaffen zu wollen,wenn man doch genau weis,man hat vllt. nicht genug zeit oder gar Lebenserhaltungs-Probleme?!

Nun etwas anderes. es gibt sogenannte Futterklumpen,die über längere Zeit im Becken schwimmen und als Nahrung dienen. Diese halten aber lediglich 1-maximal-3 Tage. Eine "Futtermaschine" für längere Zeiträume kann ich dir da besser empfehlen. Nichts desto trotz sollte jemand aus deinem Umkreis alle paar Tage trotzdem nach dem Rechten sehen.

Hoffe das hilft. MfG.

Solange wie kleinere Fische, Schnecken und Algen im Becken sind.

Es gibt auch so Klumpen, die ganz langsam aufweichen und an denen Fische ein paar Tage knabbern können.

Also es gibt im Zweifelsfall auch Futterautomaten.

Was möchtest Du wissen?