Wie lange dauert es bis man sich ein Akzent angeeignet hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach dem.7. Lebensjahr lernt man eine Sprache nicht mehr akzentfrei. Der frühere Außenminister der USA Henry Kissinger ist das beste Beispiel. Er war 13, als er in die USA kam. Heidi Klum, Marlene.Dietrich haben/hatten alle Akzent. Auch wenn wir.Das vielleicht nicht raushoren, aber er ist da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten.

Mal ganz davon ab, dass es weder den englischen Akzent - BBC-English gilt zwar als so etwas wie eine Norm, wird aber nur von wenigen gesprochen und ist im Grunde auch nur einer von vielen britischen Akzenten -

noch den amerikanischen Akzent gibt - sondern ganz viele -

ist es schwierig, sich einen Akzent an- oder abzutrainieren.

Ob und wie gut man das schafft ist individuell unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Sprachtalent, -gefühl, -gehör Vorkenntnisse Intensität des Lernens Verwandtschaftsgrad der Muttersprache Umfeld des Lernenden (sprechen die Familie, Freunde usw. die Fremdsprache oder nur bzw. überwiegend die Muttersprache Alter

usw.

Auch ein langjähriger Aufenthalt im englischsprachigen Ausland bietet keine Garantie dafür.

Als Beispiel:

Eine gute Freundin von mir hat 5 Jahre am Stück in Manchester gelebt. Sie spricht Englisch wie eine Muttersprachlerin und ohne jeglichen deutschen Akzent.

Meine Tante dagegen wurde selbst nach mehr als 50 Jahren in England hin und wieder immer noch als Deutsche bzw. Nicht-Muttersprachlerin 'enttarnt'!

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so pauschal nicht sagen. Hilfreich ist es natürlich immer, mindestens ein Jahr in dem jeweiligen Land zu verbringen.

Ich würde dir empfehlen, dir Videos von amerikanischen Youtubern anzusehen oder amerikanische Hörbücher anzuschaffen - je mehr man sich mit der Sprache umgibt, desto mehr beginnt man, den Akzent zu kopieren ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass Dein Onkel "wie ein Amerikaner" spricht, ist nur aus Deiner Sicht so. Für einen "Eingeborenen" spricht Dein Onkel immer  noch "wie ein Deutscher".

Wenn Du Beweise  brauchst: Dann Frag doch mal seine Frau!

Seine Herkunft komplett aus der Sprache zu entfernen ist ausschließlich mit GANZ VIEL ÜBEN und LAUFENDER KONTROLLE möglich.

Doch Garantieren kann das Dir keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
28.11.2015, 14:10

Dein erster Absatz ist zunächst einmal nur eine Behauptung. Es ist durchaus möglich, den Akzent loszuwerden.

Eine "Kontrolle" ist nach meiner Erfahrung nicht nötig: Man kann's - oder man kann's nicht. Mit der Übung hast du aber sicher Recht.

0

Hi. 

Das ist individuell unterschiedlich. Ein Beispiel: Bei mir hat das in den USA vielleicht ein knappes halbes Jahr gedauert.

Einen deutschen Akzent hört man bei mir nur noch heraus, wenn ich müde oder unkonzentriert bin bzw. wenn ich lange kein Englisch mehr gesprochen habe.

Natürlich gibt es auch andere Beispiele. Henry Kissinger (bei Bedarf bitte googeln) hat auch nach Jahrzehnten in den USA immer noch einen "hewwi Dschörmen Eckssent." 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
28.11.2015, 17:19

P.S.: einen Akzent

0

Was möchtest Du wissen?