Wie lange darf kann man ein Kaninchen alleine halten?

8 Antworten

Klar kann es sein, dass die sich nicht verstehen. Aber wenn du die das 1. mal zusammensetzt und die sich jagen.. Das soll immer schlimmer aussehen als es ist. Solange die sich nicht beißen und es irgendwie blutet, sollte es eigentlich gehen :) Eins unserer Kaninchen ist Anfang Oktober leider gestorben, es war sein leben lang mit seinem Partner zusammen und die beiden sind auch schon sehr alt. Das Kaninchen das jetzt noch lebt ist echt ne Zicke :p Allerdings lebt es jetzt seitdem alleine und ich muss sagen sie macht sich echt gut, auch wenn es mir richtig leidtut, dass ihre ''freundin'' jetzt weg ist :/ Glaube einfach es hängt vom Kaninchen selbst ab wie lange es alleine kann.. Kümmer dich einfach gut um das Tier, wenn du das 2. Kaninchen irgendwie eher bekommen kannst mach es :)

okey dankeschön, deine Antwort ist echt gut. Natürlich werde ich mich gut um mein Kaninchen kümmern und auch so schnell wie möglich versuchen, einen Partner für sie zu bekommen! :-)

0

Geh lieber vorher schon mal ins Tierheim, man sollte Kaninchen niemals alleine halten. Am besten verstehen sich immer ein Männchen und ein Weibchen, wobei das Männchen kastriert oder das Weibchen sterilisiert sein sollte, oder beides. Das werden sie dir im Tierheim aber vermutlich auch sagen. Aber ernsthaft, bitte nicht alleine halten! Das ist komplett nicht artgerecht, schon ein Partner ist im Vergleich zu den großen Kaninchenfamilien in der freien Wildbahn sehr wenig...

Kannst du mir vielleicht sagen, warum sich 2 Weibchen nicht verstehen? Vertragen die sich denn wirklich nie, oder kann es einfach nur vorkommen, dass die sich nicht verstehen? Denn so eine Sterilisation oder Kastration ist ja echt teuer und eine Nakose wollte ich meinen Kanichen eigentlich auch nicht antun.. Außerdem haben die dann im ganzen Haus auslauf, sodass sie nicht nur im Käfig die ganze zeit aufeinander hocken, also sie könnten sich dann ja aus dem weg gehen.

0
@lenachristiin

2 Weibchen können im Ausnahmefall und bei wirklich viel Platz schon miteinander auskommen. Viel Platz würde ein Gehege von deutlich mehr als den sonst als Mindestmaß angegebenen 3m² pro Tier bedeuten, und dieser Platz muss wirklich 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen (im Käfig hat kein Kaninchen etwas zu suchen, auch nicht "nur" für ein paar Stunden am Tag).

Selbst dann ist aber oft das Problem, dass die Häsinnen sich vielleicht nicht angreifen, aber auch kein wirklich harmonisches Paar abgeben. Es geht ja bei der Paarhaltung von Kaninchen nicht darum, dass die Tiere einigermaßen friedlich zusammenleben, weil sie sich ständig aus dem Weg gehen, sondern dass sie ein Partner zum Kuscheln, zur Fellpflege u.ä. sozialen Interaktionen haben.

Zum Thema Kastration: klar, das ist eine OP mit einem Narkoserisiko und es bedeutet Stress für das Kaninchen. Allerdings ist es für Kaninchen die einzige Möglichkeit, dass sie nicht in Einzelhaft dahinvegetieren müssen. 2 Häsinnen vertragen sich nur in den seltensten Fällen gut, bei 2 unkastrierten Rammlern ist es hingegen vollkommen aussichtslos, dass die auf Dauer friedlich miteinander leben. Bei einem Pärchen würde ständig Nachwuchs kommen, also bleibt nur, die Rammler kastrieren zu lassen. Bitte halte auch niemals einen intakten Rammler mit einer kastrierten oder sterilisierten Häsin zusammen, denn der würde der Häsin keine Ruhe lassen!

1
@Biene862

Oder du holst direkt 2 weibchen die im tierheim schon zusammen waren und sich verstehen ;)

0

Es ist immer das Beste, wenn das Kaninchen schon so früh wie möglich einen Partner bekommt. Ist es weiblich, wird es nur ein Männchen als "Mitbewohner" akzeptieren. Denn bei einem weiteren Weibchen gäbe es ständig nur Machtkämpfe. Wenn du ein männliches Kaninchen hast, wäre es auch besser, ein weibliches zu hohlen, wobei meine beiden Kaninchen männlich sind und keine Probleme miteinander haben, das liegt aber auch daran, dass sie im kompletten Haus herum laufen dürfen und sich, wenn nötig, ausweichen können. Wenn du eine Kombination aus Weibchen und Männchen hast, dann muss das Männchen kastriert werden, es sei denn du willst ständig kleine Babys^^ Auf jeden Fall wäre es wirklich wirklich gut, wenn das 2te so schnell wie möglich dazu kommt, denn im schlimmsten Fall akzeptiert dein Kaninchen das neue nicht und du musst sie getrennt halten.

ganz liebe Grüße

Was spricht denn dagegen, gleich 2 Kaninchen aus dem Tierheim zu holen? 3 Monate sind schon eine ziemlich lange Zeit, das sollte man dem Kaninchen nicht einfach so antun. Außerdem ist eine Vergesellschaftung nicht immer ganz einfach, das muss man sich und den Tieren also nicht zumuten, wenn es nicht sein muss. Abgesehen davon muss man niemanden unterstützen, der noch weiter Tiere vermehrt, obwohl überall die Tierheime und Nothilfen bis zur Decke voll sind mit Tieren, die keiner mehr will.

Im TH kannst du ja auch unabhängig von deinem Praktikum nach Kaninchen schauen. Dort findest du dann i.d.R. auch Tiere, die schon länger zusammen leben und sich gut verstehen. Außerdem werden die Rammler schon kastriert sein. Um die Kastra kommt man leider nicht herum, denn männliche Kaninchen vertragen sich unkastriert nicht miteinander und zu einer Häsin können sie auch nicht, da es sonst ständig Nachwuchs geben würde. Eine Kastra ist von den Kosten her nichts im Vergleich zu den Kosten, die z.B. für das Gehege anfallen oder auch im Krankheitsfall. Zudem sind die Narkosemittel heute sehr gut verträglich, sodass selten etwas schief geht und die Rammler schon wenige Stunden nach der OP wieder ganz normal durch die Gegend hoppeln.

Wie viel platz hast du? Welche geschlechter? Nein es ist nicht in Ordnung. .. das du sie 3 monate alleine hälts, du kannst ja schin vorher das kaninchen holen LG HDL

Was möchtest Du wissen?