wie lange braucht man für den führerschein ( theorie )?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erst mal bringt die Theorie überhaupt nichts nur das zu lernen den Praxis und Theorie gehören zusammen und nicht getrennt so auch beide Prüfungen auf einen Tag gehören 

und nicht  Wochen oder Monate getrennt dann  fällt man mit Sicherheit in der Praxis durch weil man dann NULL für die Theorie mehr macht und dann bei sehr einfachen Fragen nichts mehr weiß 

den ganzen Vorabtheorie Mist sollte man wieder abschaffen und beide Prüfungen zumindest in der selben Wochen abzuhalten sind wen nicht ist die Theorie wertlos nicht erst nach 1 Jahr ungültig .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. 

Im schnitt 1/2 Jahr für Theorie und Praxis. Es gibt 1044 Fragen. 
Lernen mit App oder mit Papierbogen in der Fahrschule oder auch bei Amazon zu bekommen  10 Fehlerpunkte aber keine Frage 2x 5 Punkte. Vorschrift mind. 12 Std.
Üben bis der Fahrschule sagt wir melden dich an zur Prüfung.
1- Hilfe mit 9 Std. Führungszeugnis "O" KBA macht der Landkreis.

Praxis  Mindestens auch 12 Std.  4 Autobahn, 5 Über Land , 3 mit Licht,also in der Nacht/Dunkelheit.
Damit kommen die meisten nicht zurecht mindesten etwa 25- 30 Std. a 45 Min.


das ist üblich und  erste Hilfe 9 Std.

Mit Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst insgesamt 12 Stunden gehabt haben.

Macht der Lehrer 2 pro Woche oder nur eine? Dann sitzt du schon über einen Monat da. Dann musst du mindestens 2 Tests machen. War bei mir so. Und dann kannst du nach ca 2 Monaten hingehen. Bei mir hat die Theorie lange gedauert, weil es so oft ausgefallen ist. -.-
Hab es letztendlich doch geschafft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustusR
06.08.2017, 19:42

2 Tests hab ich nicht machen müssen, ist auch keine Pflicht.

0
Kommentar von gym8girl
06.08.2017, 20:02

Bei mir waren Pflicht. Die Fahrschule wollte das so

0
Kommentar von JustusR
07.08.2017, 03:04

Ja das kann sein, es ist aber nicht gesetzlich so geregelt.

0

Also ich habe dafür 3 Monate gebraucht. Musst halt 14 Stunden bei dem Unterricht da sitzen. Habe Daten bekommen um mich bei Fahrschulcard anzumelden und erst wen ich 100% hatte durfte ich zur Prüfung. Die Fahrlehrerin konnte das natürlich nachgucken mit ihren Fahrlehrerprofil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe schon zwei Theorieprüfungen gemacht und da haben bei mir beide Male so 5 Tage gereicht. So habe ich jeden Tag 1,5h geübt und am Ende saß dann auch alles. Habe beide Prüfungen mit 0 Fehlern bestanden.

2 Monate ist völlig absurd. Das ist kein Staatsexamen. Lerne die Aufgaben mit der App und mache einige Prüfungssimulationen. Wenn der Großteil richtig ist, kannst du in die Prüfung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TMSM13
06.08.2017, 17:21

kann ich nur zustimmen

0

Kommt darauf an, wie oft du zum Theorieunterricht kannst, da du ja eine gewisse Stundenanzahl benötigst. Durch Zuhause lernen kann man nicht zur Prüfung zugelassen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche lernen das in einer Woche und manche lernen das nie ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theorie ist wirklich sehr simpel.
Habe eine Woche lang vor der Prüfung bevor ich schlafen ging so 20 Minuten Fragen beantwortet.
Und es hat dicke gereicht, ich hab so mit 0 Punkten bestanden.

Lad dir einfach eine Kostenlose App runter die dir anzeigt welche Fragen du oft falsch beantwortest und lerne die.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?