Wie Funkt die Polizei?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach der Polizeidienstvorschrift 

PDV 810.3 - Sprechfunkverkehr

Die übrigens auch für die Feuerwehr und die anderen BOS gilt.

Im Gegensatz zur Feuerwehr und den Hilfsorganisationen, die ja deutschlandweit das gleiche am Funk sagen (Florian, Rotkreuz, Sama, Johannes, etc., gibt es bei der Polizei keinen festen Funkrufnamen.

Hubschrauber der Bundespolizei funken beispielsweise als "Pirol", die Streifen im Raum München als "Isar" und in Hamburg ist es "Peter".

Nach dem "Isar" beispielsweise folgt dann auch nicht die Nennung des Standortes und eine Zahlenfolge, (z.B: Florian München 1/40-1| erstes HLF der Feuerwache 1 in München) sondern lediglich eine vierstellige Zahl, wobei die ersten beiden Zahlen etwas über den Standort des Funkgerätes aussagen (sprich auf welcher Polizeidienststelle es beheimatet ist) und die dritte und die vierte Stelle sagen etwas über die Streife beziehungsweise das Fahrzeug, mit dem gefunkt wird aus. Es kann aber sein, dass ein und der selbe Funkrufname einmal mit einem 3er BMW vorfährt und einmal mit einem VW Bus.

Wie die Funkrufnamen der Polizei außerhalb Bayerns aufgebaut sind, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Früher lief das meist unverschlüsselt ab und es konnte leider mitgehört oder sogar "mitgeredet" werden. Die Frequenzen kannst du nachschauen: http://www.funkwelle.com/bos-betriebsfunk/frequenzen-polizeifunk.html

Mittlerweile läuft das aber immer mehr über Handy oder digitalen, verschlüsselten Funk ab. Daher kannst du das mittlerweile auch nicht mehr abhören.

Kommentar von JuniorBJ92
07.10.2016, 15:55

Es geht im wohl eher um den Funkrufnamen ;)

Nicht um die Kanäle

0

Hallo, hallo hört mich jemand?

Kommentar von RexImperSenatus
07.10.2016, 15:27

Nein, aber ich sehe Dich - Dein Monitor dient als Empfangsgerät für meinen Superspion007mitschauschubidu - ich kann sehen, wo Du wohnst, sehe gerade Deine Steuererklärung und weis wo Deine Kinder spielen !! Also - Vorsicht !

0

Was möchtest Du wissen?