Wie kommt man aus unnötigem Streit schnell wieder raus?

14 Antworten

Hallo,

danach sieht man immer, das der Streit total unnötig war, aber in dem Moment des Streites seid Ihr eben beide sauer auf den anderen und da seht Ihr das halt nicht. Das ist einfach so.

Es kann auch sein, dadurch, das Ihr so wenig Zeit miteinander habt, Ihr dies auch schon im Hinterkopf habt und Euch unbewusst denkt, es muss alles harmonisch ablaufen, keine Streitereien, auch deshalb gereizt seid- weil Ihr eben gerne mehr Zeit miteinander verbringen möchtet - und darum auch empfindlicher seid.

Kommt halt drauf an, wie lange bei Dir minutenlang ist? Das nur nebenbei!

Der Tipp mit dem Wort mag vielleicht bei manchem Paar funktionieren. Ich kann es mir nicht vorstellen, das ein Wort dazu verhelfen kann, das man lacht.

Ich könnte mir jetzt eher vorstellen, das es wenn überhaupt, es ein lustiger Ton ist  bei dem Ihr Beide lachen müsst. Jetzt z.B. ein Furzkissen - jetzt nicht gleich sagen, das ist nichts. Die meisten können darüber lachen und wenn Ihr jetzt wieder streitet und dann auch schweigt und sauer seid und einer von Euch würde das Kissen drücken oder sich drauf setzen, dann würdet Ihr auch lachen. Aber das war jetzt nur ein Beispiel. Vielleicht habt Ihr ganz was anderes, was Euch beide verbindet oder was Ihr richtig lustig findet, wenn Ihr das hört, also nicht anders könnt, als lachen.

Denn dann ist alles schon wieder viel gelöster und Ihr könnt auch auf einander zugehen und Euch viel schneller wieder versöhnen.

Da Ihr beide stur seid, bleibt ansonsten einfach nur, das einer von Euch mal von seiner Sturheit sich los reißt, den anderen in den Arm nimmt, ihn einfach küsst oder es schafft den anderen zu kitzeln, wenn einer von Euch kitzelig ist oder anfängt spielerisch zu raufen. Dann schaut gleich alles anders aus.

Auch, wenn es schwierig ist, nach zu geben, gehört es aber in eine Beziehung, Sturkopf hin oder her. Es ist vertane Zeit. Mach Du doch mal den Anfang und versuch beim nächsten Streit Euch da raus zu holen.

Wenn Dein Partner sieht, Du gibst nach, dann wird er auch eher versuchen dies zu machen, denn so ist einfach immer die Sturheit da, wenn der andere nicht nach gibt, dann mach ich das auch nicht.

Ihr seid eigentlich glücklich zusammen und die Zeit ist zu schade um zu streiten. Wenn es aber manchmal um das selbe Thema geht, dann solltet Ihr Euch die Zeit nehmen und darüber ausführlich sprechen, denn sonst hängt es immer über Euch.

Das Ihr viel Spaß habt in Eurer Beziehung und viel zusammen lacht, das ist ein riesiger Pluspunkt für jede Beziehung.

Sicherlich schafft Ihr es, zumindest ab und zu, Euren Streit "abzukürzen" und ich wünsch Euch dabei nur das Allerbeste.

Liebe Grüsse!

... so extrem streiten und beide stur sind um nachzugeben, dass wir schon oft unsere kostbare Zeit damit verschwendet haben uns anzuschweigen anstatt einfach unsere Momente zu genießen.


Höchstwahrscheinlich seid ihr beide "Alphatiere" - die können schon rein vom Naturell her nicht nach geben!

Wenn es wieder "kracht", stell Dir gedanklich vor "ich habe recht" - dann gibt ihm einen Kuss auf die Wange - und sag - "Ich hab Dich lieb"!

So ähnlich wie im Song "Grossvater" von STS!

...Oda dei Frau, die den ganzn Tag dir die Ohren vollgsungen hat. (... konnte ihr nichts recht machen)


Du hast nur gsagt: "I hab sie gern,
I muas ned alles, was sie sagt, immer hörn"...
(www.youtube.com/watch?v=G6muwrZaYGU)

Denn wie Du schon richtig schreibst -  das Leben ist zu kurz um sich    -   anzuschweigen anstatt einfach unsere Momente zu genießen.

Auch da gibt es einen Song "We Can Work It Out"  - The Beatles

...Life is very short, and there's no time
For fussing and fighting, my friend ...
(www.youtube.com/watch?v=Qyclqo_AV2M)


Oder aus der Coverversion von STS -  "Red ma uns das aus"

...'S Leben is eh net lang

Schad um die Zeit zum Hack'ln und Streiten, meinst net
Und so lang i kann will i mich freu'n ...

(www.youtube.com/watch?v=ma__vUbGVBk)




„ Das Problem ist leider nur, dass wir uns manchmal wegen echt unnötigen Sachen so extrem streiten und beide stur sind um nachzugeben,...“ Genau das aber müsste geschehen sprich einer von euch beiden sollte sich in einem derartigen Streit wo es um Nichtigkeiten geht, deeskalierend verhalten. Das beinhaltet nichts anderes als den freiwilligen Verzicht auf das vermeintliche Recht und derweil Du diese Frage stellst, so solltest Du das auch sein. Später wenn die Emotionen abgeklungen sind und es noch Gesprächsbedarf zum Streitgegenstand geben sollte, dann kann die Sache auch mit mehr Ruhe und Gelassenheit angegangen werden.

Das Problem ist das ihr beide stur seid. da bringt euch ein Codwort nichts.

egal ob es eine Kleinigkeit ist oder eine große Sache. zum Streiten gehören ZWEI Menschen.

Ist also Person A am nörgeln liegt es an Person B ob daraus ein Streit wird. Wenn er sich rechtfertigt, laut wird, beleidigt oder eben zurück nörgelt wird Person A angegeriffen bzw fühlt sich angegeriffen und ein Streit beginnt.

Egal wie gerechtfertigt Person A nörgelt oder auch nicht, Person B MUSS die Ruhe bewahren und die Situation entspannen.

Ich weiß leichter gesagt als getan aber so verhindert man einen Streit.

Nun gehts darum richtig zu streiten.

NIEMALS beleidigend oder sehr laut werden. handgreiflich sowieso. Streiten gehört dazu und ist im gewissen Maße beziehungsförderlich wenn eben die Parteien nicht stur sind, fehler einsehen und daraus lernen.

Nach dem Streit; Die Gemüter beruhigen sich. nun ist es meist so das eine Beziehung als Machtkampf angesehen wird. man will nicht der erste sein der nachgibt. oder sich entschuldigt. Auch hier ist bei Sturheit (was meist ja mit Stolz daherkommt) der Knackpunkt. Keiner will nachgeben und man ist dann 3 Tage im Streit. auch das muss nicht sein. Mann muss sich jederzeit versöhnen können.

Also: 1. Bevor man zurück mault überlegen ist es mir jetzt das wert meine Meinung/Standpunkt zu verteidigen? gehe ich das Risiko eines Streites ein? oder sage ich einfach sorry schatz ich bringe schon sofort den Müll raus.

2. Wenn man streitet immer konstruktiv.

3. Es gibt kein Machtkampf und Stolz hat in einer Beziehung nichts zu suchen. Also geht man zum Partner entschudligt sich und sucht eine Lösung/ bzw versucht die Sache einfach wieder gutzumachen mit Zärtlichkeiten und Gesten

Einsicht ist das Zauberwort. Allerdings darf das nicht auf Dauer immer nur von einem kommen, sonst backt der eine immer kleine Brödchen, wärend der andere immer Recht bekommt.

Dieses Ungleichgewicht würde, im Laufe der Zeit, zu anderen Problemen führen.

Wenn es wieder mal so weit ist, dann probiere es aus. Nehme Deinen Freund einfach mal in den Arm und sage ihn, dass es sich überhaupt nicht lohnt, darum zu streiten und Ihr das lieber aus der Welt schaffen solltet.

Manchmal geht es aber darum, dass man wirklich unterschiedlicher Meinung ist, das gilt dann zu klären. Aber das dann bitte sachlich und dann muss auch jeder mal einen Kompromis eingehen können.

Was möchtest Du wissen?