Hallo miaaa833a,

ich schreib jetzt mal so, als würdest Du die Frage für Dich stellen!

Nur weil Du der Meinuing bist, jemand würde mit kürzeren Haaren besser aussehen, diese überreden zu wollen zum Friseur zu gehen um die Haar kürzen zu lassen, ist doch sehr anmassend.

Die Person mit den langen Haaren kann wohl selber entscheiden, welche Frisur sie tragen möchte und das hat jeder zu akzeptieren.

Auch wenn Dir diese Frisur oder die Länge der Haare nicht gefällt, geht es Dich nichts an, denn sie ist ein eigentständiger Mensch und entscheidet selber was ihr gefällt oder nicht.

Stell Dir mal vor, bei Dir würde das jemand so sehen und Dich überreden wollen. Das fändest Du sicherlich nicht sehr schön und würdest Dir jede Einmischung verbitten.

Sollte die Person mit kürzeren Haaren tatsächlich besser aussehen, spielt das auch keine Rolle. Außerdem ist dies auch Ansichtssache. Was Dir gefällt, muss dieser Person nicht auch gefallen.

Jeder soll so sein, wie er sich am wohlsten fühlt und das sollte auch jeder akzeptieren.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo Kichererbse 254,

Liebeskummer ist immer sehr schlimm und braucht einfach Zeit um besser zu werden.

Da sie Dich verlassen hat, wird es Gründe dafür gegeben haben, die Du sicherlich weißt. Es hilft nicht viel krampfhaft dieses Mädchen vergessen zu wollen, da dies nicht funktioniert.

Es ist ja noch nicht lange her, dass Ihr getrennt seid und wenn es keine "zurück" gibt, musst Du es leider akzeptieren.

Jeder darf über eine verlorene Liebe trauern, trotzdem solltest Du Dir nicht immer nur an die schönen Zeiten denken, denn das macht es Dir nur noch schwerer.

Genauso wenig solltest Du aber auch nicht mit einem anderen Mädl Deinen Kummer "stillen", denn dies wäre sehr unfair gegenüber diesem und es wird Dir auch nicht helfen nicht mehr an Deine Ex-Freundin zu denken.

Was ein wenig nachdenklich macht, dass Du ihr Gesicht süß fandest, als sie traurig gewesen ist-immer daran denken musst. Das passt nicht wirklich, denn niemand freut sich über das Gesicht einer traurigen Person.

Auch wenns schwer ist - jetzt eh - versuch Dich abzulenken.

Auch, wenn Dir das jetzt nicht wirklich hilft, wird irgendwann ein Mädl kommen, dass zu Dir passt und mit der Du auch auf Dauer glücklich sein wirst.

Dein Kummer wird irgendwann besser werden -ganz bestimmt - aber es braucht einfach seine Zeit und die solltest Du Dir geben.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir sehr, dass es Dir bald besser geht.

...zur Antwort

Sein Gefühl gibt ihm aber keine Antwort, "er" weiß nicht, was er machen soll!

Ende!

...zur Antwort

Hallo J3140Y7,

ohne Dir zu Nahe treten zu wollen, scheint Ihr alle keine richtigen Freunde zu sein. Denn Freunde reden miteinander und das über alles.

Ihr habt Euch erst gegen eine "Freundin" verbündet, dann angeblich "beste" Freunde sich mit dieser zusammengetan. Diese reden jetzt nicht mehr mit Euch.

Ihr seid Bekannte oder Menschen, die sich regelmässig treffen, viel miteinander unternehmen, aber Freunde nicht wirklich.

Ihr meint, nichts falsch gemacht zu haben. Aber darüber solltet Ihr auch mal nachdenken. Es passiert jetzt genau das mit Euch, was Ihr mit dieser "Freundin" machen wolltet- ignorieren, ausgrenzen...

Jeder erzählt anscheinend über den anderen was, aber keiner redet miteinander.

Wenn es für Euch sehr wichtig ist zu wissen, was passiert ist, dann ist doch die Frage, warum Ihr Euren Freund nicht schon längst gefragt habt.

Fragt ihn, redet alle miteinander, vielleicht renkt sich wieder alles ein.

Eine Freundschaft macht sicherlich nicht aus, über eine Person zu reden, über Dritte, sogar "Freunde" einfach auszuschließen ohne mit diesen über das bestehende Problem zu sprechen.

Wenn es Euch nur darum geht, den "besten Freund" wieder "abzuwerben", dann lass das mit dem Gespräch, denn eine Freundschaft ist doch etwas anderes.

Ist nicht böse gemeint, aber das was Ihr "wolltet" , ist genau ins Gegenteil umgeschlagen. Zu meinen nichts falsch gemacht zu haben, zeigt, dass Ihr über Euer Verhalten nicht nachgedacht habt.

Euer "Freund" scheint - für sich - etwas erkannt zu haben!

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Ich bin mir nicht sicher ob ich sie liebe...habt ihr ein Vorschlag?

Hallo. Ich bin ein Mann und habe kürzlich eine sehr nette Dame kennengelernt. Wir gehen beide in Richtung 30 und suchen dementsprechend etwas für die Zukunft. Das Problem ist das ich irgendwie nicht so glücklich bin wenn wir uns sehen obwohl sie eigentlich sehr lieb ist und Interesse zeigt. Ich finde sie optisch auch nicht unattraktiv aber sowohl ihre Stimme , ihr Akzent und auch wie sie sich bewegt und Alles passt mir irgendwie nicht. Also praktisch sind das alles ein Haufen Lustkiller. Außerdem raucht sie und der Mundgeruch ist wirklich gewaltig. Sie selbst riecht das ja leider nicht mehr...was Interessen Betrifft und alles sind wir sehr ähnlich ....ich finde sie nur komisch weil sie richtig romantisch und schön schreibt aber wenn wir uns sehen reden wir ziemlich wenig. Wenn ich kein Gespräch anfange kommt von ihr kaum was. Sie schaut einfach irgendwo in die Ferne ....wenn ich eine Frau küsse habe ich normal eine Erektion und es macht riesen Spaß...aber bei ihr merke ich kaum etwas oder nur sehr selten...es kommt mir vor als würde ich ein Stück Papier knutschen...wir reden manchmal über Sex oder so...aber irgendwie freue ich mich so garnicht darauf...ich bin von mir selbst enttäuscht weil ich mich sehr bemühe und eigentlich die Chance nutzen sollte ...aber irgendwie weiß ich nicht mehr weiter. Ich weiß auch nicht wie ich es ihr sagen soll falls es doch nichts wird...sie will es anscheinend sehr aber irgendwie ist sie einfach eine Schlaftablette...also auch beim Treffen ....sie ist in WhatsApp wie ein ganz anderer Mensch und dann in Wirklichkeit einfach ziemlich langweilig...was sollte ich tun? Es beenden oder weitermachen und abwarten? Weil manchmal kommen Gefühle erst später ...wobei ich eigentlich es lieber habe wenn sofort der Bauch kribbelt...ich zerbreche mir den Kopf.

...zur Frage

Hallo Heis3nberg,

Du warst doch sicherlich schon mal verliebt, dann weißt Du doch, wie sich dies anfühlt.

Lieben wirst Du sie eh nicht, weil Liebe entwickelt sich erst.

Und verliebt scheinst Du auch nicht zu sein, ganz sicherlich nicht, wenn man so liest, wie Deine Gefühle ihr gegenüber sind. Du meinst also tatsächlich, abzuwarten würde was ändern?

Vergiss es. Ihr passt nicht zueinander und es sind auch keine großartigen Gefühle vorhanden. Wenn Du verliebt wärst, würde Dein Herz rasen, wenn Du nur an sie denkst, hättest ein "flaues" Gefühl im Magen. Du würdest nur an sie denken und sie jede Sekunde sehen wollen, Du wärst hin und weg von ihr.....

Das alles ist nicht vorhanden bei Dir, darum ist das vergeudete Zeit. Du kannst nichts erzwingen und Deine Gefühle für diese Frau werden nicht plötzlich da sein.

Aber auch bei einer anfänglichen Verliebtheit kann sich nach einiger Zeit zeigen, dass es keine Beziehung auf Dauer ist.

Dies mit dieser Frau solltest Du ganz schnell beenden, denn auch sie scheint ja nicht vor Liebe zu sprühen-wie Du sie beschreibst. Wie sollst Du ihr das sagen-ganz einfach, dass Deine Gefühle für eine Beziehung nicht reichen. Die Wahrheit- oder willst Du aus Mitleid mit ihr zusammenbleiben? Sie ist vielleicht sogar froh, wenn Du es beendest, weil sie dazu nicht den Mut hat.

Sollte sie tatsächlich in Dich verliebt sein, ist es leider auch nicht zu ändern. Du musst auf Deine Gefühle hören.

Du wirst sicherlich noch die passende Frau für Dich finden. Suchen und schon anfangs "festlegen", Du suchst was für die Zukunft, geht halt mal nicht. Lass alles auf Dich zukommen. Aber das Allerwichtigste, Du musst auch Gefühle haben für eine Frau. Wenn Du Dir darüber nicht sicher bist, dann kann das nichts werden, Gefühle lassen sich nicht "abwarten".

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Guten Morgen 111Alister111,

leider geht es Deinem Freund -anscheinend- wirklich nur um den Sex und dass er was mit Dir unternimmt. Mit Gefühlen wird hier nichts gleich sein mit denen, die Du für hn hast.

Niemals würde jemand vom Ex-Partner schwärmen, wenn er sich verliebt hätte.

Sorry, aber "er" weiß, dass Du in ihn verliebt bist. Er ist sehr gefühllos und egoistisch, weil er doch nur an sich denkt, an sein Vergnügen und Dir nach dem Sex von seinem Ex vorschwärmt. Das ist ja wohl mehr als daneben.

Er weiß von Deinen Gefühlen und schläft mit Dir. Das sagt auch sehr viel über seinen Chrakter aus. Denn wenn er nicht die selben Gefühle hat für Dich, dann kann er sich wohl vorstellen, was er damit anrichtet.

Du solltest Dich zurückziehen, denn Du wirst noch mehr verletzt werden.

Du solltest Dir echt zu schade sein, Dich ausnutzen zu lassen. Denn wer sich so verhält, der macht das auch.

Da Du selber meinst, er wäre nicht verliebt, weil er seinen Ex noch liebt, hat ein Reden doch wenig Sinn. Du solltest ihm allerdings ein paar Takte zu seinem Verhalten sagen.

Sich in jemanden verlieben heißt nicht sich alles gefallen zu lassen, alles mitzumachen.

Du findest auch jemanden, der sich genauso in Dich verliebt, wie Du Dich in ihn und dann wirst Du auch glücklich sein.

Wenn Du Dich weiterhin mit "ihm" abgibst, wirst Du immer mehr verletzt werden.

Eure Verbindung wäre in Ordnung, wenn für jeden klar wäre, dass er nur Freundschaft und Sex möchte. Sobald sich aber einer von Beiden verliebt , ist eine Freundschaft nicht mehr möglich.

Bei Euch ist der Unterschied, dass Dein Freund Deine Liebe ausnützt und dazu passt auch, dass er Dir von seinem Ex vorschwärmt.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen NicoBeckmann,

warum kannst Du diese schönen Worte - Deiner Freundin - nicht so annehmen, wie sie sind?

Sie ist mit Dir "vollkommen"- dass sagt doch alles aus.

Sie ist anscheinend sehr glücklich mit Dir und Du bist "speziell" für sie-wenn Du Dich auch selber nicht so findest. Freu Dich über die vielen postiven "Argumente", warum sie Dich toll findet.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Freundschaft zurecht beendet (Achtung lang!)?

Hallo, ich bräuchte eine neutrale Meinung!

Meine beste Freundin hat, im Zuge eines Streits, meinen Partner als herablassend, egoistisch, falsch und noch viel mehr betitelt. Ich muss dazu sagen, der Streit ist wegen ihrem Mann entstanden, der behandelt sowohl sie als auch seine Kinder, uns und fast alle seine Mitmenschen wie den letzten Dreck, wir wollten uns nie richtig einmischen (man weiß ja was da passiert), haben aber versucht immer für sie da zu sein und ihr zu helfen, haben die Kinder auch mal für Tagesausflüge oder Wochenenden zu uns genommen, dennoch öfter versucht mit ihm zu reden usw.

Diese Beleidigungen von ihr kamen raus, nachdem es mir gereicht hat und ich sie darauf aufmerksam machte, dass ihr Mann mir wieder mal zu nahe getreten ist (er hat derbe, sexuelle Bemerkungen gemacht die mir absolut nicht gepasst haben und die kein verheirateter Mann/Vater einer anderen Frau machen sollte) und mein Freund ihn verständlicherweise darauf angesprochen hätte, dass er mit mir anders zu reden hätte da ich seine Frau bin und einen anderen Umgang verdiene.

Mein Freund hat immer versucht für sie da zu sein, unsere Tür war immer offen, auch wenn er Ruhe brauchte und sie vorbei kommen wollte hat er nie Nein gesagt. Er war immer nett zu ihr und hat ihr sogar, wenn er wusste sie ist auf Besuch bei uns, auch was mitgenommen. Diese Frau hat mich mit ihren Worten so wütend gemacht und enttäuscht, so dass ich ihr die Freundschaft gekündigt habe. Ich bin einfach meinem Freund gegenüber zu 100% loyal und wer ihm Unrecht tut, dem kehre auch ich den Rücken.

Ihr Mann ist einfach nicht zugänglich. Wir haben versucht ihn zu akzeptieren, mit ihm auszukommen, aber er ist ein sexistisches, perverses, respektloses Schwein mit einem großen Gotteskomplex! Ich weiß nicht wieso sie das nicht sieht und sich so mies behandeln lässt!

Natürlich leide ich auch etwas darunter, da sie eigentlich kein schlechter Mensch war und auch immer für mich da war. Mein Freund bemerkt mein Leid und meinte, ich solle doch wieder Kontakt mit ihr aufnehmen ich muss nichts mit ihrem Mann zu tun haben, aber das kann ich nicht. Wie kann ich zu so einer Frau eine Freundschaft halten? Die solche Worte über meinen Freund sagt, der mich wirklich wahnsinnig liebevoll und fürsorglich behandelt und auch mit seinen Mitmenschen respektvoll umgeht? Obwohl er sie nie abfällig oder von oben herab behandelt hat (sie meinte sie hat diese Anfälligkeit immer deutlich gemerkt), im Gegenteil sogar, er ist ihr immer auf Augenhöhe begegnet.

Ihr ist es total egal gewesen wie ihr Mann mit mir redet, dass er offen sagt was er am liebsten mit mir machen würde und gleichzeitig sie schlecht macht. Sie steht vollkommen hinter ihm und behält ihre Meinung, dass MEIN Freund den Fehler gemacht hätte und hat sich tatsächlich eine Entschuldigung erwarten.

Habe ich überreagiert oder war es richtig den Kontakt abzubrechen?

Danke an alle, die sich die Zeit nehmen, das hier lesen und antworten!

Liebe Grüße, Anna.

...zur Frage

Guten Morgen Anna,

ganz ehrlich, Du hättest diese "Freundschaft" schon längst beenden sollen, denn diese - ist meine Meinung - ging anscheinend nur von Dir aus.

Wenn sie Dich als wirklich Freundin gesehen hätte, dann wäre ihr Dein Wohl auch wichtig gewesen- war es aber nicht.

Menschen, die sich von ihrem Partner so behandeln lassen, wie diese Frau, diesen wirst Du niemals helfen können, weil sie in einer Art Abhängigkeit leben und alles mit sich machen lassen-was allerdings nicht zu verstehen ist.

Das Schlimmste daran ist, dass sie auch Kinder haben und eine tolle Kindheit wohl anders ausschaut.

Ihr habt im Grunde alles für diese Familie gemacht und nichts zurückbekommen.

Das Deine Freundin jetzt auch noch Deinen Freund schlecht macht, sollte doch genug sein. Egal, welcher Streit- so etwas darf nicht passieren und im Grunde verhält sie sich nicht viel anders als ihr toller Mann.

Es ist nicht ganz zu verstehen, warum Dein Mann wieder möchte, dass Du Kontakt aufnimmst. Es wäre doch die Aufgabe Deiner "Freundin", sich zu entschuldigen.

Sie weiß und wußte es anscheinend nie zu schätzen, dass Ihr immer für sie da gewesen seid.

Im Grunde hättet Ihr den Kontakt mit ihrem Mann meiden sollen, aber Ihr achtet anscheinend sehr wenig auf Euch selber. Der Mann macht Dir sogar anzügliche Angebote usw., aber Ihr haltet den Kontakt aufrecht. Mit solchen "Typen" kann man nicht reden.

Ihr findet sicherlich auch Kontakt mit einem "normalen" Paar.

Ihr solltet auch an Euch denken und dieses Thema abhaken. In einer richtigen Freundschaft passiert all dies nicht, was bei Euch vorgefallen ist.

Du hast ja bereits erkannt, dass es wenig Sinn hat- auch wenns länger gedauert hat. Mach Dir bloß kein schlechtes Gewissen oder sonstiges, denn das wäre fehl am Platz. Du wirst sehen mit Abstand wird es Dir viel besser gehen-so etwas belastet doch auch eine Partnerschaft.

Es wäre zu vertehen, wenn dies eine absolut harmonische Freundschaft gewesen wäre, es Streit gegeben hätte und jeder jetzt stur ist, dann aber zur Besinnung kommt, aber doch nicht bei solchen Ausschreitungen und dem ganzen "drumherum".

Du bist auf dem richtigen Weg, lass Dich nicht davon abbringen.

Sollte sich Deine "Freundin" tatsächlichi melden, dann solltest Du trotzdem den Kontakt überdenken, denn es wird sich nichts ändern- weder an ihr als Person, noch ihrem Umfeld.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen ManfredPopel,

ganz eindeutig der Kinderlärm und die Streitereien in Eurem Haus.

Die Anzahl der Autos, die bei Dir fahren, sind extrem wenig für eine Hauptverkehrsstrasse.

Der Lärm aber in Eurem Haus ist sicherlich um ein vielfaches mehr.

Lärm jeglicher Art- in unmittelbarer Nähe- macht krank, nervt und stört sehr in der Lebensqualität.

Andere mag das nicht stören, das spielt aber keine Rolle, denn es geht um Dich und so wie Du es beschreibst, ist ja einiges los in Eurem Mietshaus.

Die Miete mindern kannst Du nicht so einfach. Wegen des Strassenlärms sowieso nicht, denn das sich dort Auto bewegen, war Dir ja klar als Du dort einziehen wolltest.

Wenn der Lärm im Haus zu groß wird, solltest Du erst mal mit denjenigen Mietern sprechen. Diese nicht mal auf ihr "Fehlverhalten" hinzuweisen und die Miete zu mindern geht nicht. Sprich die "Lärmer" an.

Wenn Streitereien zu groß werden, dann ruf die Polizei wegen Ruhestörung.

Jeder muss die Chance haben sein Verhalten zu ändern, wobei dies bei Egoisten zwar eh nichts bringt, aber trotzdem.

Was das Jugendamt betrifft kannst Du dort natürlich anrufen, wenn Du den Verdacht auf Kindesmisshandlung hast. Sicherlich kannst Du das auch anonym, wobei dies doch immer einen seltsamen Beigeschmack hat. Auch wenn das Amt Deinen Namen weiß, deshalb gibt es diesen nicht weiter an Deine Nachbarn.

Wenn Du mit dem Vogelbesitzer befreundet bist, dann wirst Du dem doch sagen können, dass sein Vogel ganz schön krach macht. Er kann es zwar nicht vermeiden-wenn der Lärm aber auch nachts ist oder in den frühen Morgenstunden, dann sollte er ein Tuch über den Käfig legen, damit der Vogel selber auch zur Ruhe kommt.

Sollte sich der Lärm der anderen Mieter nicht ändern, meld Dich bei Deinem Vermieter damit dieser auf diese einwirkt. Wenn sich dann nichts ändert und der Lärm das Zumutbare übertrifft, kannst Du die Miete mindern.

Auf jeden Fall muss die Nachruhe von 22 Uhr bis 6 Uhr früh eingehalten werden.

Gegen den Kinderlärm hast Du leider wenig Chance, denn Kinder dürfen heutzutage alles.

Es scheint allerdings als hättest Du schon längst was unternehmen sollen, hast bis jetzt alles so hingenommen. Aber egal, unternimm etwas. Mieter darauf hinweisen, Mieter verständigen, evtl. Miete mindern- wobei Dir das nicht Deine Ruhe geben wird, die Du möchtest , die ein Mensch auch braucht. Ständiger Lärm, egal welcher Art, setzt einem zu.

Wahrscheinlich wird sich an den Lärm im Haus nicht viel ändern- könnte ich mir vorstellen- denn Wohnhäuser sind eh hellhörig und lärmende Menschen sind nur auf sich bedacht , sonst würden sie sich auch "benehmen". Dann solltest Du über einen Wohnungswechsel nachdenken.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen bakfisn,

Dein Freund möchte immer, dass Du machst, was er sich gerade vorstellt. Wenn Du das nicht möchtest, droht er mit Dir Schluß zu machen.

Bitte nimm es mir nicht übel, aber das ist doch keine Beziehung. Er will einfach seinen Willen durchsetzen, wie ein kleines Kind.

Er ist nicht fähig zu respektieren und zu akzeptieren, wenn Du nicht seiner Meinung bist, etwas nicht möchtest, was er sich vorstellt.

Was allerdings auch nicht wirklich zu verstehen ist, warum Du das machst. Wenn er deswegen Schluß machen würde, dann wäre seine Liebe wohl nicht wirklich vorhanden. Kein Partner der liebt verlässt diesen, weil er nicht das macht, was dieser möchte.

Du machst leider alles. Du hast Angst ihn zu verlieren. Er sollte aber doch diese Angst haben, denn er verlangt von Dir "Gehorsam"-was Du möchtest zählt für ihn nicht.

Du hättest längst auf den Tisch hauen sollen und ihm klar machen, dass das so nicht funktioniert. Übernimm Du mal die "Führung", sag ihm, dass er damit aufhören soll, sonst wirst Du Eure Beziehung überdenken.

Das solltest Du tatsächlich, denn was Dein Freund macht, ist total "daneben". Im Grunde sagt er damit, dass es ihn nicht interessiert, was Du möchtest-es muss das passieren, was er will, sonst trennt er sich.

Er hat gesehen, dass seine Drohung Dich zu verlassen, das bewirkt, was er sich vorstellt. Er lässt nur das gelten, was ihn betrifft, mehr als egoistisch.

Er versucht sogar sich noch als den "Armen" hinzustellen, indem er Dir vermitteltn möchte, dass es ihn traurig macht, wenn er Dir drohen muss.

Im Klartext, Du sollst in Zukunft gleich "folgen", weil es ihn sonst traurig macht und er nicht zu solchen Maßnahmen greifen müsste.

Das er Dir gleich - nachdem Du gemacht hast, was er wollte - sagt, dass er Dich ganz doll liebt, ist eine Art "Belohnung" für Dich, weil Du so "brav" warst, Dich freust und beim nächsten Mal Du Dich nicht widersetzt.

Du hast nur zwei Möglichkeiten. Entweder Du lässt dies weiterhin mit Dir machen oder Du sagst ihm klipp und klar, dass es so nicht weitergeht, Du auch an seiner aufrichtigen Liebe zweifelst-da es ihm ja nur um ihn selber geht- und D u diejenige sonst bist, die ihn verlässt.

Lass Dich nicht weiter zu etwas drängen, was Du nicht willst.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Die anderen verhalten sich seltsam... Was kann ich machen?

Hey!

aktuell bin ich noch in der Ausbildung. In der Theoriephase der Ausbildung habe ich mich mit den anderen Azubis wirklich gut verstanden.

Wir haben uns geholfen, eine Menge gelacht und ich hatte das Gefühl es könnten wirklich gute Freundschaften entstehen. Was ich persönlich mir auch sehr gewünscht habe.

Wir sind nun in der Praxisphase und seit einiger Zeit ist alles anders. Die eine ignoriert mich manchmal und dann kommt sie zu mir, weil sie eine Frage hat und es ist so als wäre nichts.

Außerdem scheinen sie ohne mich einen Gruppenchat zu haben. Eine von ihnen schaut mich manchmal gar nicht an, wenn ich rein komme und mit ihnen rede.
Ich überlege was ich tun könnte. Ich habe eine Person schon 2 mal so etwas in die Richtung gefragt (als wir noch in der Theorie waren) weil sie etwas komisch war, aber da war sie nur schlecht drauf und es hatte wohl nichts mit mir zu tun - jedenfalls hat sie das gesagt.

Und ich finde es komisch, wenn ich die dann wieder darauf anspreche, aber niemand von ihnen mal mit mir spricht und auf mich zukommt.

Ich überlege, ob ich morgen mal einen Gruppenchat mit allen mache, da wir auch ab morgen nicht mehr alle zusammen sind, sondern in verschiedenen Abteilungen. (Die Gruppenchats werden über ein Portal auf der Arbeit gemacht, damit man sich mit Kollegen austauschen kann und wir uns helfen können)

Sollte ich das machen?

Meine Mama meinte mal, dass sie vllt einfach nur neidisch sind, da ich in der Theorie gut war und mir vieles merken konnte und das eben jetzt noch kann. Sonst bin ich immer freundlich und hilfsbereit weil andere ja nichts dazu können, wenn ich mal einen schlechten Tag habe.

Könnt ihr mir da einen Rat geben?

Ich bin total verunsichert und weiß gar nicht was ich machen soll. Ich hatte mir so gewünscht, dass wir uns alle weiterhin gut verstehen und wir uns auch privat mal treffen können, wenn Corona vorbei ist

...zur Frage

Guten Morgen Aliana2306,

Du merkst, dass etwas nicht stimmt, so manche ignoriert Dich sogar, nützt Dein Wissen aber aus, wenn sie was nicht weiß....

Ich könnte mir vorstellen, dass Du "sehr gut" bist, auch 100% gibst und darauf ist so manche neidig. Sie können bzw. wollen Dir anscheinend nicht sagen, was Ihnen nicht passt, so geh ich davon aus, dass es dieser Grund ist. Denn wäre es eine Sache, ein Verhalten..... dass sie nicht gut fänden, wäre es kein Problem dies anzusprechen-ein normales Gespräch zu führen.

Sie lassen Dich ganz deutlich spüren, dass Du (nicht) mehr zu ihnen gehörst und dabei solltest Du es auch belassen.

Du hast es doch nicht nötig Dich aufzudrängen, unbedingt zu Ihnen gehören zu müssen. Solltest Du gerne drauf verzichten, denn wer Dich einfach ausgrenzt, Dich teilweise wie Luft behandelt- was willst Du mit solchen Menschen um Dich-Ihr habt doch nichts gemeinsam.

Vor allem sie reagieren alle so auf Dich, haben sich also gegen Dich "verschworen". Sie haben Dich nicht in die WhatsApp-Gruppe "eingeladen". Jetzt eine eigene zu eröffnen- diese Enttäuschung solltest Du Dir ersparen, denn sie werden das nicht wollen-haben ja bereits eine eigene.

Ihr seid jetzt eh in unterschiedlichen Abteilungen und das ist sicherlich nicht schlecht.

In der Arbeitswelt müssen keine Freundschaften entstehen, da es ja auch um die Arbeit geht, ums Geld verdienen... Natürlich wäre das schön, viele trennen aber Arbeit und Privat, was ja auch richtig ist.

Ein miteinander arbeiten, Freundlichkeit, dem anderen helfen..... sollte selbstverständlich sein.

Du scheinst dort wo Du arbeitest mehr die Kolleginnen zu sehen, als das, um was es geht-nämlich um Deine Ausbildung, um die Arbeit. Freundschaften sind schön, natürlich, sollten aber nicht vorrangig in einem Betrieb stehen.

Du solltest es dabei belassen, was diese Kolleginnen betrifft.Sie wollen- aus welchem Grund auch immer-keine Freundschaft mit Dir. Hab selber so viel Stolz es so zu sehen, "dann eben nicht".

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Laura2800,

er "möchte" genau das hören, was Du fühlst. Dafür gibt es keine "Anleitung" oder ein "was will er hören".

Du weißt doch selber am Allerbesten, was Du für ihn fühlst. Ob Du ihn gerne magst, sehr gerne, ihn liebst. Und genau das solltest Du ihm auch sagen.

Das er ein "ich mag Dich ein bisschen" nicht hören will /wahrscheinlich auch nicht hören wird, ist klar-und dann wäre es ja auch unsinnig, dass Du mit ihm zusammen bist.

Eigentlich gibt es doch darüber gar nichts zu überlegen. Es kommt doch spontan aus einem Partner. Du scheinst überlegen zu müssen, was Du für eine Antwort Du ihm gibst, das passt nicht wirklich.

Es ist ein Gefühl und dessen solltest Du Dir auch sicher sein. So oder so.

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Guten Morgen Liebello,

..... weil nicht alles richtig ist, nur weil ein paar Menschen "von oben" dies vorschreiben. Es nicht alles richtig ist, nur weil der Großteil der Menschen "mitschwimmt".

Wer selber mitdenkt und auch hinterfrägt, dem wird vieles auffallen. Das ist aber bei den meisten zu viel verlangt-sie haben auch vorher nichts hinterfragt. Sie wollen jemanden, der ihnen sagt, was zu tun ist und machen darum auch alles- wenns auch keinen Sinn hat. Dies aber nicht nur beim Thema Corona.

Schon mal darüber nachgedacht, dass es auch Menschen gibt, die keine Maske tragen, weil sie eine Maskenbefreiung haben aufgrund von einer Krankheit? Menschen, die keine Maske tragen wollen, vertreten ihre Meinung darin keinen Sinn zu sehen und vor allem ist es sicherlich nicht gerade förderlich für die Gesundheit.

Hände waschen, Abstand halten- tja komisch, für mich - persönlich- war es vorher schon ein normaler Vorgang, dass ich mir die Hände wasche, nach dem Einkaufen desinfiziere und schon zu Normalzeiten mochte ich es nicht, wenn an der Kasse jemand so nah hinter mir stand, dass ich dessen Atem spürte. Für viele ist das anscheinend "Neuland".

Von zu Hause aus arbeiten-jeder? Äh, wie soll das denn gehen? Das meine ich mit "nachdenken, hinterfragen". Erstens Mal ist das nicht möglich bei vielen Berufen uind ganz schnell würdest Du das anders sehen, wenn plötzlich Deine Toilette verstopft ist, Du den Schlüsseldienst brauchst- grundsätzlich z.B. einen Handwerker brauchst. Dein Auto defekt ist. Dies wäre aber auch sonst völlig sinnlos.

Demos sind nicht albern. Sie sind ein "nicht mit allem einverstanden". Es wachen immer mehr Leute auf, denn es sind zu viele Ungereimtheiten, Unwahrheiten.... Wer denkt und hinterfrägt , dem fällt sehr vieles auf und jeder sollte seine Meinung vertreten können.

Leider lässt auch Du nur Deine Meinung gelten und alles andere ist nicht richtig, sind Verschwörungstherorien- ein beliebtes Wort, dass jetzt jeder übernommen hat.

Testen: Lässt Du Dich denn regelmässig testen? Und bei der Vielfalt der Tests sind diese doch eh fragwürdig.

Es gibt doch so vieles, was einen zum Nachdenken anregen sollte, stutzig machen, wie z.B. die Impfungen, die Ausgangssperre, die verschiedenen Masken, welche Laden geöffnet haben, Reisen, Tests, Aussagen der Politik...........

Keinen interessiert es mehr, dass an der Grippewelle vor ein paar Jahren viel mehr Menschen gestorben sind. Dies wurde mal kurz erwähnt und nicht "aufgebauscht" und somit war das Thema erledigt-fällt Dir da was auf?

Die grösste Sterberate ist das Sterben an Krebs. Dafür sollten Milliarden investiert werden in die Forschung.

Das alte Menschen in den Heimen den letzten Halt- nämlich die regelmässigen Besuche von Angehörigen- verloren haben- alles egal.

Sicherlich hast Du Familie um Dich, darum merkst Du auch nich, wie es Menschen ergehen wird, die alleine leben, keine Kontakte mehr haben sollen, egal ob alt oder jung. Zu meinen, ist halt jetzt so-ist sehr einseitig gedacht.

Hier dies alles zu schreiben würde den Rahmen sprengen..........

Viele Grüsse!

...zur Antwort

beziehung gut aber umstände?

ich bin mit meiner Freundin seit bald einem Jahr zusammen. wir lieben uns und streiten eigentlich kaum aber mit der Zeit realisiere ich immer mehr und mehr wie sehr verschieden wir sind. es ist nicht das leicht verschiedene sondern wirklich existenzielle unterschiede bei denen man nicht wegsehen kann. außerdem sehen wir uns nie. vielleicht einmal in 2 wochen. ihre eltern sind streng und sie wohnt in der nächste stadt(30min ca).

ich weiss nicht was ich machen soll. liebe ich sie oder liebe ich das gefühl in einer festen beziehung ohne probleme zu sein. durch die nicht vorhandenen Problem zwischen uns frage ich mich immer öfter ob diese nicht vorhanden sind weil wir wirklich so gut zu einander passen oder doch weil wir uns einfach nicht oft genug sehen und es so nicht einmal zu Problemen kommt. ich weiss nicht was ich machen soll, ich bin mir meiner Gefühle nicht sicher, ich weiss nicht was ich will und was nicht. will ich sie oder will ich die sichere Partnerin in ihr die sich wahrscheinlich niemals von mit trennen würde? ich fühle mich verloren und weiss nicht was ich machen soll. wie gesagt ich liebe sie oder zumindest denke ich das nur. ich habe schon mit ihr darüber gesprochen dass ich erst jetzt die unterschiede realisiere aber sie scheint es nicht wirklich zu interessieren: ,jeder mag etwas anderes’. das stimmt natürlich aber bei manchen sachen kann man nicht wegsehen. hätte ich das von anfang an gewusst wäre ich ja auch keine beziehung eingegangen. ich brauche rat und wahrscheinlich mehrere stunden beim psychologen hahahahha😔

hoffentlich geht es euch allen gut

...zur Frage

Guten Morgen kerem25671,

Ihr seht Euch ja leider sehr selten. 1x in zwei Wochen wäre für viele Paare zu wenig. Man muss also schon auch der Typ Mensch sein, der das auch mag.

Vor allem wären öftere Treffen ja möglich, denn was sind schon 30 Minuten Fahrtzeit so seinem Partner. Die Eltern wollen aber anscheinend Eure Beziehung nicht wirklich. Ist Deine Partnerin noch nicht volljährig?

Du hast jetzt mit der Zeit erkannt, dass es "Unterschiede" zwischen Euch gibt. Sogar so starke, dass Du- hättest Du dies eher gewusst - keine Beziehung mit Deiner Freundin eingegangen wärst.

Wenn Ihr Euch viel öfter hättet sehen können, dann wäre Dir manches sicherlicher viel eher aufgefallen und Du hättest dann die Beziehung vielleicht gleich abgebrochen bevor diese überhaupt richtig begonnen hätte.

Es kommt halt drauf an, was es für Gründe sind, die Dich so sehr stören an Deiner Freundin. Wenn diese nicht zu ändern sind oder sie diese Einstellung hat und Du bist nach wie vor "dagegen", dann hat doch eine Beziehung gar keinen Bestand.

Ihr streitet nicht viel. Das ist aber auch kein Wunder, Ihr seht Euch ja auch sehr wenig.

Du bist Dir auch nicht sicher, ob Du sie liebst oder ob es eher Gewöhnung ist. Dies kann nur Dein Gefühl zu ihr Dir sagen.

Liebe bedeutet ja auch jemanden sehr zu vermissen, traurig zu sein, weil der andere zu weit weg wohnt, die Nähe fehlt, ........

Ist nur meine Meinung- aber wenn Du nicht sicher weißt, ob Du sie wirklich liebst, dann wirds auch nicht so sein.

Und Deine Freundin scheint es nicht sehr zu interessieren, was Dich "stört". Du solltest auf jeden Fall die Beziehung überdenken. Wenn Du mit gewissen "Eigenschaften" Deiner Freundin nicht zurecht kommst, diese für Dich nicht akzeptabel sind hat Euere Beziehung doch keine Zukunft.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Ein wichtiges Mitglied möchte den Verein verlassen!?

Moin miteinander,

ich bin nun seit 16 Jahren Mitglied eines Vielsparten-Sportverein als Übungsleiter, und habe einen jungen Mann geworben, von dem ich dachte, er könnte sportlich was reißen.

Dieser Bursche hat enormes Potenzial, was unserem Vereinswachstum und PR hätte gut tun können:

Er studiert sehr erfolgreich eine Naturwissenschaft an einer angesehenen Universität und engagiert sich sogar in unserem Sportverein ehrenamtlich als Ansprechpartner für den Leistungssport, und damit ein Gesamtvorstandsmitglied.

Ist seit ca. 7 Monaten Mitglied unseres Vereins, und hat sich auf eigene Kosten sportlich fortgebildet (C-Lizenz und Ehrenamtsmanagement).

Ich dachte wir beide kämen gut miteinander zurecht; hatte auch die Hoffnung, er könne einen geschäftsführenden Vorstandsposten übernehmen.

Nur dann erzählt er mir urplötzlich, dass er den Verein fristgerecht kündigen möchte... trotz so junger Mitgliedschaft!

Seine Begründung kann ich nicht nachvollziehen: "Ich habe mich in mein Fach vertieft und wichtige Probleme gefunden, die ich unbedingt lösen muss. Für alles andere habe ich kein Interesse mehr. Ich kann daher meine Zeit nicht umverteilen, erst recht nicht in einem Verein, in dem ich nur noch bürokratisch tätig bin."

Wir haben halt nur 9 Mitglieder, und ich finde dies absolut unerhört.

(Ein Vorstandsmitglied möchte ihn sogar auf Schadensersatz verklagen, ob das geht... Ein anderes Mitglied schlug vor, seinem Dekan eine E-Mail zu schreiben, dass er nicht gesellschaftsfähig und zuverlässig sei... Also ich distanziere mich strikt von solchen üblen Aktionen!)

Wie kann ich ihn nur zum Verbleiben überreden? Er meinte auch, es wäre ihm egal, welches Gehalt er auch immer in einem sozialen Förderprojekt erhalten könnte als Mitarbeiter.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Guten Morgen HSMSBS,

sag mal, was seid Ihr denn für ein Verein? Ihr meint tatsächlich, Ihr habt das Recht jemanden daran zu hindern den Verein wieder zu verlassen. Ihr nehmt Euch echt ein wenig viel raus.

Du hältst Dich raus aus den Aktionen, (die übrigens lachhaft sind!) die die anderen Mitglieder überlegen , bist aber selber empört darüber, dass das Mitglied Euch so einfach verlassen möchte.

Du solltest einfach akzeptieren, was dieses Mitglied möchte und nicht nur an Dich denken. Du hast Dir das was "vorgestellt" für dieses Mitglied, das heißt aber noch lange nicht, dass dieser das auch so wollte. Du möchtest ihn am liebsten in eine Rolle reinzwängen, die Dir passen würde.

Das Ihr nur 9 Mitglieder habt, hat vielleicht seinen Grund- mal darüber nachdenken!

Lasst ihn einfach in Ruhe und akzeptiert etwas, was wohl ganz normal ist, wenn auch nicht für Dich/Euch!

Viele Grüsse

...zur Antwort

Guten Morgen BloodDia,

es geht doch schon mal so los, dass Du anscheinend nicht mal weißt, wo eine Autobahn ist oder nicht. Deiner Beschreibung kann man eh nicht wirklich folgen-man weiß nicht, was Du genau meinst- aber egal.

Du bist zu schnell gefahren und bekommst dafür eine Strafe. Noch dazu hast Du den Führerschein auf Probe und weißt, was das bedeutet-geh ich mal davon aus.

Ob Dein Probeführerschein nur noch 22 Tage gewesen wäre oder nicht, spielt doch überhaupt keine Rolle. Ebenso, ob Du wusstest oder eben nicht- was ja schon schlimm genug ist- wie schnell Du fahren darfst.

Wozu ein Klage? Es ist doch alles eindeutig. Es gibt auch ein "Blitzfoto" von Dir.

Geh ruhig zu einem Anwalt, der freut sich einen Haufen Geld kassieren zu können für einen Auftrag, der zu nichts führt. Die Kosten dafür trägst Du selber.

Anstatt einzusehen, dass Du es selber "verbockt" hast, zu meinen Du könntest daran etwas ändern und bekämst eine Sonderbehandlung, ist doch etwas weltfremd.

Halt Dich in Zukunft an die Regeln, die es halt mal gibt und vor allem solltest Du wissen, wo man welche Geschwindigkeit fahren darf-was eigentlich Voraussetzung sein sollte.

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Jiannis947,

Dein "Fehler" war tatsächlich total daneben, aber ist passiert und sie hat ja auch ihre Konsequenzen darauf gezogen und Dich verlassen.

Ihr seid wieder zusammengekommen, weil Ihr Euch eben doch sehr mögt.

Das Problem ist nur, dass Deine Freundin Dir nicht verziehen hat. Dich immer wieder daran erinnert, was Du falsch gemacht hast, in dem sie sich mit dem Mädchen vergleicht.

Ein Neuanfang kann nur funktionieren, wenn alles beiseite geschoben wird, was damals die Beziehung beendet hat.

Sie kann das anscheinend nicht und auf Dauer wird dieses ewige "hervorholen" dieses Themas Eure Beziehung "vergiften".

Du weißt, es war ein Fehler und zeigst ihr auch, dass sie die einzige für Dich ist, bist nun auch ehrlich, es wird nicht mehr vorkommen-sie scheint Dir aber nicht wirklich zu glauben bzw. zu vertrauen.

D u kannst daran nichts ändern, sie muss das.

Red mit ihr in Ruhe. Sag Ihr, dass "es" aufhören muss, dass sie an diesem "Fehler" sich festklammert. Entweder Vertrauen und vor allem Verzeihen oder nicht. Ohne Vertrauen hat eine Beziehung keinerlei Sinn. Wenn sie Dir nicht verzeihen kann, ebenso wenig.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Joshua5400820,

was Deinen Vater betrifft, solltest Du mit Deiner Mutter darüber reden. Das Du darüber traurig bist, ist doch sehr verständlich. Du solltest auch wissen, warum Du keinen Kontakt zu Deinem Vater hast. Es liegt nicht immer am Vater-oftmals wollen die Mütter auch nicht, dass diese weiterhin Kontakt mit den Kindern haben- bei einer Trennung.

Wenn Dein Vater von sich aus keinen Kontakt möchte, wäre das schlimm genug.

Versuch Du doch mal selber mit ihm Kontakt aufzunehmen. Auch wenn die Zeit lange her ist, wann Du ihn das letzte Mal gehört oder gesehen hast, könnte ich mir doch vorstellen, dass es auch für Dein Seelenleben ein "muss" ist, zu wissen, warum Ihr keinen Kontakt mehr habt.

Oder schreib ihm einen Brief. Du bist da in der Schwebe und sicherlich belastet Dich das auch.

Was Das Weinen betrifft-es zeigt doch nur, dass Du ein sehr sensibler Mensch bist. Das hast nichts mit Geheule oder empfindlich zu tun.

Freilich, ist es für Dich sehr unangenehm, aber je mehr Du versuchst Tränen zu unterdrücken, desto schwieriger wird dies.

Wenn eine Situation passiert, bei der Du merkst, es steigen Dir die Tränen hoch und andere Menschen sind dabei- geh einfach weg , raus- Du musst niemanden sagen, warum. Entzieh Dich einfach der Situation.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Partner provoziert?

Nächste Runde... was würdet ihr tun?

Einerseits täuscht er die große Liebe vor, will Kind, Heiraten usw.

Andererseits nähert er sich beim Shoppen etwa jedes Mal ner jungen Frau. Gestern waren wir einkaufen bei einem Lokalen. Er traf dort einen Landsmann. Ging. Später kam eine Frau hinzu. Er müsse plötzlich wieder hin. Dann zum Landsmann. Redete mit ihm.

In einem Supermarkt näherte er sich langsam einer Frau, die allein an der Kühltheke stand bis ihr Freund hinzukam und sich dazwischendrängte.

Bei der Ausfahrt des Supermarkts zeigt er auf eine junge Frau mit Hund und meinte zu mir, die sei süß. Er wollte wohl sich rächen, weil ich zuvor einen riesigen Teddybärhund gesehen hatte.

Ich vermute er hat das gemacht, weil ich zuvor auch einen Hund gesehen hatte... einen richtig großen, kuschligen. Da muss wohl ...jemand dabei gewesen sein, wobei ... naja... jedenfalls vermute ich, dass das die Ursache für sein flirty Verhalten war... aber ist das angemessen?

Aber er liebt mich, ich mache immer Drama, ich sei seine Half soul?

Er stellte mich auch nicht seinem Cousin vor (Schwager der Ex-Frau, von der er sich scheiden lässt). Dann wies ich ihn darauf hin, plötzlich macht er es doch. Der belächelte das Verhalten meines Freundes nur und korrigierte ihn, als dieser meinte, beide gingen jetzt zur Nachbarin, nicht dem Nachbarn. Bislang weiß nur der Cousin offiziell, dass ich mit ihm zusammen bin. Angeblich rede er ständig von mir, auch vor seiner Familie.

Scheinbar braucht er diesen Kick. Und er vergisst diese Sachen binnen Sekunden, als sei nichts gewesen. Ich empfinde das als Psychospielchen. Es scheint nicht so, dass er mich liebt.

...zur Frage

Guten Morgen chilly10,

es ist sehr schade, dass Du Deine Zeit mit einem Mann verbringst, der jetzt schon andere Frauen süß findet, sich an diese heran macht, sich "komisch" benimmt.

Es stimmt hinten und vorne nicht, von anfang an-da wäre es doch das Beste sich einfach zu trennen.

Ihr seid erst kurz zusammen und Du lässt anscheinend alles mit Dir machen.

Er redet von Kindern, Heiraten, Du sollst für ihn hier alles aufgeben-wenn Du unglücklich werden möchtest, dann mach das mit ihm. Eine Ernsthaftigkeit kann da nicht dahinter stehen, denn kein Mann würde sich dann so benehmen.

Kein Mann, der liebt, benimmt sich so-dass sollte doch wohl klar sein und Ihr seit erst seit 05.4. ein Paar und schon jetzt gibt es nur Probleme. Es sollte eigentlich nichts interessieren als "Ihr", was bei Euch aber nicht der Fall ist.

Er vergisst auch sicherlich nichts-er findet sein Benehmen anscheinend ganz normal und sieht ja auch, dass Du Dir alle gefallen lässt.

Ein Kennenlernen, verliebt sein, auf Wolke Sieben schweben, nur Augen füreinander haben- das fehlt bei Euch doch vollkommen. Das muss Dir doch auffallen.

Welcher Partner provoziert, wenn er total verliebt ist? Das passt in keinster Weise zusammen. Du meinst aber trotzdem er liebt Dich. Liebe sieht doch etwas anders aus.

Bitte nimm es mir nicht übel, aber hast Du noch nie eine richtige Verliebtheit- von beiden Seiten- erlebt, dass Du Eure Beziehung nicht anzweifelst?

Entweder machst Du das weiterhin so mit oder Du ziehst Dich zurück. Schau auch mal auf Dich und hab selber so viel Stolz, dieses "Drama" nicht weiterhin mitzumachen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen anna130899,

Deine Schwester scheint wohl etwas mehr für ihren "Freund" zu fühlen, da sie anscheinend eifersüchtig ist, wenn sie es unbedingt vermeiden will, dass Ihr ein Paar werdet.

Es scheint als hättet Ihr nicht das Beste Verhältnis zueinander und auch ihrem Freund gönnt sie kein Glück, obwohl sie ja weiß, dass er Interesse an Dir hat. Sie ist also eine sehr schlechte Freundin bzw. sie ist keine.

Sicherlich ist es etwas gewöhnungsbedürftig die eigenen Schwester ist er Freund einer Freundschaft, trotzdem ist ihr Verhalten doch sehr egoistisch und vor allem steht es ihr nicht zu sich deramaßen einzumischen.

Wenn sich dieser Junge wirklich für Dich interessiert, Dich gerne als Freundin hätte, sich mit Dir treffen will, sich ernsthaft für Dich interessiert, dann wird er sich auch von Deiner Schwester nicht abbringen lassen. Sie will Dich schlecht bei ihm machen und wenn er "schlau" ist, wird er das sehr schnell durchschauen und danach handeln.

Wenn er sich tatsächlich von Dir abwendet, dann hast Du nichts verloren, denn dann glaubt er alles, was ihm jemand erzählt ohne sich davon überzeugt zu haben ob dies stimmt und auch kann sein Interesse nicht groß genug gewesen sein.

Deiner Schwester solltest Du mal klipp und klar sagen, dass sie sich nicht in Dein Leben einzumischen hat. Denn hier scheint doch etwas zwischen Euch ungeklärt, dass sich sich rausnimmt, zu bestimmen was Du machst.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort