Guten Morgen,

allein Deine Aussage ..... den Verstand "hochladen".

Dir gefällt also dies, was schon ist und noch kommen soll ? Wenn Du das toll findest, dann solltest Du nie Kinder in die Welt setzen, aber aus anderen Gründen......

In Zukunft sollen Roboter die Arbeit von Menschen übernehmen, sogar den Arztberuf. Autos die selber fahren und einparken gibt es ja eh schon . Sich mit "Alexa" zu unterhalten scheint super zu sein, den Lichtschalter nicht mehr selber ein- und ausschalten zu müssen- wie toll.

Es bald keine Natur mehr geben wird und Menschen ohne diese aber nicht existieren können........

Alles wird immer teurer, Altersarmut-Menschen müssen mit 80 Jahren noch einen Job annehmen um sich über Wasser halten zu können, Renten wird es bald gar keine mehr geben, "andere" Leben auf die Kosten von fleißigen Arbeitern, es gibt keinen Nachwuchs für "normale" Berufe, da heutzutage jeder studieren kann.....

Jeder Lebensraum für Wohnungen und Häuser weichen muss, Du bald ein ganz gläserner Mensch sein wirst und auch viele Menschen unheilbare Krankheiten bekommen werden, wenn sich 5G durchsetzt......

Bereits Bürgerkriege stattfinden, die zunehmende Gewalt kein Ende nimmt .......

Du hast anscheinend von der Welt nicht viel mitbekommen oder lebst im Glücksbärchenland, wenn Du meinst, es wäre nie besser gewesen.

Möchte hier niemanden persönlich angreifen, aber ganz ehrlich, wer meint, jetzt wäre die Beste Zeit - auch um Kinder zu bekommen, tja ,dann wirds anscheinend wirklich Zeit für den Verstand, den man hochladen kann. Sorry!

Gruß

...zur Antwort

Guten Morgen,

das er nur Ablenkung sucht, macht nicht den Eindruck, denn das könnte er ja auch anderweitig. Er scheint sich auch in Dich verliebt zu haben, ist doch wunderbar.

Was sein Probleme betrifft, könnte er sich selber etwas vormachen. Was sagt er denn zu den Wörtern "Alkoholiker ", "Depressionen" und "Suizidgedanken"?

Zu bedenken ist auf jeden Fall, wenn er wirklich Alkoholiker ist und auch Depressionen hat, dann sind die jetzt nicht einfach verschwunden.

Ein Alkoholiker kann nicht einfach aufhören, weil er verliebt ist. So lange ihr noch nicht den ganzen Tag zusammen seid, könnte er dies gut vertuschen, trinken, wenn er alleine ist- also ohne Dich. Ein richtiger Alkoholiker wird nur mit eine Therapie "trocken" werden.

Ebenso mit den Depressionen. Die verschwinden nicht durch eine Liebe, sie sind da und er wird diese auch weiterhin haben.

Es könnte sein, dass er alles beschönigt,weil er Angst hat, dass Du Dich sonst abwendest.

Red ihn nochmal drauf an, was er denn gegen die Trinksucht und die Depressionen macht, ist er in Behandlung? Wenn nicht, dann wird sich nichts ändern und über kurz oder lang wirst Du da mit drin "hängen".

Suchtkranke und auch psychisch kranke Menschen machen sich und anderen gerne vor, dass sie das alleine schaffen.

Die Suizidgedanken, waren die denn wirklich vorhanden? Auch diese sind nicht plötzlich wie weggeblasen, gibt es einfach nicht, denn diese hat er ja durch die Depressionen.

Frag ihn auch mal, ob er Dir von selber - irgendwann - davon erzählt hätte oder nicht.

Bitte nicht falsch verstehen, Dein Freund ist deshalb nicht weniger liebenswert, aber wenn er selber sagt, er hat diese Krankheiten, dann ist es nicht damit getan zu sagen oder zu meinen, er ändert jetzt sein Leben, denn dies ist ja keine Laune o.ä., sondern ein Zustand, der nicht einfach ignoriert werden kann.

Biete ihm an ihn zur Therapie zu begleiten. Lass aber auch durchblicken, dass er sofort etwas unternehmen muss, da er krank ist und Du weißt, dass diese sehr ernst zu nehmen sind und er diese alleine nicht bewältigen kann.

Schiebt er es vor sich oder meint, er schaffe das alleine, dann sag ihm klipp und klar, was Du willst, sonst wirst Du ewig darauf warten, dass er sich zur Therapie anmeldet .

Liebe Grüsse und ich wünsche Dir nur das Allerbeste.

...zur Antwort

Mein Freund schlägt mich, was tun?

Hallo, ich muss meinen Kummer mal irgendwo rauslassen. Mein Freund und ich (beide in den Zwanzigern, er jedoch einige Jahre älter als ich) sind erst ein paar Wochen zusammen.

Wir sind beide eifersüchtig, er jedoch noch krasser als ich. Ich kann machen was ich will, er kann mir nur sehr schwer glauben. Ich betrüge ihn nicht, und ich schwöre es ihm sogar, kann alles sagen und machen was ich will, aber er glaubt mir nicht. Trotzdem bleibe ich bei ihm und ertrage den Ärger mit ihm, weil ich immer noch die Hoffnung habe, dass er mir vertraut.

Nun zu dem Titel und dem eigentlichen Problem: wenn wir darüber reden dann artet seine Wut sehr stark aus, so stark, dass er gewalttätig wird. Mal abgesehen davon dass er mir unglaublich verletzende Worte sagt (er kennt mich ja auch gut)... Ist es bisher ein paar mal vorgekommen, vielleicht 4-5 Mal: Er schlägt mich mit einem Kissen, (trotzdessen tut es mit voller Wucht weh) zieht mir an den Haaren, schlägt mich sogar ins Gesicht. Heute an mein Auge.

Er entschuldigt sich dann ehrlich, das merke ich. Heute wäre fast Schluss gewesen. Dann habe ich ihm doch nochmal verziehen, auch wenn ich kurz davor war zu gehen. Er will das auch ändern. Ich habe immer noch Hoffnung, aber sollte es jetzt nochmal Stress in die Richtung geben, dann werde ich gehen.

Meine Frage: Warum tut er das, wenn er es danach immer wieder so stark bereut? Bereut er das überhaupt, wenn er es doch wieder macht? Ich habe das Gefühl, die Wut verwandelt ihn in einen anderen, skrupellosen Menschen ohne Gefühle.

(Ich muss sagen, ich an seiner Stelle würde darauf bestehen dass der Mensch dem ich weh tue geht, damit ich ihn nicht mehr verletzen kann.)

...zur Frage

Guten Morgen,

Dein Freund hat sich in keinster Weise unter Kontrolle und wenn er sich wirklich ändern wollen würde, dann sollte er eine Therapie in Erwägung ziehen.

Seine "Aussschreitungen" sind schon so weit voran geschritten, dass er es selber sicherlich nicht mehr ändern wird.

Natürlich bereut er es, weil er es ja eigentlich nicht will, aber er macht es trotzdem und das meine ich damit, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben soll.

Du solltest Dir nichts schön reden, von wegen erst 4-5x, nur mit dem Kissen.

Er wird es wieder machen und jedes Mal ein bissl fester und auch ohne Kissen.

Solange Du immer wieder "verzeihst", wird sich nichts ändern. Wie kannst Du es nur zulassen, dass er Dich schlägt?

Zu hoffen, dass es anders wird ist doch sehr blauäugig, nimm es mir bitte nicht übel.

Du hast bereits einige Mal zugelassen, dass er Dich verletzt, verbal und körperlich und Du wirst Dich auch beim nächsten Mal nicht trennen.

Er ist außer "Kontrolle", wenn er einen Eifersuchtsanfall hat. Er steigert sich in etwas hinein, was nicht ist. Hat null Vertrauen zu Dir und meint anscheinend mit "zuhauen" ändert sich das.

Das er bereut , macht es doch nicht besser oder entschuldigt für irgend etwas.

Sprich ihn auf eine Therapie an. So ein Gespräch könnte natürlich wieder eine Wende nehmen in Bezug auf seine Eifersucht- also pass auf, das Du danach kein blaues Auge hast.

Wenn Du für Dich selber die Situaition nicht änderst, musst Du Dich weiterhin so behandeln lassen und niemand kann Dir helfen.

"Er möchte dies auch ändern!"- Das ist ja gut und schön, aber er macht es nicht!

Du suchst hier zwar Rat, aber im Grunde hast Du nicht vor - ist meine Meinung- Dich trennen, sonst hättest Du dies bereits beim ersten Mal gemacht.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo,

Dein Freund möchte nicht darüber sprechen, was Euren Sex betrifft. Er kann Dir doch nicht nur Vorwürfe machen, was ihm an Eurem Sex nicht gefällt und dann nicht darüber reden wollen.

Es zählt ja schließlich genauso, was Du möchtest .

Anscheinend möchte er ja etwas, was Du nicht willst. Du schreibst ein bissl wenig, um was genau es geht, was er "nicht genügend" findet.

Du solltest niemals beim Sex etwas machen, was Du selber nicht möchtest, Dich niemals überreden lassen. D u entscheidest, was Dir Spaß macht und nicht nur Deinem Freund.

Er kritisiert Dich anscheinend, was den Sex betrifft. Das Du keine Lust mehr hast auf Sex, wenn Du es ihm eh nichts recht machen kannst, er anscheinend den Sex mit Dir nicht gut genug findet, ist wohl verständlich.

Was ist das für ein Liebesleben , wenn Ihr nach jedem Sex, deswegen streitet.

Nur miteinander reden und vor allem auch akzeptieren, was der andere möchte und was nicht, hat Sinn.

Wenn Dein Freund eine "Position" auf biegen und brechen durchsetzen möchte, ist er sehr egoistisch und dann solltest Du Dich lieber zurückziehen, denn Du findest auch einen liebevollen Freund, der auf Dich Rücksicht nimmt.

Manchmal gehen die Vorstellungen von tollem Sex auch auseinander und lassen sich nicht miteinander verbinden, so dass keiner der Partner zufrieden ist.

Er will nicht reden, dann lass ihn und fahr nach Hause. Vielleicht merkt er dann ja was.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Sie will mehr Distanz. Wie sollte ich reagieren?

Hallo, meine Freundin (27) und ich (20) sind jetzt seit 3 einhalb Monaten zusammen. Wir kennen uns seit ca. 6 Monaten. Sie hat ihren Ex damals für mich verlassen.

Wir hatten bisher immer eine perfekte Beziehung. Ab und an mal Diskussionen, aber nie Respektlosigkeit und Streit.

Nun haben wir seit 2 Monaten fast jeden Tag zusammen verbracht. Neulich merkte ich, dass sie irgendwie kein Interesse mehr an körperliche Nähe hat. (Nicht nur Sex, auch Küssen, Kuscheln, etc.) Hatten zwar Sex, aber sie hatte nicht wirklich Lust. Davor sind wir immer regelrecht übereinander hergefallen.

Habe sie mal darauf angesprochen und sie meinte, dass sie momentan einfach das Bedürfnis hat, auch mal wieder alleine zu sein, weil wir die letzte Zeit fast nur miteinander verbracht haben. Vorher war ihr Ex fast immer beruflich weg und hat sich nicht gut um sie gekümmert.

Naja jedenfalls habe ich ihr gesagt, dass sie sich die Zeit nehmen soll, die sie braucht und wir hatten jetzt seit Sonntag keinen richtigen Kontakt. Erst heute morgen auf der Arbeit hat sie mich nochmal angesprochen und meinte, sie hätte am Samstag geklärt, dass wir Schwimmen gehen. (Also Hotel Mama für ihren Hund) Danach hat sie mich geküsst und seitdem ist erstmal wieder Funkstille. Sie sprach außerdem noch an, dass sie gerne einen festen Tag in der Woche mit mir hätte, an dem ich ihr Webdesign beibringe. Sie schreibt mir gerade auch gar nicht. (Ich ihr natürlich auch nicht)

Die Zeit will ich ihr auch geben.

Ihre Gründe für den Wunsch alleine zu sein sind vor Allem, dass sie früher mehr Zeit für sich hatte und es gar nicht gewohnt ist, ihren Partner so oft zu sehen. Außerdem hätten wir wirklich einfach zu viel Zeit miteinander verbracht. Stimmt auch. War vielleicht etwas viel. Und, dass sie momentan einfach gestresst ist und ein bisschen Zeit alleine braucht, um ihre Gefühle zu ordnen.

Nun zu meiner Frage: Übermorgen ist ja Valentinstag und ich würde den eigentlich gerne mit ihr verbringen. Abends zu ihr und ihr etwas Leckeres kochen. Sollte ich sie doch vorsichtig fragen (dann natürlich alles ganz ruhig angehen lassen, keinen Körperkontakt suchen, sondern einfach einen entspannten Abend bereiten), oder ihr lieber ein kleines Geschenk besorgen und ihr das auf der Arbeit geben?

Und mal eine generelle Frage: Ist das auffällig? Ich meine, ihre Argumente klingen schlüssig und ich verstehe sie auch, aber sollte ich mir Sorgen um unsere Beziehung machen? Ich bin jemand, der sich immer gerne mit dem Partner trifft und nutze die Gelegenheit immer um den Stress komplett fallen zu lassen. Sie blendet den Stress nie wirklich aus, sondern spricht eher mit mir drüber und ist dann während der gemeinsamen Zeit belastet. Meint ihr, es hilft, wenn sie mehr Zeit hätte um ihren Stress mit sich selber auszumachen, damit sie sich bei mir mehr fallen lassen kann?

Hätte niemals gedacht, dass ich Beziehungsfragen im Internet stelle. 😅

Grüße und Danke im Voraus.

...zur Frage

Guten Morgen,

sei mir nicht böse, aber Du schreibst, als wärt Ihr schon ewig zusammen, aber es sind nur mal 3,5 Monate.

Sie braucht jetzt schon eine Pause? Nur, weil Ihr zwei Monate Euch jeden Tag gesehen habt.

Wenn Zwei verliebt sind, richtig verliebt, dann wollen sie alle Zeit der Welt miteinander verbringen, am liebsten Tag und Nacht. Wenn das nicht geht, ist dies fast nicht auszuhalten, man telefoniert und und und - aber nicht nur 2 Monate lang.

Ebenso hat sie jetzt bereits keine Lust mehr auf Sex mit Dir? Ihr solltet die Finger gar nicht voneinander lassen können ,so heiß sollte der andere für Euch sein. Natürlich wird es mal weniger , aber nicht nach 2 Monaten.

Das sie es nicht gewohnt ist immer mit dem Partner zusammen zu sein, das kann ja sein, aber darum zieht sie sich jetzt plötzlich zurück? Zwei Monate lang war ihr das aber nicht zu viel und sie musste sich auch nicht daran gewöhnen.

Und vor allem es ist Funkstille zwischen Euch!

Deine Gedanken, ob es vielleicht besser wäre, sie hätte mehr Zeit für sich um den Stress, der sie belastet, mit sich selber auszumachen, ist echt bedenklich.

Eine Beziehung besteht nicht nur aus Luft und Liebe, dazu gehört auch, mit dem Partner über Probleme und Stress, der einen belastet sprechen zu können und nicht damit man dies mit sich alleine ausmacht.

Eure Beziehung ist keine Beziehung. Es scheint als würde sich Deine Freundin schön langsam zurückziehen. Die Beziehung "ausschleichen" lassen.

Worauf Du wartest ist nicht ganz klar.

Wenn ein Partner auch etwas mehr Zeit für sich möchte, deshalb zieht sich dieser nicht ganz zurück. Velleicht hat Deine Freundin erkannt, dass Ihr nicht auf der selbenen Ebene "schwebt", sie sich aber nicht traut "es" zu beenden, Dich nicht verletzen möchte oder.....

Niemand braucht eine Beziehungspause nach 3,5 Monaten.

Wenn , dann solltest Du sie fragen ob sie Lust hat Dich zu treffen- wegen Valentinstag, aber Du wirst sehen, sie hat keine Zeit.

Es ist doch ganz einfach. Entweder Beide wollen eine Beziehung mit dem anderen oder nicht, ein vielleicht, muss mal überlegen, brauche Zeit für mich- sind meiner Meinung nach- alles nur Ausreden.

Ist wirklich nicht böse gemeint, aber Du bist etwas blauäugig, wenn Du meinst, das Verhalten Deiner Freundin wäre ganz "normal".

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Bin wirklich verzweifelt. Was kann ich da tun?

Meine Freundin (25) und ich (24)sind 6 Monate zusammen.
Schon früh stritten wir uns darum, dass ich ihr in sehr vielen Sache ein schlechtes Gefühl gebe. Dabei habe ich gar keine schlechten Absichten, versuche mit ihr oft zu reden wenn es ihr schlecht geht, aber meisten handelt es sich darum, dass ich der ständige Auslöser dafür bin, dass es ihr mies geht, da ich ihr nicht genug Aufmerksamkeit schenken würde, was meiner Meinung nach nicht stimmt, aber da sind Meinungen ja nun mal verschieden..

Aufmerksamkeit und Zeit ist häufiger bei uns ein Streitthema. Wenns nach ihr gehen würde, würden wir 24/7 Zeit miteinander verbringen. Ich jedoch brauch auch manchmal Zeit für mich.

Oft behauptet sie auch, ich würde sie nicht ernst nehmen, da ich nicht immer auf jeden Streit einspringe, weil sie recht oft Gründe zum Streiten findet. Es wird sehr oft aus einer Mücke einen Elefanten gemacht. Ich weiß nicht, ob ich mich da richtig verhalte, aber ich kann mich nicht auf jeden einzelnen Streit einlassen, das belastet mich auf dauer psychisch ziemlich stark, da wir stundenlang diskutieren würden ohne auf einen Nenner zu kommen

Mittlerweile ist es so weit, dass sie jede Lage zwischen (egal ob gut schlecht) zum weinen bringt und ich langsam nicht mehr weiß was ich tun soll. Sie ist sehr sensibel, was ich ihr nicht verübel, aber es ist schwierig das richtige zu tun, wenn sie mich immer wieder als Sündenbock für ihre Gefühle benutzt

Handel ich falsch?

...zur Frage

Guten Morgen,

Ihr seid erst 6 Monate zusammen und es passt hinten und vorne - meistens - nicht. Ihr streitet viel. Sie will Dich immer um sich, Du brauchst aber mehr Freiheit- was zwar auch jeder braucht- allerdings etwas bedenklich, dass Du diese Freiheit jetzt schon möchtest obwohl Ihr in der Anfangsphase Eurer Liebe seid und es da doch eigentlich nichts schöneres gibt als so schnell wie möglich den Partner wieder zu sehen und auch so lange wie möglich.

Ihr seid erst so kurz beisammen. Da sollten doch ganz andere Sachen im Vordergrund stehen, nämlich, dass Ihr absolut verliebt seid, es überhaupt keinen Grund zum streiten gibt, weil Ihr nämlich so auf Eurem Wölkchen dahin treibt und Euer Glück nichts trüben kann.

Bei Euch ist dies aber nicht so.

Du bist genervt . Deine Freundin scheint nicht wirklich glücklich.

Du sollst ja auch nicht auf jeden Streit eingehen, aber sie zu ignorieren, bestätigt Deine Freundin natürlich in ihrem Gefühl, dass Du sie nicht für ernst nimmst.

Was würde denn passieren, wenn sie jetzt wieder was zu streiten findet und Du würdest sie einfach küssen oder sie zu Dir ziehen und sagen "Lass uns nicht streiten....... o.ä..? Lässt sie das zu oder hast Du dies schon mal versucht?

Du sagst, sie stellt Dich immer als Sündenbock hin.

Du machst gerade das selbe!

Es muss doch möglich sein, dass Ihr mal miteinander redet ohne zu streiten.

Jeder soll seinen Standpunkt, seine Wünsche und Gefühle dem anderen sagen, aber ohne Vorwürfe und Streit oder jeder soll es dem anderen aufschreiben, wenn es nicht anders möglich ist.

Jeder liest dann für sich dies durch und denkt mal für sich - aber alleine - darüber nach. Vielleicht steckt in manchem, was den Partner stört auch ein Fünkchen Wahrheit, im Streit will immer jeder recht haben.

Und dann redet miteinander.

Wenn jeder von Euch die Beziehung als "Belastung" sieht, keinem von Euch "passt" wie der andere ist oder Ihr diese Probleme nicht aus der Welt schaffen könnt oder wollt, dann ist Eure Liebe einfach nicht stark genug und Ihr passt nicht zusammen.

Auch, wenns schwer fällt, vielleicht ist es aber auch Erleichterung-dann solltet Ihr Euch lieber trennen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Ist das schon eine Vergewaltigung oder reagiere ich über?

Hallo, ich habe mich hier angemeldet weil mir einfach diese Sache nicht mehr aus dem Kopf geht. Ich habe jetzt seit ca 4 Monaten einen Freund und bis jetzt war immer alles gut zwischen uns, nur ist heute etwas passiert was mich irgendwie nicht loslässt. Wir waren bei mir uns hatten normalen Geschlechtsverkehr und bis dahin war alles auch noch gut aber dann wollte mein Freund Analsex. Wir hatten es davor schon einmal getan jedoch musste er mich sehr lange dazu überreden und es tat auch ziemlich weh aber damals war er noch sehr vorsichtig zu mir. Trotzdem hatte ich mich entschlossen es nicht wieder zu tun da ich wirklich kein Fan davon bin. Naja auf jeden Fall wollte mein Freund es dann noch einmal und ich habe direkt gesagt das ich das nicht so gerne will, mein genauer Wortlaut war so etwas wie „nein bitte nicht“. Jedoch war ich zu dem Zeitpunkt noch ziemlich endspannt und nicht panisch oder ängstlich oder sowas. Trotzdem hat mein freund immer wieder gesagt dass er es will und hat mich dann auch ziemlich grob auf die knie nach vorne geschubst ( was ich alles nicht schlimm fand da er sowieso ziemlich dominant im Bett ist). Dann hab ich eben nichts getan weil ich wusste das ich es ihm eh nicht ausreden kann und hab es auch zugelassen aber dann wollte er es ohne Gleitgel oder sonstiges machen und es tat ziemlich weh. Als er dann schon fast in mir war hab ich ihn mittlerweile richtig angefleht und gesagt dass er bitte aufhören soll und hab mich versucht nach vorne wegzubewegen aber er ist dann fast mit seinem ganzen Gewicht auf mich drauf und es hat wirklich sehr weh getan und ich hab angefangen zu weinen. Ich weis auch nicht wieso ,wahrscheinlich aus schmerz oder schock und dann hat er sofort aufgehört und gefragt was los ist . ich war dann sehr verunsichert und konnte zuerst gar nicht aufhören zu weinen und hab gesagt das es so weh getan hat und er meinte dann dass ich es doch mag wenn er dominant ist und ich habe gesagt dass das stimmt aber nicht wenn er so ist. Er hat dann eigentlich direkt weitergemacht aber dann mit normalen Geschlechtsverkehr. Wir haben dann nicht mehr drüber geredet bis er mir vorhin eine nachricht geschrieben hat und nochmal gefragt hat warum ich geweint hab . Ich hab dann auch ehrlich gesagt das es weh tat und das mein vertrauen etwas gebrochen wurde weil ich gesagt hab er soll aufhören und trotzdem hat er weiter gemacht. als ich dann gesagt hab das er mir versprechen soll dass sowas nicht nochmal vorkommt hat er nicht richtig zugestimmt sondern nur sowas wie „joa“ gesagt. deshalb haben wir jetzt auch streit und ich frage mich ob ich mir sorgen machen sollte oder ich einfach überragier hab weil er ja direkt aufgehört hat als ich anfing zu weinen.

vielen dank schon mal für die Antworten:)

...zur Frage

Hallo,

seh ich das richtig, dass er , nach all dem, noch immer Dein Freund ist?

Sei mir nicht böse, aber es geht doch schon so los. Er möchte mit Dir Analsex und Du sagst "Nein, bitte nicht"! Da gibt es kein "bitte".

Dann lässt Du ihn aber trotzdem machen, weil Du ihn eh nicht davon abbringen kannst. Auch beim ersten Mal lässt Du Dich überreden.

Und so einen rücksichtlosen Menschen willst Du , weiterhin , als Freund?

Auch, wenn Du es magst, wenn er dominant ist, heißt das ja noch lange nicht, dass wenn Du sagst, Du möchtest keinen Analverkehr, Du meinst, Du möchtest diesen schon.

Du weinst und er frägt, was los ist. Du antwortest und er macht dann weiter und Du machst mit. Hä?

Bitte nimm es mir nicht übel, er ist zwar Dein Freund, aber da mach ich doch nicht alles mit.

Du entschuldigst sogar noch seine "Gewalt", weil er ja gleich aufgehört hat, als Du geweint hast. So weit hätte es überhaupt nicht kommen dürfen.

Mensch, wach auf! Du suchst den Fehler bei Dir, dass kann doch nicht wahr sein.

Du denkst darüber nach, ob es Vergewaltigung war, sagst aber zu ihm, er muss Dir versprechen, dass dies nicht mehr vorkommt.

Im Klartext, auch wenn es Vergewaltigung war, bleibst Du bei ihm, wenn das nicht mehr vorkommt.

Dein Gedankengang ist in keinster Weise zu verstehen. Ihr seid 4 Monate zusammen, dass ist ja wohl nichts und Ihr habt jetzt Streit deswegen? Warum, weil Du Dich so anstellst? Du lässt Dich sogar noch mehr verunsichern!

Er hat Dir doch bereits gezeigt, dass war er will auch mit Dir macht. Hat das nicht gereicht.

Das ist etwas, das kann man keinen Ausrutscher nennen, weil es geht nur um seine Befriedung und was er will und anscheinend weiß er genau, dass er alles mit Dir machen kann.

Glaubst Du wirklich , er lässt es jetzt sein? Wie kannst Du überhaupt mit so einem Mann noch zusammen sein, dem Deine Wünsche egal sind, der wenn Du weinst, dann eben zum normalen Geschlechtsverkehr übergeht.

Wer seinen Partner liebt, der würde niemals versuchen diesen zu Sexpraktiken zu überreden, die dieser nicht will, geschweige denn einfach machen.

Wenn Du Dich nach so einem Vorfall nicht trennst, dann solltest Du auch über Vergewaltigung nicht nachdenken. Weil wenn Du das Gefühl hättest, Du wärst vergewaltigt worden, dann wärst Du nicht mehr bei ihm oder doch?

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

Du hast ja wirklich einen "tollen" Freund.

Er sagt Dir tatsächlich, dass seine Ex-Freundin dies oder jenes - was Dir in Sachen Sex nicht gefällt - toll fand.

Du schreibst ja weiter unten, dass seine letzte Beziehung 4 Jahre her ist.

Dies sollte Dir erst recht zu Denken geben, dass er an diese noch Gedanken verschwendet und den Sex mit ihr, mit dem mit Dir, vergleicht.

Warum er Dir das sagt? Kann sein, als Vorwurf - aber das hörst Du ja heraus an dem, wie er es gesagt hat - dass seine Ex Spaß hatte an dem Sex, den er sich vorstellt und Du nicht.

Warum er Dir das sagt, sollte Dir weniger Kopfzerbrechen machen, sondern eher, dass er Dir das überhaupt sagt. Sollst Du jetzt alles mitmachen, was den Sex betrifft, weil seine Ex das auch gemacht hat.

Es ist einfach unmöglich. Frag ihn doch mal, wie er es finden würde, wenn Du so was zu ihm gesagt hättest.

Entweder drehen sich die Gedanken Deines Freundes immer noch um eine Liebe, die er nicht vergessen kann oder er ist - sorry- ein Holzkopf und hat keinerlei Gefühl.

Ob Du für Dich selber so ein Benehmen akzeptieren kannst........

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

hab ich das richtig verstanden, Ihr wart schon 4 Monate zusammen und er hat sich in dieser Zeit trotzdem "selber eine Freude gemacht" in dem er sich Nacktbilder seiner Ex-Geliebten angeschaut hat?

Wenn er dies aufgrund von Fotos oder Gedanken an Dich gemacht hätte, dann wäre dies ja wunderbar, aber seine Ex-Geliebte obwohl er schon mit Dir zusammen war.

Ob Ihr offiziell ein Paar gewesen seid oder nicht, spielt- meiner Meinung nach- überhaupt keine Rolle. Er hätte Dich doch so "Wow" finden sollen, dass er an Dich "dabei" denkt und vor allem, wenn er richtig in Dich verliebt gewesen wäre, dann hätten ihn andere Frauen gar nicht interessiert.

Und vor allem hatte er ja auch noch dementsprechenden Kontakt zu ihr.

Er hat sie dann heute erst geblockt? Und vorher hat sie ihm immer noch Nacktfotos geschickt, die er sich natürlich hat anschauen "müssen".

Eigentlich sollten doch alle Alarmglocken bei Dir "klingeln". Du schreibst, Du "fällst" oft auf Männer rein. Agrat dann solltest Du doch merken, dass hier was schief läuft.

Aber bereits jetzt ist er ja Dein Traummann, Du liebst ihn und Du wirst bei ihm bleiben und Dir alles schön reden.

Ist nicht böse gemeint, aber - für mich - unverständlich.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

wenn sie Dir betrunken geschrieben hat, dann wird sie sich heute gar nicht mehr daran erinnern, Dich angeschrieben zu haben.

Und auch wenn, was ändert es daran, dass Ihr anscheinend keine Zukunft zusammen habt.

Du hast selber bemerkt, dass Eure Beziehung keinen Sinn macht, darum habt Ihr Euch ja auch getrennt.

Du bist auf dem besten Weg und schaust nach vorne.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Was meint ihr haben wir noch eine chance oder ist es ein hoffnungsloser fall?

Hallo mein freund 24 und ich 22 sind seit 6 jahren ein paar, wir hatten zeiten da war es nicht immer rosig, aber wir haben immer alles zusammen geschafft! Am 23 dezember hat mich mein freund wieder einmal auf 180 gebracht, mit seinem verhalten mir gegenüber. Es kam so weit das ich zusammen gebrochen bin und ihm endlich gesagt habe was in mir vorgeht (ich habe ihm gesagt, wenn er sich weiter so mir gegenüber verhaltet müssen wir getrennte wege gehen, weil ich es einfach nicht mehr aushalte) natürlich liebe ich ihn und er hat nicht immer ein unkorrektes verhalten mir gegenüber. Wir haben dann lang geredet und er hat auch wirklich kappiert wie ernst die lage war und hat auch sein fehl verhalten eingesehen! Ich muss sagen in letzter zeit, hat auch alles meistens gepasst, aber gestern als wir mit seinen arbeitskollegen feiern gegangen sind hat er sich wieder einmal unmöglich verhalten mir gegenüber, sprich er hat sich immer nur mit seinen kollegen beschäftigt und ich stand alleine da, bis ich ihm drauf aufmerksam gemacht habe, daraufhin hat er sich entschuldigt, jedoch hat sich nichts geändert, bis ich stinksauer wurde und ihn nochmal darauf aufmerksam gemacht habe, erst dann hat er sich auch mit mir beschäftigt, aber natürlich war meine laune im keller. Ich habe auch lange mit seinem arbeitskolleg (bald verheiratet) gesprochen über ein paar meiner probleme. Wir wollten uns heute einen schönen tag in der sauna machen. Der arbeitskolleg hat mir ein sehr schönes sauna lokal empfohlen, daraufhin meinte er, er würde es meinem freund vorschlagen. Dann kam mein freund, der kolleg sagte möchtest du lisa (ich) ein schöne freude machen? Daraufhin meinte mein freund NEIN! Ich war sehr enttäuscht über die antwort und traurig (wer möchte bitte nicht seiner freundin eine freude bereiten??) daraufhin meinte der arbeitskolleg, ok dann sag ich es dir nicht (wie das sauna lokal heißt)

Sorry für die lange story, da ich selten über meine probleme mit ihm gesprochen habe früher und alles nur in mir hinein gefressen habe, bis ich zusammengebrochen bin, hat er (mein freund) gesagt ich muss mit ihm reden, wenn was ist und ich werde ihn heute auch zur rede stellen und sagen das ich enttäuscht bin. Sauna werden wir trotzdem gehen, hoffe ich verderbe uns nicht die laune! Glaubt ihr es wird wieder?? Wir haben auch eine gemeinsame zukunft geplant und werden in 1-2 jahren zusammen ziehen!

Vielen lieben dank falls es überhaupt jemand bis zum schluss liest!

Lg aus italien

...zur Frage

Hallo,

es ist natürlich sehr gut, dass Du erkannt hast Deinem Freund zu sagen, wenn er sich daneben benimmt.

Du schreibst Dein Freund möchte auch, dass Du ihm immer sagst, wenn Dich etwas stört, was Eure Beziehung betrifft.

Doch irgendwie passt das nicht wirklich, denn, Du sagst es dann Deinem Freund und was macht er, er macht erst mal so weiter- wie jetzt das Beispiel mit den Arbeitskollegen.

Das Dein Freund mit anderen spricht stört Dich sicherlich nicht, aber dass er Dich einfach stehen lässt und überhaupt nicht mehr mit Dir spricht. Dies ist sehr verletzend und es macht den Eindruck, wenn andere dabei sind, dann braucht er Dich nicht.

Er sollte Dich mit einbeziehen und nicht einfach so zu tun, als wärst Du gar nicht da. Das geht überhaupt nicht.

Eure Probleme mit dem Arbeitskollegen zu besprechen, halt ich persönlich, für keine gute Idee und Dein Freund wird davon sicherlich nicht begeistert gewesen sein und darum könnte ich mir auch vorstellen, dass er von dem Vorschlag für den Sauna-Club nichts wissen wollte. Vielleicht hat ihm auch nicht gepasst, dass der Kollege sich um Dich gekümmert hat.

Indirekt entschuldigst Du das Verhalten Deines Freundes. Natürlich soll jeder sagen, was einem nicht passt, wenn es ein Problem gibt, einer von Beiden enttäuscht ist, sich verletzt fühlt usw..

Nur , ganz ehrlich, Dein Freund sollte doch eigentlich selber wissen, wie er sich Dir gegenüber zu verhalten hat. Da muss nicht immer groß diskutiert werden, er sollte-wenn schon nicht gleich- es dann aber bald selber merken, dass es falsch war, was er gemacht hat. Ohne dass Du es ihm sagst.

Vor allem wenn es sich immer wiederholt, dann kann von einem Versehen keine Rede sein.

Ihr seid 6 Jahre zusammen und habt schon einiges hinter Euch, schreibst Du.

Wie lange wart Ihr dann eigentlich mal richtig glücklich ohne irgendwelche Probleme? Außerdem hast Du früher nicht gesagt, was Dich belastet, aber jetzt machst Du das doch bestimmt auch schon lange oder?

Du kommst so rüber, als würdest Du Dich immer als die "Schuldige" sehen, weil Du nicht gleich was sagst , hoffentlich dies oder jenes dann nicht mit Deiner schlechten Launer verdirbst. Obwohl Du eigentlich weißt, dass es nicht so ist. Du redest Dir das Verhalten Deines Freundes schön, wie man so schön sagt.

Auch ein, er macht es ja nicht mehr so oft oder die letzte Zeit lief es besser, ändert nichts an der Lage.

Was nicht ganz verständlich ist, Du merkst doch selber, dass Dein Freund- anscheinend - immer wieder das selbe Verhalten an den Tag legt und immer wieder nimmst Du es hin und es geht von vorne los.

Dein Freund sollte einfach mal nachdenken bevor er irgendwas macht, was Dich verletzt- sorry, wenn ich das jetzt so krass sage. Er sollte doch wohl selber merken, dass er seine Freundin nicht einfach links liegen lässt, nur , weil ein Arbeitskollege dabei ist.

Ewige Streitereien und vor allem Verletzungen lassen eine Liebe irgendwann sterben.

Du scheinst nicht wirklich glücklich zu sein , hoffst aber anscheinend immer, dass sich Dein Freund doch noch ändert.

Bitte versteh mich nicht falsch. Jeder hat seine Fehler, keine Frage und das ist auch nicht schlimm. Nur, ein nicht korrektes Verhalten, dass sich immer wieder wiederholt ist etwas anderes, denn dies schaut aus, als würde Dein Freund dies alles nicht für ernst nehmen. Denn anscheinend weiß Dein Freund sehr wohl, was er macht und macht es dann aber wieder.

Jetzt darüber nachzudenken oder zu planen in 1-2 Jahren zusammen zu ziehen, weil Ihr Euch liebt, zeigt auch, dass Du den Entschluss Dich evtl. von Deinem Freund zu trennen - wenn er so "weiter macht"- in keinster Weise ernst gemeint hast und er weiß das sicherlich auch.

Über ein Zusammenziehen solltest Du jetzt eigentlich gar nicht nachdenken, es sollte eigentlich gar nicht zur Debatte stehen, da sich durch ein miteinander wohnen nichts ändern wird.

Es ist nicht ganz klar, was Dein Freund sonst noch macht, außer Dich zu ignorieren, wenn andere dabei sind? Ist dies grundsätzlich das Thema bei Euch? Oder was macht er sonst noch, wenn ich mal so fragen darf?

Da kann einer jetzt finden, dass Du bist empfindlich (was ich überhaupt nicht so sehe!) oder sonst was , egal. Es geht doch einfach darum, dass so "banale" Sachen, wie eben mit dem Kollegen, doch selbstverständlich sind, diese nicht so zu machen oder eben wenn es so etwas "einfaches" wäre es zu unterlassen, er dies auch machen würde, aber das macht er nicht.

Du musst doch meinen, er nimmt Dich nicht für ernst oder?

Wenn Du diese Gefühl hast, dann hau einfach mal auf den Tisch, aber so, dass er Dich für ernst nimmt und nicht im nächsten Moment wieder den Fehler bei Dir suchen, Dich entschuldigen oder.....

Ich hoffe, Du verstehst was ich meine.

Mir ist es einfach schleierhaft, warum ein Partner immer wieder in das selbe Verhaltensmuster zu fallen scheint. Das hat mit Charakter nichts zu tun oder akzeptieren wie er ist.

Nur, ich kann mir nicht vorstellen, dass Eure vielen Streitereien auf Dauer gut gehen. Dessen ist er sich sicherlich nicht bewusst, sonst hätte sich längst was geändert.

Ich wünsch Dir wirklich nur das Allerbeste, aber irgendwann solltest Du die Notbremse ziehen und ein entweder oder verlangen, denn Du hast aufgrund dieses Verhaltens "Zusammenbrüche" und das ist mehr als schlimm.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

warum betonst Du es so, dass Deine Kollegin ständig mit Dir und einem 50-jährigen, verheirateten Mann geredet hat- auf der Weihnachtsfeier? Was ist daran so ungewöhnlich? Das hat ja noch lange nichts zu bedeuten. Darf sie mit keinem Mann reden, der verheiratet ist- kommt irgendwie so rüber.

Was spielt es für eine Rolle , dass Du von 66 Mitarbeitern 33 kennst und das sie in der Pause ein Buch liest? Auch spielt es doch keinerlei Rolle, wie lange sie bei dem Taxi-Unternehmen arbeitet, ob Du sie kennenlernen sollst oder nicht.

Was meinst Du mit Begleitperson? Du schreibst etwas seltsam- sorry, wenn ich das so "sage". Hier stellen sich einem einfach viele Fragen.

Bist Du sicher, dass sie mit Dir flirtet? Wie ist das in der Arbeit überhaupt möglich?

Vielleicht meinst Du auch nur, dass sie Interesse hat an Dir, weil sie mit Dir viel spricht. Denn sonst würde man meinen, würde sie in der Pause doch lieber mit Dir reden und nicht ein Buch lesen.

Das Alter ist doch gar nicht das entscheidende, sondern - falls sie tatsächlich an Dir interessiert ist - ob sie Dir gefällt, Du sie nett findest, Dir der Altersunterschied "passt" oder nicht. ......

Das kann niemand anderes entscheiden als Du selber.

Nur solltest Du Dir sicher sein, dass Ihr Interesse an Dir, nicht nur ein ganz "normaler" Kontakt ist, sonst könnte es peinlich werden.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

gutes Aussehen ist ja Geschmackssache.

Auch wenn Du Dich unwiderstehlich findest, wirkst Du nicht auf jede Frau so.

Und auf Fotos sieht nicht jeder so aus, wie im "echten" Leben.

Auch kann es sein, dass Du arrogant auf andere wirkst und auch, wenn Dich jemand "hübsch" findet, lieber Abstand genommen wird.

Du solltest also eher darauf achten, wie Du sonst "rüber kommst" und auf andere wirkst und nicht irgendwelche Fotos rumschicken, diese vielleicht noch dazu unaufgefordert.

Wäre halt interessant gewesen, wenn Du gleich ein Bild von Dir hier gezeigt hättest.

Für manche Frau zählt auch der Gesamteindruck. Damit meine ich, wenn Foto und Deine "Schreibweise´" nicht zusammenpassen . Wenn Du jeder Frau schreibst was für ein "geiler" Typ Du bist, Dich selber so toll findest, wird das viele doch abschrecken.

Die Frauen, die nur aufs Aussehen schauen, Charakter egal ist, die sind selber ja eh nicht gerade die "Hellsten" , aber die wollen halt auch "Muckis", um vor anderen damit anzugeben, wollen eine "bösen Buben".

Du bist vielleicht eher der feminine Typ, was bei diesen Frauen nicht so sehr gefragt ist.

Und "normal"-denkende Frauen wirst Du nicht durch ein Foto und ein bissl blah blah beeindrucken.

Die Ausstrahlung macht einen Menschen aus. Wenn Du auch sehr gut aussehen solltest, heißt das nicht, dass Du das "gewisse Etwas" hast.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

gleich war mein Gedanke, dass Du übertreibst und noch sehr jung sein musst.

Aber Du hast weiter unten geschrieben, dass Ihr schon eine Urlaub für Euch geplant habt, in das selbe Land und jetzt möchte er dort den Urlaub aber mit seiner Familie dort verbringen.

Das er auch auf seine Eltern usw. ein "Auge" hat, mit diesen Zeit verbringen möchte, ist sehr schön von ihm, nur kann in einer Beziehung nicht einfach einer entscheiden und der Partner muss dies so hinnehmen. Entscheidungen werden zusammen getroffen.

Dein Asthma macht Dir wahrscheinlich zusätzlich Angst, was verständlich ist, denn Asthma ist keine "einfache" Reaktion auf bestimmte Stoffe. Nur, kann Dein Freund nicht nur bei Dir sein, weil Du evtl. eine "Reaktion" bekommst. Da müsste er ja Tag und Nacht bei Dir sein und so etwas ist - im normalen Alltag - nicht möglich.

Kann es vielleicht sein, dass sich bei Euch nun plötzlich alles um das Thema Pollenasthma dreht und er mal nichts davon hören möchte?

Bitte nicht falsch verstehen, Du hast Angst bei einem Asthmaanfall alleine zu sein und das ist verständlich.

Auch diese Gedanken von ihm würden seine Einzel-Entscheidung nicht rechtfertigen.

Red nochmal in Ruhe mit ihm und stell das Asthma nicht in den Vordergrund. Das brauchst Du nämlich nicht . Er selber muss verstehen, dass in einer festen Beziehung er Dich nicht einfach vor seine Entscheidung stellen kann und Du hast dies zu "schlucken". Er macht im Grunde das, was er will ohne Rücksicht auf Dich und das geht einfach nicht.

Zu meinen "Du hast doch Deine Mutter" ist eine Aussage, da ist ihm wohl grade nichts anderes eingefallen, da dies überhaupt nicht passt.

Du reagierst auf seine Entscheidung ohne Dich zu verreisen sondern lieber mit den Eltern etwas unpassend. Du vermittelst das Gefühl ohne ihn bestimmte Monate nicht zu "überleben", ohne ihn nicht mehr "Atmen" zu können. Unbewusst schiebst Du Deine Krankheit vor, dass er unbedingt hier bleiben muss.

Das sollte aber nicht das Hauptthema sein, sondern eben dieser Weg alleine.

Würde er in Ruhe mit Dir darüber reden, Dich um Deine Meinung fragen, was Du dazu meinst, wenn er mal mit seinen Eltern eine Reise macht, wäre dies ganz was anderes. Natürlich kann er nicht deshalb Eure Reise absagen oder verschieben, denn dies ist nicht nötig und auch unpassend.

Sag ihm, dass Dich sein Alleingang sehr verletzt, Dich traurig macht. Dies eine Entscheidung von Euch Zwei sein sollte, wann er und ob mit seinen Eltern verreist. Seine Gedanken mit seinen Eltern Zeit zu verbringen spricht sehr für ihn, nur nicht das wie er dies vor hat.

Er stellt Dich einfach vor die Entscheidung, ob Dir das passt oder nicht.

Klar, kannst Du als Selbständige nicht so einfach, des öfteren, Urlaub machen.

Das er mit seinen Eltern verreisen möchte, ist sicherlich auch nicht das Problem für Dich, sondern, dass er Dich einfach übergeht.

Sag ihm Deine Gefühle, was Du Dir erwartest, er Dich verletzt, aber klipp und klar- ohne die Krankheit im Vordergrund- im Grund könnte ich mir vorstellen, ist das auch nicht Dein wirkliches "Problem".

Er soll sich mal in Deine Situation versetzten - also andersrum - wie ihm das gefallen würde. Wenn er meint, es wäre ihm egal o.ä., dann stimmt grundsätzlich etwas nicht oder er sagt dies nur, um ein Argument zu haben.

Ich finde es gut, dass Du nicht einfach "kuscht" und akzeptierst, dass er für sich den Alleingang einschlägt, da dies auch nicht in eine Partnerschaft passt.

Bleibt er - ohne Rücksicht auf Dich - bei seinem Entschluss, solltest Du die Beziehung grundsätzlich überdenken, denn dann scheint es ihm egal zu sein, was Du möchtest und gemeinsame Entscheidungen gibt es für ihn nicht. Du hast es zu akzeptieren.

Ob Dich dieses Verhalten glücklich macht bezweifle ich. Ob Du es trotzdem einfach so "laufen" lässt, kannst nur Du entscheiden.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir sehr, dass sich alles zum positiven entwickelt.

...zur Antwort

Ist mein Freund ein notorischer Lügner/Narzisst?

Direkt am Anfang muss ich sagen ja jeder lügt mal auch ich, aber ich bin eine ganz schlechte Lügnerin und kann einer Person auch gar nicht direkt ins Gesicht lügen. Personen die anderen einfach ins Gesicht lügen können als wäre es nichts sind mir suspekt.

Jetzt zu dem was passiert ist. Mein Freund und ich haben grade eine blöde Zeit hinter uns aber eigentlich ist jetzt alles wieder gut. Gestern kamen wir im Gespräch darauf, dass er mich in unserer Problemphase einmal blockiert hatte und ich meinte zu ihm, dass er das was dazu geführt hat ja seiner besten Freundin erzählt hat und dass das bestimmte ihre Idee war. Daraufhin hat er mich komplett entgeistert angeschaut und richtig schauspielerisch gesagt er habe seiner besten Freundin nie von der Situation erzählt. Das Ding ist, er hat mir schon gesagt, dass er es ihr erzählt hat. Das habe ich dann auch gesagt und da ist dann sein verwirrtes Gesicht gefallen und er musste etwas grinsen. Komplett verunsichert davon dass er mir einfach so leicht ins Gesicht lügen kann haben wir darüber geredet und 5 Minuten später sagt er dann einfach, er habe nie gesagt dass er ihr das nicht erzählt hat. Was ? Er hat es vor 5 Minuten direkt in mein Gesicht gesagt. Dann meinte er er war verwirrt und das war gar nicht so und er meinte was anderes. Ich bin echt verunsichert. Danach hat er dann noch so getan als würde ich "mal wieder" unnötigen Stress machen und hat mir ein schlechtes Gewissen gemacht. Was soll ich denken ? Wer so lügen kann könnte doch eigentlich immer lügen oder ? Kann ich ihm noch vertrauen ?

...zur Frage

Hallo,

verstehe Deine Gedanken und Zweifel sehr gut, denn Du hast Deinen Freund beim Lügen "ertappt", da er gar nicht mehr wußte, was er Dir vorher erzählt hat.

Es kann natürlich sein, dass er jetzt aus Verlegenheit, weil Du ihm auf die Schliche gekommen bist, gleich noch eine Lüge draufgepackt hat.

Dabei ist es aber nicht geblieben, er hat dann gleich noch weiter gemacht.

Das Du verunsichert bist, Dir denkst, wer weiß, wie oft er mich schon belogen hat ohne dass ich es bemerkt habe, kann sich jeder wohl denken.

Warum er sich jetzt von einer Lüge in die andere verstrickt hat, war vielleicht kein böser Wille, geht aber gar nicht, denn wie man ja sieht, geht das Vertrauen dahin, was auch berechtigt ist. Vor allem, weil er keinerlei Regung- Dir gegenüber - zeigte, dass er lügen würde.

Du solltest nochmal mit ihm reden, aber ohne Vorwürfe und wenn Ihr Beide Zeit und keinen Stress habt, damit nicht gleich ein Streit daraus wird.

Trotzdem sollte er doch merken, dass etwas nicht stimmt und er nicht denkt, er könnte - nach diesem Vorfall- einfach zum Alltag übergehen und so zu tun, als wäre nichts gewesen. Darum auch bald klären!

Frag ihn, warum er Dich belogen hat und gleich ein paar Mal. Das er mit Lügen alles kaputt macht, weil Du Dich auch frägst, ob er schon öfter gelogen hat, da er dies ja ohne mit der Wimper zu zucken Dir gegenüber getan hat.

Er soll wenigstens jetzt ehrlich sein.

Wenn er wieder alles dementiert und sich keiner Schuld bewußt ist oder es einfach nicht zugeben möchte, dann lass ihn einfach mal stehen. Vielleicht kommt er ja zum überlegen und kommt auf Dich zu.

Eine Notlüge ist zwar auch nicht toll, aber da kann man mal drüber hinwegschauen, kommt auch auf die Lüge und die Situation drauf an und wenn die Person dann selber noch einsieht, dass es total falsch war.

Grundsätzlich geht Lügen gar nicht, was der Großteil der Menschen aber nicht so sieht. Lieber lügen als blöd da stehen oder Streit mit dem Partner oder sonst wem zu haben. Die meisten nehmen es heutzutage mit der Wahrheit nicht mehr so genau, das geht schon bei Kleinigkeiten los.

Du siehst es aber anders und das spricht sehr für Dich.

Wenn Dein Freund sonst kein narzisstisches Verhalten an den Tag legt, denke ich mal, dass dies nicht zutrifft, aber anscheinend findet er auch nix dabei einfach darauf zu bestehen, was er gemeint hat, auch wenn es gelogen ist und es offensichtlich ist.

Damit wird er aber Dein Vertrauen vollkommen verlieren und die Beziehung den Bauch hinunter gehen, da Du Dir nicht mehr sicher bist, ob es stimmt, was er Dir erzählt.

Anscheinend ist ihm - bis jetzt - nicht bewußt, was er gerade damit anrichtet, dass er auf seinem Standpunkt bleibt, der nicht stimmt, er ja bereits anfangs etwas anderes behauptet hat.

Sag ihm, wie wichtig Dir Ehrlichkeit ist, auch, wenns mal unangenehm sein kann.

Auch sollte er wissen, wenn er weiterhin bei seinen Lügen bleibt, er Dich sehr damit verletzt, denn er möchte Dir ja damit vermitteln, dass Du ihm Worte in den Wort legst, die nicht stimmen- Du eigentlich diejenige bist, die die Unwahrheit erzählt, nur um von seinen Lügen abzulenken. Dies ist sehr respektlos.

Genauso sein Lügen "umzudrehen", dass Du nur Stress und Ärger machen möchtest. Er versucht einfach alles. Möchte Dich verunsichern , Dir den schwarzen Peter zuschieben.

Wenn Du es jetzt einfach so laufen lässt, hat er genau das erreicht und es könnte sein, dass er es wieder macht.

Entweder er sieht ein, dass eine Beziehung nur funktionieren kann, wenn man absolut ehrlich zueinander ist oder eben nicht.

Dann solltest Du aber die Beziehung überdenken.

Denn wer vor der eigenen Freundin keine Fehler eingestehen kann, dem kann sie nicht so wichtig sein.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir sehr, dass sich alles aufklärt!

...zur Antwort

Guten Morgen,

die Versicherung des "Gegners" versucht immer weniger zu bezahlen als sie soll, in der Hoffnung Du glaubst, dass dies richtig ist.

Du hast keine Schuld, wenn Kartons im Weg stehen, die nicht zu sehen sind und auch wenn sie zu sehen gewesen sind/wären, haben diese nicht so zu stehen, dass sich jemand verletzen kann oder darüber stürzen.

Leg auf jeden Fall Widerspruch ein, aber mit einem Anwalt , der dies für Dich übernimmt.

Liebe Grüsse und gute Besserung!

...zur Antwort

Guten Morgen,

bei der Firma, bei der Du das Vorstellungsgespräch hast, solltest Du es dort ansprechen.

Bei den Firmen, bei denen Du Dich beworben hast ist das so eine Sache.

Du kannst anrufen, auch eine e-mail schicken oder per Post, nur , ob es dann wirklich dort landet - nämlich bei/in Deiner Bewerbungsakte- ist das andere.

Vorrangig solltest Du anrufen, da es sich so besser erkären lässt, was schief gelaufen ist. Und bitte die zuständige Person dies unbedingt in Deiner Bewerbungsmappe zu vermerken. Lass Dir auch den Namen geben, denn dann ist jemand in der Verantwortung, wenn das auch nicht viel helfen wird, aber dann wird Deine Bitte eher erledigt als wenn eh keiner weiß, wer am Telefon war.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hallo,

alles Liebe zu Deinem Geburtstag wünsche ich Dir, auch, wenn der Tag nicht so war, wie Du ihn Dir hättest gewünscht.

Du bist total enttäuscht und traurig, was auch verständlich ist, denn Dein Freund hat sich verhalten, wie die "Axt im Wald"!

Du bist 2 Jahre mit Deinem Freund zusammen, er ist also nicht seit gestern so.

Wenn er Dir noch nie etwas geschenkt hat, irgendeine kleine Aufmerksamkeit wie z.B. Blumen o.ä., dann solltest Du Dich aber fragen, warum Du in den 2 Jahren noch nie was zu ihm gesagt hast.

Warum hast Du ihm nie gesagt, wie sehr es Dich verletzt, dass er nie daran denkt, Dir nie eine Freude macht usw.? Statt dessen unterdrückst Du Deine Tränen und weinst daheim heimlich, hast im Grunde Dein Geburtstagsessen selber bezahlt.

Bitte nimm es mir nicht übel, aber was habt Ihr für eine Beziehung, wenn Dein Freund nicht im geringsten weiß, was Du möchtest, Dir erwartest, Du liebst, Dir Freude macht?

Ein Geschenk ist aber auch niemals nur eine tolle Sache, wenn es viel gekostet hat. Nur, weil Du es gar so erwähnst, weil Deine Geschenke teuer waren. Es zählt der Gedanke, ob etwas Marke oder einen hohen Wert hat, sollte nebensächlich sein . Egal ob teuer oder günstig, es sollte mit Liebe geschenkt sein, der Partner hat an den anderen gedacht und wollte ihn glücklich machen.

Wie Dein Freund so ist, hätte sich doch eigentlich in 2 Jahren rausfinden lassen müssen.

Wenn Du nie gezeigt hast, dass Du enttäuscht bist über sein Verhalten Dir gegenüber, wie soll er wissen, dass es Dir nicht egal ist, wenn Du niemals eine Regung von Dir gibst. Vielleicht kennt er das von anderen Beziehungen her nicht, auch von daheim nicht- dass gibt es leider.

Auf der anderen Seite wäre es natürlich eine ganz normale Handlung, wenn Dein Freund Dir etwas zum Geburtstag schenken würde, was Dir Freude macht.

Warum Du Dich seit einem Monat auf Deinen Geburtstag freust, ist nicht ganz zu verstehen, Du hast doch noch nie etwas von ihm geschenkt bekommen hast Du gesagt, warum sollte dies jetzt anders sein.

Es ist wirklich alles ein wenig undurchsichtig, wie Ihr zueinander steht.

Es gibt nur zwei Lösungen. Entweder sagst Du es ihm, aber dann alles, auch Deine Gefühle, wie enttäuscht Du bist usw. und er versteht es oder Du überdenkst Eure Beziehung und ob Du überhaupt glücklich bist.

Wenn er nämlich einfach nur geizig ist oder "wurschtig", dann wird er sich nicht ändern.

Liebe Grüsse- ich wünsch Dir nur das Allerbeste!

...zur Antwort

Unglücklich in neuer Wohnung?

Ich bin vor kurzem mit meinem Freund zusammengezogen und leider total unglücklich in unserer gemeinsamen Wohnung. Ich habe davor alleine gelebt und es war meine absolute Traumwohnung (ich war ungelogen jeden Tag glücklich und dankbar dass ich diese Wohnung habe). Jetzt fühle ich mich sehr unwohl und fremd in der neuen Wohnung. Als wir die Wohnung sehr spontan besichtigt haben, war mein Freund sofort Feuer und Flamme. Mir hingegeben gefielen zwar einige Sachen sehr gut, sehr viel jedoch überhaupt nicht. Mein Freund meinte nach der Besichtigung er nimmt die Wohnung so oder so … aus Liebe habe ich auch zugestimmt und bereue es leider sehr. Es ist eine schöne und große Altbauwohnung (meine alte war Erstbezug und um einiges kleiner) aber das Gefühl hier nicht hinzugehören ist leider nicht verschwunden. Noch dazu die Tatsache, dass ich keine Mitsprache hatte. Ich habe das Thema schon vorsichtig versucht anzusprechen (und er hat es natürlich auch gemerkt, dass ich nicht sonderlich glücklich bin) aber ohne Erfolg. Jetzt bin ich ratlos und weiß nicht mehr weiter. Ein neuer Umzug kommt momentan nicht in Frage und dass ich wieder ausziehe und er in der neuen Wohnung alleine bleibt sehe ich für unsere Beziehung auch nicht gerade förderlich. Ich bin gerne mit meinem Partner zusammen und würde gerne sagen, dass mir Wohnung … materielles im Allgemeinen nicht so wichtig sind...aber ich vermisse das "ich bin zuhause Gefühl". Ich weiß, dass alles seine Zeit braucht und man sich auch an das zusammenleben und alles noch gewöhnen muss, aber sich trotzdem nichts ändert?

Update: Also vorweg einmal vielen Dank für eure Antworten. Ich wollte noch etwas ergänzen.

Wir haben uns vorab schon Gedanken gemacht was wir uns bei einer neuen Wohnung wünschen (also in der Theorie hat es geklappt, nur bei der Umsetzung nicht.) Wir haben uns auch einige Wohnungen angesehen, es war aber keine dabei die alle Kriterien erfüllt hätte. Mein Freund hat die Wohnung dann zufällig entdeckt und nach einer Besichtigung (ich war dabei) war er sofort verliebt. Da es sehr viele Anfragen gab (die Lage und Miete sind wirklich top) mussten „wir“ uns sehr schnell entscheiden. Im Nachhinein hat mein Partner selbst gesagt, dass seine Aussage „ich nehme die Wohnung so oder so…“ nicht okay war. Was mir natürlich jetzt nichts bringt, da das Gefühl nicht Teil der Entscheidung gewesen zu sein, blieb.

Die neue Wohnung ist Altbau und aus meiner alten habe ich an Möbeln nur meine Couch mitnehmen. Das stört mich nicht, da das gemeinsame Aussuchen sehr schön ist/war (der letzte Schliff fehlt noch). Hier habe ich also nicht das Gefühl er bestimmt alles. Wir schreiben uns grundsätzlich nichts vor und jeder soll sich verwirklichen. Was natürlich bei der Wohnungssuche mal völlig daneben gegangen ist.

...zur Frage

Hallo,

kann es sein, dass Dein Freund Dich eh nicht immer nach Deiner Meinung frägt, sondern einfacht macht, was er möchte?

Die Aussage Deines Freundes... er nimmt die Wohnung so oder so.. heißt ja im Grunde nichts anderes als... Ich nehme die Wohnung, auch, wenn sie Dir nicht gefällt oder wenn Du nicht mit einziehst..!

Vielleicht seh ich hier etwas falsch, aber wenn nicht, dann gibt es doch bei Euch ein grundsätzliches Problem. Was Du willst, interessiert Deinen Freund nicht wirklich.

Was aber noch schlimmer ist, Du lässt es Dir gefallen und nur deshalb bist Du jetzt auch in dieser Situation. Eine Wohnung zu mieten muss doch zu Zweit erst mal besprochen werden. Die Wohnung kann noch so schön sein, deshalb kann auch nicht einer sofort zusagen, egal, was der Partner möchte.

Das Verhalten Deines Freundes ist einfach nur egoistisch und Du unterstützt diese Eigenschaft. Ist wirklich nicht böse gemeint und sicherlich hörst Du das nicht gerne, aber so kann eine Beziehung nicht funktionieren, denn über kurz oder lang wird Dir nämlich bewußt, was eigentlich schief läuft und dann gibts einen riesigen Streit.

Wenn Dein Freund immer schon der Part war, der für Euch entschieden hat, dann wird Deine "Gegenstimme" , plötzlich, ihn sehr verwundern und er diese erst mal einfach ignorieren.

Du hast , vorsichtig versucht mit ihm darüber zu reden, was die Wohnung betrifft, aber er wollte davon nichts wissen.

Hallo? Warum versuchst Du vorsichtig etwas zu sagen, was Dir nicht passt und lässt Dich einfach "unterbuttern" , in dem er einfach so tut, als hättest Du nichts gesagt.

Hau endlich auf den Tisch. Sag, was Dir nicht passt und wenn er dann nicht aufwacht, nicht kapiert, dass er Dich verliert, dann ist es nicht schade um dieses Beziehung, da es eh keine war.

Eine erste eigene Wohnung, dass ist was ganz besonderes und mit viel Aufregung und Vorstellungen verbunden. Da fiebert und entschiedet man doch zu Zweit. Das fehlte bei Euch ja grundlegend.

Einer Wohnung zuzustimmen, nur damit der andere glücklich ist, hat nichts mit Großzügigkeit oder sogar Liebe zu tun, denn ihm ist es egal gewesen, ob Dir die Wohnung gefällt oder nicht, er wollte sie mit oder ohne Dich.

Das muss Dich doch zum Nachdenken bringen.

Wenn ich auf dem Holzweg bin, dann bitte entschuldige, aber ich glaube nicht, dass es anders ist.

Kein liebender Partner entscheidet einfach, auch wenn der Partner schon durchsickern lässt, dass dies nicht die Wohnung ist, die ihm gefällt. Und auch jetzt scheint es Deinem Freund egal zu sein, dass Du hier unglücklich bist.

Du wirst dort auch nicht glücklich werden, aber nicht alleine wegen der Wohnung, sondern wegen des rücksichtslosen Verhaltens Deines Freundes. Er übergeht Dich einfach, entscheidet ohne Dich, es interessiet ihn nur, was er will. Du ziehst entweder mit oder halt nicht- auch egal. Und für so jemanden gibst Du Deine geliebte Wohnung auf?

Wenn Du natürlich schon immer das gemacht hast, was Dein Freund will und niemals etwas dagegen gesagt hast oder besser gesagt, dies dann einfach ignoriert wurde, dann ist es kein Wunder, dass auch die Wohnungssuche so abgelaufen ist.

Setz Dich durch. Du brauchst niemanden, der Dir sagt, was zu tun ist und der Deine Gefühle verletzt. Du bist ein eigenständiger Mensch und weißt selber, was Dir gefällt, was D u willst. Er hat darauf Rücksicht zu nehmen.

Es ist Dir einfach nur zu raten diese Beziehung zu überdenken und dann danach zu handeln. Entweder auf den Tisch hauen und es ändert sich was oder zu gehen.

Sag ihm klipp und klar, dass Du mit ihm eine andere Wohnung suchen möchtest! Auf das, was er antwortet, wirst Du hoffentlich die Konsequenzen ziehen, auch, wenns schwer fällt.

Liebe Grüsse-ich wünsch Dir nur das Allerbeste!

...zur Antwort

Guten Morgen,

Ihr seid seit 4 Tagen getrennt und er hat auch schon wieder eine Freundin.

Und jetzt schreibt er mit Dir obwohl er diese Freundin hat. So jemanden vertraust Du? Genau das selbe hat er sicherlich gemacht als Ihr zusammen gewesen seid und wird er auch wieder machen, falls Du wieder zu ihm zurück möchtest.

Obwohl es nicht so den Anschein macht, dass er wieder mit Dir zusammen sein möchte. Er schreibt ja nur, wenn er mit Dir schreibt vergisst er ganz, dass er eine Freundin hat und Du solltest das auch.

Und Du benimmst Dich genauso nicht korrekt. Du schreibst mit einem Jungen, der eine Freundin hat. Wie meinst Du, fühlt sich die Freundin, wenn sie da drauf kommt.

Ihr habt Euch getrennt, er hat eine neue Freundin. So ist doch alles klar.

Lass die Finger von ihm, denn mit ihm wirst Du eh nicht glücklich und wie gesagt, scheint er auch keine Anstalten zu machen, Dich wieder als Freundin zu wollen.

Diskutier gar nicht lange rum sondern blockier ihn überall, denn er wird Dich nur traurig machen sonst nix.

Du findest sicherlich auch einen süßen Jungen, der nur Dich mag und dem Du vertrauen kannst.

Diesem Jungen sicherlich nicht. Also vergeude nicht Deine, kostbare, Zeit mit ihm.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort