Habe ich etwas falsch gemacht beim handjob&wir kann ich es nächstes mal besser machen?

Hallo,

am Wochenende war mein Freund bei mir. Am samstag abend waren wir halt im zimmer und haben rumgeknutscht und uns geküsst usw. Er hat angefangen meine brust zu massieren mein tshirt ausgezogen und begonnen mich ein bisschen zu fingern. Weil er glaube ich abet nicht richtig wusste wie weit er gehen darf hat er dann irgendwann nihht mehr weiter gemacht. Gestern(sonntag) dann lagen wir noch mal auf dem bett und er meine bruste massiert usw. er ist nur kurz in meine hose und hat mich kurz ein bisschen gefingert. Ich wollte auch etwas maxhen und habe deshalb vorsichtig erst mal in seine hose gefasst. Er hatte schon einen steifen und ich habe dann angefangen ihn vorsichtig zu streicheln. Er hat seine hose dann aufgemacht und ich habe ihm ein bisscen einen runtergeholt. Aber weil ich nicht hingeschaut habe weil wir uns noch geküsst haben und er halt so meine Brüste massiert hat konnte ich mich auch nicht richtig konzentrieren. Ich habe ihn gefragt ob er es mag und er meinte nur geht schon. Er meinte zwischendurch dann aucg etwas höher greifen. Ich hab dann iwann aufegehört als er meinte ich soll es lieber lassen aber natürlich nicht böse oder so. Er hat mich ja nur ein bisschen gefingert und dann gesagt. Du musst mit zeigen wie weit ich gehen soll ofer so. Hinteher meinte er zu mir „da musst du aber noch ein bisschen üben“ aber so verliebt sanft aber trotzdem.

Jetzt sind meine fragen:

wie zeige ich ihm dass er weiter gehen darf also mich fingern darf (an den schritt greifen habe ich da ja schon)

was habe ich falsch gemacht

und was kann ich nächstes mal besser machen oder wie soll ich das generell machen wenn ich es überhaupt noch mal machen soll

lg und vielen Dank schon mal

tatstatur

ps beim runterholen ziehe ich die vorhaut so über dir eichel und wieder runter. Wir man das halt maxht oder?

...zur Frage

Guten Morgen,

Du möchtest anscheinend eine Gebrauchsanweisung. Hier geht es aber um Gefühle und nicht um, wie mache ich etwas richtig.

Außerdem ist es mit Busen massieren und "fingern" (tolles, ansprechendes "in"-Wort!) nicht getan. Da sollte wohl Dein Freund noch ein bissl "üben"!

Sex, streicheln und was alles dazu gehört ist ein Spiel zwischen den zwei Partnern. Ihr müsst herausfinden, was Ihr Beide am schönsten findet.

"Er" soll Dir zeigen, was er möchte, was ihm gefällt. Ein "geht schon" bringt einen sicherlich in "Wallung".

Und Du ihm genauso. Ein bissl oben drücken, unten ......, kannst Du doch wohl genauso wenig toll finden. Du hast ja schließlich noch andere Körperstellen, die sich streicheln, küssen, schlecken lassen. Lass ihn also nicht einfach machen.

Und Du solltest schon selber wissen, wie weit er gehen darf. Das musst Du aber nicht extra vorher besprechen - wie "er" meint - Du bremst ihn einfach, wenn es Dir zu viel wird oder Du nicht "mehr "möchtest.

Es sollte auch nicht Dein Ziel sein, nur ihm sein Vergnügen zu "bereiten".

Lass Dich einfach treiben, sag auch, wenn das zu schnell geht und er soll "Kommentare" unterlassen, die so ganz unpassend sind.

So viel Erfahrung scheint er nämlich demnach auch nicht zu haben.

Liebe Grüsse- also eine Gebrauchsanweisung gibt es von mir sicherlich nicht.

...zur Antwort

Kann ich die Adoption noch rückgängig machen?

So jetzt nochmal

Erstmal zu meiner Person. Ich bin 18 Jahre alt seit 3 Jahren glücklich mit meinem Freund zusammen von ihm ich auch schwanger gewesen bin lebe noch bei meinen Eltern und stecke mitten in der Ausbildung zu examinierten Altenpflegerin

Jetzt kommt das große Problem am 25.6 habe ich erfahren das ich im 6 Monat schwanger bin eine Abtreibung ist für mich eh nie in Frage gekommen ich habe wirklich sehr über meine Prinzessin gefreut nur leider hielt die Freude nicht lange an weil ich eigentlich an dem Punkt angelangt bin es meiner Chefin und meinen Eltern zu erzählen was ich mich aus panischer Angst einfach nicht getraut habe und nach langem hin und her überlegen habe ich mich tragischer weise

Für die Adoption entscheiden was ein großer Fehler war ich war so dumm bin bis zur Geburt arbeiten gegangen ja bis sie dann endlich das Licht dieser Welt erblicken durfte es war wirklich der schönste Moment in meinem kurzen Leben ich habe an dem Tag schon gemerkt das ich es nicht kann sie weg geben weil ich dieses Kind 9Monate unter meinem Herzen getragen habe und sie von Tag zu Tag immer mehr liebte aber ich war der Meinung es sei das beste für sie was auch für sie möchte weil zu der der Zeit als ich Schwanger war hatte mein Vater ein leichtes Alkoholproblem und meiner Stiefmutter ging es dadurch sehr sehr schlecht.. Zum Glück ist mein Vater in Therapie gegangen und meinen Eltern geht es wieder besser... So und vor 2 Tagen habe ich es meiner Stiefmutter erzählt sie hat sich so gefreut das sie Oma geworden ist meine Eltern haben mir innerhalb von 12 Stunden eine komplette Babyausstattung besorgt nur das Problem ist jetzt die kleine ist schon bei ihren Adoptiveltern und die 8 Wochenfrist ist um beim Notar selber habe ich noch keine Unterschrift geleistet besteht noch die Chance das ich mein Schatz wieder bekomme? Und bitte spart euch euren scheiß Kommentare das ich eine schlechte Mutter bin ich hab es nicht gemacht weil ich sie nicht liebe ich liebe mein Kind über alles deswegen werde ich auch um mein Kind kämpfen

...zur Frage

Guten Morgen,

also erstens Mal solltest Du Dich in Deiner Wortwahl etwas zurückhalten, von wegen "......-Kommentare". Wenn Du keine Kritik verträgst, sondern nur hören willst, was Dir passt, dann solltest Du hier keine Frage stellen, außerdem ist dies sehr unreif- das nur mal so nebenbei.

Es scheint, als hättest Du alles alleine entschieden. Du schreibst doch, Du bist seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung, das Kind ist von Deinem Freund. Habt Ihr die Adoption zusammen entschieden?

Ich weiß, es kommt jetzt etwas, was Du nicht hören willst, aber Du hast Dir schon mal nicht sagen trauen, dass Du schwanger bist, wegen Vater, Schwiegermutter, was weiß ich alles.

Dies sind keine Gründe ein Kind zur Adioption frei zu geben und wenn Du dies aber so entscheidest - wegen Angst oder anderer- dann sei mir nicht böse, dann hast Du einfach nicht die Reife, für ein Kind.

Erspar Dir Beleidigungen, da ich diese melden werde!! Das nur schon vorab!

Du hast die ganzen 9 Monate schon gewusst, Du kannst Dein Baby nicht hergeben.

Da fragt man sich natürlich, warum hast Du nichts unternommen? Wer für sein Kind kämpft, der verhält sich anders. Du wartest einfach mal ab- worauf hast Du gewartet?

Das Kind lebt sogar schon bei den Adioptiv-Eltern. Hast Du nur eine Minute daran gedacht, was es für die jetzigen Eltern bedeutet, dass Du jetzt plötzlich sagst, ich will mein Kind wieder.

Hättest Du das Kind auch gewollt, wenn Dein Vater nicht in Therapie gegangen wäre usw..?

Eine Adioption kann man nicht einfach aus einer Angst heraus entscheiden und weil andere Menschen Probleme haben. Es ist Dein Kind. Du hättest ausziehen können, Dir Unterstützung holen, in eine WG, Dein Freund- was ist mit ihm? Es hätte immer eine Lösung gegeben, wenn Du das Kind von Anfang an hättest behalten wollen.

Du redest Dich aber raus auf andere. Du bist schwanger geworden.

Auf der eine Seite versteh ich sicherlich Deine Gefühle, auf der andere Seite scheinst Du aber noch sehr kindlich.

Du kämpfst sehr spät für Dein Kind und die "Frist" scheint ja schon "abgelaufen".

Wenn dann solltest Du einen Rechtsanwalt aufsuchen, der kann Dir sagen, ob es noch eine Chance gibt.

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Hallo,

Familiennachzug mehr? Und was soll das jetzt aussagen?

Lies doch einfach mal Deinen Text durch.

Entweder schreib eine richtige Frage oder nicht. Wir sind hier nicht beim Quiz, um zu erraten, was Du meinst.

Jeder Zweite ist hier nicht mehr in der Lage eine ganz einfach Frage zu stellen!

Genervter Gruß

...zur Antwort

Hallo,

er läuft einfach an Dir vorbei ohne Dich zu beachten und er hat eine Freundin, wenn auch erst seit kurzem - er hat keine Interesse.

Es stimmt nicht immer, was andere erzählen und auch wenn, dann hat er halt mal zu einem Kumpel gesagt, dass Du hübsch bist, dass war es dann aber auch. Das heißt noch lange nicht, dass er Dich als Freundin möchte.

Also lass ihn in Ruhe. Er hat eine Freundin und niemals macht man sich an Männer ran, die schon vergeben sind.

Allein, dass Du überhaupt darüber nachdenkst . Willst Du Dir unbedingt einen "Korb" holen? Und es ist auch eine Charaktersache - vergebene Männer sind tabu.

Du findest sicherlich auch einen Mann, der Dir auch zeigt, dass er Dich als Freundin möchte. Es muss sicherlich nicht dieser - vergebene - Mann sein, bei dem Du auch keine Chance haben wirst.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Wie viele Misshandlungen darf ich mir länger gefallen lassen?

Hey

Ich bin 21 Jahre alt und mit einem 40 jährigem zusammen wir leben zusammen im Ausland ca. 11.000km von Deutschland entfernt.

Ich bin vor über 1Jahr ausgewandert habe mich verliebt und sind zusammengezogen....

er was wie in jeder beziehung anfangs traumhaft zu mir....charmant liebevoll zärtlich

auf jeden Fall erkenne ich ihn nicht mehr

er ist total kalt und versucht mich dauerhaft zu manipulieren er macht mich psychisch kaputt... ich habe mich vor 1 Jahr geliebt...mich meinen Körper meine Art... und heute hasse ich einfach alles an mir :D Er ist total gegen feminismus also er ist extremer macho (wie im 1. Testament like) ich koche ich putze und sobald ich mal zu irgendeinem Thema mal meine Meinung sage, wird er aggressiv, wenn er nicht der gleichen Meinung ist. Ich lasse mir oft nicht gefallen dass er meine Mama beschimpft oder mich als H* beleidigt....nur weil ich zum Beispiel sage dass er sich widersprechen tut bei einer Sache...

Keine Minute vergeht und ich werde geschlagen auf den Kopf ins Gesicht an die Arme...alles mögliche ich hab schon geblutet momentan bin ich grün blau an den Armen...

ich bin komplett alleine hier habe niemanden nur ihn und er ist böse während ich neben ihm am heulen bin und an selbstmörd denke kann er pudelwohl einschlafen...

icj weiß das klingt jetzt krank aber ich hänge sehr an ihm..nicht weil ich abhängig bin, ich bin 21 und kann noch alles machen ob studieren in Deutschland oder sonst was...

aber ich glaube ich liebe ihn weil ich sehe seine guten Sachen... und ich denke immer an die schönen Momente...

obwohl er eigentlich ziemlich böse ist zu mir 😔ich weiß nicht mehr weiter

ich bin echt kein böser oder assozialer mensch...manchmal bin ich so am Ende dass ich mir mein Leben nehmen mag

(mein Vater ist dieses Jahr verstorben) auch was ganz schlimmes was ich immernoch nicht richtig verarbeiten kann

...zur Frage

Guten Morgen,

solange Du immer noch etwas Gutes in diesem absolut bösen und kalten Menschen siehst, wird sich nichts ändern und es kann Dir auch niemand helfen. Es gibt keine Ratschläge - außer einer Trennung .

Nur Du selber kannst Dir helfen, indem Du Dich trennst.

Es gibt keine Ausrede, warum Du bei so jemanden bleibt. Wie kannst Du so jemanden lieben?

Es ist wirklich nicht böse gemeint, aber wenn Du dies alles nicht selber stoppst, wie soll sich dann was ändern? Du denkst an die schönen Moment , die sind aber längst vorbei und werden sicherlich nicht mehr kommen.

Und natürlich bist Du von ihm abhängig, den nur dann lässt Frau mit sich machen, was Du mit Dir machen lässt.

Wie Du weiterhin bei einem Menschen bleiben kannst, der Dich schlägt, in keinster Weise Dir Liebe zeigt, Dich beschimpft auf übelste Weise ...... - ist wirklich unverständlich.

Du könntest alles sofort ändern indem Du Deine Sachen packst - am Besten, wenn er nicht da ist - und ihn verlässt.

Dein Verhalten ihm gegenüber - also, dass Du ihn nicht verlässt- hat nicht im geringsten mit dem Tod Deines Vaters zu tun - auch, wenn Du dies noch nicht überwunden hast- was verständlich ist.

Such nicht nach irgendwelchen Ausreden, Erinnerungen usw..

Du bist doch wer, lass das nicht mit Dir machen, hast Du überhaupt keinen Stolz? Früher oder später wird er Dich eh nicht mehr "wollen" und dann sagt er Dir, Du kannst gehen. Willst Du wirklich darauf warten und so weiter machen?

Die Lösung ist doch nicht, dass Du Deinem Leben ein Ende setzt - dass ist doch dieser Mann nicht wert.

Leb ein neues Leben. Dies ist aber nur ohne ihn möglich.

Eine andere Lösung als Trennung gibt es nicht, darüber musst Du Dir klar werden.

Liebe Grüsse - ich wünsch Dir nur das Allerbeste!

...zur Antwort

Hallo,

sei mir nicht böse, aber das Verhalten Deiner Mutter ist wirklich bedenklich.

Da Deine Mutter Dir mit Sicherheit nicht den Postkastenschlüssel geben wird, darum erspar Dir die Aufforderung dazu.

Wenn Ihr in einem Haus wohnt und dann ja einen eigenen Postkasten habt, dann kauf einen neuen und montier den alten ab und jetzt hast Du nur den Schlüssel.

Wenn Du in einer Mietwohnung wohnst, dann bau ein anderes Schloß in den Briefkasten und dann hast auch nur Du den Schlüssel. Aber informier Deinen Vermieter vorher darüber (also höflich anfragen!) und auch warum.

Auch ein Postfach wäre noch eine Möglichkeit .

Am Besten wäre wahrscheinlich eine eigene Wohnung oder WG.

Was allerdings auch verwunderlich ist, dass Dir nicht aufgefallen ist, dass Du keine Rechnungen oder sonstige Post bekommst.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

Gelatine besteht ja nicht immer nur aus Schwein. Kann genauso aus Rind, Fisch oder Geflügel hergestellt werden.

Soll jetzt auch noch erwähnt werden oder beschrieben aus was die Gelatine besteht oder bestehen kann?

Die Frage, ob das Moslems stört, passt wohl überhaupt nicht.

Und was wird in der Konditorei gemacht in der Du arbeitest? Wird es erwähnt oder nicht? Und warum frägst Du nicht einfach Deinen Arbeitgeber?

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

wenn dies die Originalgrösse ist, dann lass es doch einfach mal anschauen.

Geh aber zu einem Facharzt - zum Hautarzt/Dermatologen-, denn der kennt sich damit am Besten aus.

Wenn der Punkt nur eine Milimetergrösse hat und kaum zu sehen ist, dann lass den Punkt Punkt sein.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

das kommt ganz auf Deinen Lebensstil an.

Rechne Dir doch einfach aus, was Du ungefähr im Monat zum Leben brauchst. Also an Lebensmittel, Medikamente, Kleidung, Hobbys, Auto, Arztkosten, Therapien usw..

Dazu kommt, was Du an regelmässigen, "festen" Ausgaben hast, wie z. B. verschiedene Versicherungen, fürs Haus, fürs Auto usw....

Ebenso können außergewöhnliche" Kosten auf Dich zukommen, wie z.B. Werkstattkosten, Reperaturen am/im Haus, OP-Kosten eines Tieres,- falls Du eines hast, Therapie, usw..

Wenn Du regelmässig in den Urlaub fährst , Tagesfahrten, Kurzreisen usw..kommt dies ja auch dazu.

Das Du ein Haus hast und keine Schulden ist eh schon super, dann fällt dies schon mal weg.

Wenn es für Dich, persönlich, machbar ist, wäre es dann nicht zu überlegen die zwei Jahre doch noch zu arbeiten und dafür hast Du die 100 000 Euro dann noch zusätzlich als "Polster".

Wenn Du vorzeitig in Rente gehst hast Du ja auch Abzüge und bekommst weniger.

Auf der anderen Seite hast Du vollkommen recht. Wenn es möglich ist, dann genies das Leben jetzt schon- ohne Arbeit.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Hat jemand Ernährungstipps oder Ernährungsformen für mich?

Ich bin 1,62m groß und 98kg schwer. Ich bin 15 und will gesund abnehmen.
Ich weiß, es kommt auf die Kalorienbilanz an, aber ich bin auf der Suche nach einer Ernährungsform die mir gut tut und das Abnehmen erleichtert.
Bei gesunder Ernährung wie von der Kur empfohlen rutsche ich immer in alte Muster und habe ständig Hunger. Ich habe meistens Morgens 2 Vollkornbrote gegessen mit fettarmem Käse, zwischendurch eine Banane, Mittags z.b. Nudeln mit Rinderbolognese und abends Salat mit Käse und Avocado. Das war nur ein Beispiel.
Bei einer High-Carb-Ernährung, wo ich mich vegan ernährt habe, ging es mir körperlich schlecht. Bei nicht-veganer High-Carb-Ernährung habe ich maßlos fressen können und ich habe kräftig zugelegt und mich immer aufgebläht gefühlt.
Bei Low-Carb hatte ich ständig Bauchweh nachdem ich Nüsse gegessen habe oder viel Fett abends. Da habe ich bspw. Morgens 2 Vollkornbrote mit Frischkäse gegessen, als Snack Käse oder Nüsse, Mittags habe ich im Speisesaal so gut wie es ging einfach die Beilagen weggelassen und abends gab es nichts und wenn, dann Rührei oder Salat.
Milch kann ich ab, aber nicht morgens und nicht so gut.
Bei High-Carb oder gesunder Ernährung habe ich mich auf alles gestürzt was da war, oft auch auf Süßigkeiten, die ich eigentlich weglassen wollte. Bei Low-Carb wurde ich richtig satt, hatte aber oft Durchfall.
Paleo ist nicht meins. Intervallfasten geht gut, wenn man nicht aus dem Konzept gebracht wird und sich Low-Carb oder fettarm ernährt bei mir.
Süßigkeiten weglassen ist immer gescheitert. Einfach weniger essen bekomme ich nicht hin.

...zur Frage

Guten Morgen,

es ist nicht einfach, den richtigen Essens-Rhythmus zu finden, aber vergiss mal diese ganzen Carb -Ernährungsformen und was weiß ich alles.

Es ist wichtig, dass Du es nie soweit kommen lässt, dass Du totalen Hunger hast, weil - ist ganz klar - dann isst Du zu schnell und somit auch zu viel.

Versuch langsam zu essen, mach zwischendrin einfach mal ein paar Minuten Pause , Wasser trinken oder Tee und oft hat sich dann der große Hunger schon gelegt und Du brauchst vielleicht gar nicht mehr alles, was auf dem Teller liegt.

Dann nimm kleine Teller, dann sieht die Portion zwar groß aus, ist aber weniger - also ein optische Täuschung.

Auf Süßes zu verzichten bringt nichts, weil Du dann irgendwann so Gelüste darauf hast und dann auch irgenwann zuschlägst, aber dann doppeltes an Süßigkeiten isst.

Es bringt auch überhaupt nichts zu hungern. Dabei verlierst Du kaum Gewicht, weil sich der Körper an Deinen Reserven festhält und vor allem es macht schlechte Laune und irgendwann mampft man alles in sich rein. Im Moment ist es ein Genuss, danach bist Du wieder genauso weit wie vorher.

Was Erfolg bringt- ist meiner Meinung nach - Trennkost. Also bestimmte Waren nicht zusammen zu essen. Eiweißhaltiges und Kohlenhydrate zu trennen.

Aber ich glaube, dass "Anweisungen"- die bei allen Diätvorschlägen ja sind - nicht das richtige ist für Dich. Es fällt Dir schwer, was verständlich ist. Du schreibst ja selber, Du kannst dies schlecht einhalten.

Morgens isst Du ja eh Vollkornbrot . Wenn Du Putenschinken z.B. magst, wäre dieser nicht verkehrt oder fettreduzierter Käse, etwas Obst oder auch ein Müsli, wenn Du sowas magst - wäre auch ein guter Ersatz. Da einfach mal schauen, da es sehr unterschiedliche gibt. In das Müsli dann auch noch Obst reinschneiden, einen fettreduzierten Naturjoghurt. Darauf achten, dass das Müsli nicht zu viel Zucker hat. Einfach mal probieren, sind nicht alle "öd".

Zwischendrin Obst, aber bevor Du Hunger bekommst.

Viel Wasser oder Tee trinken- auch vorm Essen schon mal ein Glas Wasser trinken, dann ist schon etwas im Magen und auch über den Tag verteilt.

Gerichte nicht nur in der Pfanne brutzeln, sondern im Ofen zubereiten. Z.B. Gemüsestäbchen oder auch Fisch, Pommes. Bei Aufläufen fettreduzierten Käse nehmen. Statt Schweinefleisch Pute. Reis mit Genüse und und und...

Oder Eintöpfe mit viel Gemüse, auch ein paar Fleischwürfel rein. Schmeckt lecker und macht satt.

Abends nicht zu spät essen, sonst liegt es Dir sehr schwer im Magen und setzt auch schneller an.

Abends wären eiweißhaltige Produkte , z.B. Rühreier , auch mit fettarmen Schinken oder Putenschinken von Vorteil, möglichst ohne Brot. Immer nur Salat macht auf die Dauer unzufrieden.

Was die Süßigkeiten betrifft.Vielleicht hilft es etwas, wenn Du nicht zuviel davon daheim hast und nur eine Sorte davon. Zuviel verschiedenes und der Gedanke, dies ist im Schrank, ist "gefährlich".

Oder in Riegelform.

Versuch Deine eigenen "Diät" zu finden. Damit meine ich nicht auf sämtliches zu verzichten, da dies nur zu einem "Rückschlag" führt. Versuchen weniger zu essen -eben zwischendrin pausieren, trinken. Und vor allem , jetzt nicht gleich nur noch ein Viertel vom Ganzen zu essen, sondern klein anfangen, dann bist Du irgendwann auch schneller satt.

Alles von jetzt auf gleich funktioniert nicht oder nur kurz, dann gibt es einen krassen "Rückfall".

Mach nicht den Fehler Dir ein Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen/bestellen. Diese helfen nur dem Hersteller oder Verkäufer und es ist auch nicht der Sinn einer Ernährung sich von Pulver o.ä. zu ernähren.

Auch Fasten ist nicht das Richtige. Das machen Menschen aus Überzeugung und meist aus anderen Gründen.

Sport ist natürlich immer gut. Wenn Du aber nicht gerne Sport treibst, es ist auch nicht jeder gerne in einem Fitnessstudio oder ein "Jogger".

Auch hier kannst Du für Dich , daheim , mit eigenen Übungen, etwas tun. Tanz zu Deiner Lieblingsmusik, mach einfach ein paar Übungen, Kniebeugen, Übungen, die Dir Spaß machen, steig eine Treppe immer wieder rauf und runter, hol Dir ein Stretchband usw.. Und vor allem, fang langsam an. Vielleicht findest Du sogar Gefallen daran.

Sobald Du es aus einem Zwang heraus machst, egal ob weniger Essen oder Sport , es als Regeln siehst, wird es zur Qual und hat keinen Sinn.

Darum bin ich sicher, dass Du Dein eigenes "Programm" findest, aber langsam. Verlang nicht gleich zu viel von Dir selber. Kleine Schritte.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen Tobi,

wenn Du kein bissl müde bist, dann hat es wenig Sinn. Du quälst Dich dann zu schlafen und falls Du dann wirklich doch noch einschlafen solltest, dann klingelt schon der Wecker und Du bist wie gerädert.

Solltest Du allerdings in einer Stunde doch noch müde werden, dann kannst Du Dich schon nochmal hinlegen, aber nur ca. 10-15 Minuten. Alles darüber , bist Du danach auch wie "wirr" und stehst dann neben Dir.

Dir geht der Schlaf zwar ab und irgendwann wirst Du das heute auch noch merken, aber geh dann heute lieber eher schlafen, dann passt es wieder.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Falsche Freundschaft - ja oder nein?

Obwohl ich die Person über 10 Jahe kenne, ich es schade fände die Freundschaft zu beenden und wir anfangs beste Freunde waren, mach ich mir in letzter Zeit viele Gedanken. Ich bin der Typ Mensch, der kein Problem damit hat zu geben. Ist sie traurig oder schlecht gelaunt hab ich immer ein offenes Ohr. Es sei denn ich bin in der Arbeit, dann lese ich Nachrichten gar nicht. Das weiß sie aber. Sie hingegen - wenn ich so drüber nach denke - hat immer eine Ausrede oder ist grad selber nicht in der Stimmung, wenn ich Hilfe brauche oder nur ein offenes Ohr. Dies trifft nur zu, solange es dabei nur um mich geht. Ist es ein Thema das uns beide betrifft besteht eine 50/50 Chance zum zuhören. Und selbst dann wird oft gar nicht richtig zugehört, sobald der Mann nach Hause kommt.

Heute z.B. habe ich eine negative Erfahrung gemacht. Ich hätte ihren Halt gebraucht oder ein paar aufmunternde oder ehrliche Worte, stattdessen: Nachricht gelesen und Antwort ein wow f..k. Fertig.

Daraufhin ließ ich ihr fast 3 Std Zeit, weil es evtl ja unpassend sein konnte. Danach schrieb ich ihr ehrlich meine Meinung..Enttäuschung und Zuspruch und so. Zurück kam, sie würde grade die Wohnung putzen und sie meldet sich morgen. Mein Gedankenweg: wenn du es lesen und schon antworten kannst, könntest du da nicht gleich ein bisschen Freundin sein und darauf eingehen, wenn du liest, das es mir schlecht geht? So läuft es aber immer ab.

Befinde ich mich grade in einer toxischen freundschaftlichen Beziehung?

...zur Frage
Ja, toxisch

Guten Morgen,

Du hast es doch selber schon erkannt.

Dies ist in keinerster Weise eine Freundschaft. Deine sogenannte "Freundin" nutzt Dich total aus. Wenn sie Probleme hat, dann kommt sie an und klagt Dir ihr leid.

Wenn Du aber selber Kummer hast oder über etwas reden möchtest, was nur Dich betrifft, dann interessiert es sie überhaupt nicht.

Warum Du an dieser Verbindung, die eh keine ist, festhältst , ist nicht wirklich verständlich und vor allem, dass es so viele Jahre gedauert hat, dass Du dies erkannt hast.

Du hast ihr jetzt Deine Gefühle zu der ganzen Situation geschrieben und sie meinte, sie macht die Wohnung grade sauber und meldet sich morgen.

Äh, sorry, was gibt es da noch zu warten, zu überlegen,. Eindeutiger und verletzender kann es doch gar nicht sein oder doch?

Sie benimmt sich seit 10 Jahren daneben, meinst Du tatsächlich , sie ändert sich noch. Sie ist ein Egoist durch und durch und, auch, wenns hart klingt, aber Du und Deine Gefühle , Probleme usw. interesieren sie in keinster Weise.

Warum hältst Du an etwas fest, was nur einseitig ist und Dir immer wieder gezeigt wird, wie unwichtig Du für diese Person bist.

Du solltest Ihr noch mal klipp und klar Deine Meinung sagen, aber nicht auf die Verständnistour , weil es dafür kein Verständnis gibt - und dann verabschiede Dich und vermeide jeden Kontakt.

Liebe Güsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

der Supermarkt wird die Flaschenanahme oder Pfandauszahlung sicherlich nicht verweigern.

Wenn Du jetzt z.B. die Flaschen im Flaschenautomaten zurückgibst, kann es sein, dass bei Flasche 20 oder 30 aber Schluss ist.

Aber nicht, weil Dein Pfand nicht zurückgenommen wird, sondern es geht darum, dass eben verhindert werden will, dass andere Mitmenschen ewig warten müssen bis Du Deine 70 Flaschen eingeschoben hast.

Der Supermarkt kann das selbst entscheiden.

Finde ich auch richtig, denn manche Supermärke haben sogar nur einen Flaschenautomaten und wenn Du dann hinter jemanden stehst, der einen ganzen Sack voller Flaschen einwerfen möchte, dann ist das echt nicht mehr lustig.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

es gibt natürlich eine Patientenakte über Dich, die im Krankenhaus 10 Jahre aufbewahrt wird.

Diese führt aber sicherlich nicht dazu, dass Du später einen schlechteren Job bekommst.

Akteneinsicht haben nur die Ärzte in dieser Klinik und Du selber. Für jeden anderen Arzt o.ä. müsstest Du eine Einwilligung geben bzw. unterschreiben.

Ein zukünftiger Arbeitgeber /Schule o.ä. bekommt keine Akteneinsicht und dies spielt auch z.B. bei einem Bewerbungsgespräch keine Rolle. Es weiß ja auch gar keiner, dass Du in der Klinik warst.

Wenn es sich auch um einen längeren Aufenthalt in einer Klinik für psychische Krankheiten handeln würde und Du würdest bei einem Bewerbungsgespräch dies erwähnen , bekommt der "Arbeitgeber" keine Akteneinsicht oder kann telefonisch um eine Askunft bitten und es wäre auch untypisch.

Also mach Dir keine Sorgen.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

mit Deiner Krankenkassen-Karte kannst Du auch alleine zum Arzt gehen.

Deine Beschwerden hast Du aber bestimmt nicht erst seit heute, denn Du schreibst ja, dass Deine Noten schlechter werden, weil es Dich körperlich und seelisch belastet.

Du hättest als Deine Eltern doch gestern noch fragen können, ob Du auch alleine zum Arzt gehen, vor Unterrichtsende die Schule verlassen kannst. Wahrscheinlich hätten sie es aber nicht gut geheißen, dass Du unterm Unterricht zum Arzt gehst.

Beim Arzt sagst Du einfach, dass Du Beschwerden hast.

Da es keine akuten Beschwerden sind und wenn der Arzt heute schon sehr überlastet ist mit Terminen, kann es aber auch sein, dass Du erst nächste Woche einen Termin bekommst.

Auch bei akuten Beschwerden muss Dich heute ein Arzt nicht mehr dran nehmen, wenn seine Kapazitäten ausgeschöpft sind.

Viele Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

leider schreibst Du nicht, was er gesagt hat, darum kann dies schlecht beurteilt werden, ob dies auf Deine Religion bezogen war.

Ganz ehrlich, wenn ihn Deine Religion stört, dann nimm ganz großen Abstand. Denn dies sollte wohl in einer Beziehung keinerlei Rolle spielen.

Deine Frage ist keinesfalls dämlich , Du machst Dir halt viele Gedanken.

Außerdem, auch wenn es ihn stören sollte, was ist dann? Willst Du dann katholisch werden?

Vielleicht war alles nur ein Missverständnis. Versuch nicht andauernd darüber nach zu denken, da Du es jetzt eh nicht klären kannst. Ruf ihn Morgen an oder fahr zu ihm und klär es, wie er seinen Kommentar gemeint hat. Und danach solltest Du dann auch handeln.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

das Allerschlimmste ,an Deiner ganzen Situation, ist Deine Frage.

Was muss er denn noch alles machen, damit Du Dich trennst. Im Grunde kann er mit Dir machen was er will, es reicht immer noch nicht, damit Du einen Schlußstrich ziehst und das ist nicht wirklich zu verstehen.

Nach all dem anderen, wollte er Dich jetzt mit Tabletten auch noch "gefügig" machen, nur um den Sex zu haben, den er sich wünscht. Ob Dir die Art, wie dieser stattfinden soll gefällt, spielt dabei keinerlei Rolle.

So verhält sich doch niemand, der seinen Partner liebt.

Er konnte außerdem überhaupt nicht wissen, was die 5 Tabletten für eine Wirkung bei Dir auslösen, das hätte auch nach "hinten" losgehen und Dir sehr schaden können. Aber auch das nimmt er einfach in kauf.

Er macht alles, nur um seine "außergewöhnliche" Sexpraktiken bei Dir ausleben zu können.

Was meinst Du, was es bringt, sich dem Sex zu verweigern? Meinst Du tatsächlich er würde dann mehr Rücksicht nehmen bei nächsten Mal? Ganz im Gegenteil - jetzt - sorry, wenn ichs so krass sage - steht er erst recht im "Saft" und wird sicherlich nicht sanfter sein.

Warum lässt Du das mit Dir machen? Irgendwann lässt doch mal die Liebe nach, wenn man bemerkt, dass von seinem Partner nichts anderes kommt, als Rücksichtslosigkeit und Egoismus.

Er möchte Dich gefügig machen, mit allen Mitteln. Er kocht sogar für Dich, weil er Dir Tabletten ins Essen mischt - Mensch, wach endlich auf!

Anstatt, dass Du dem sofort ein Ende gesetzt hättest, sprichst Du von "etwas gestritten"- als wäre dieser nicht so schlimm gewesen. Bei so eine Hinterhältigkeit- anders kann man dies nicht nennen-, hätte der "Ofen" endgültig aus sein müssen.

Er gibt Dir noch die Schuld für sein handeln und Du hörst Dir das auch noch an.

Nimms mir nicht übel, aber wenn Du das weiterhin so mit machst, kann Dir keiner helfen, denn jeder Ratschlag prallt eh an Dir ab. Vor allem gibt es keinen Ratschlag, es gibt nur eine Lösung und die heißt Trennung.

Worauf Du immer auch hoffst, es wird sich nicht erfüllen. Wer weiß, was er sich als nächstes einfallen lässt, aber Dein Vertrauen ist anscheinend unerschütterlich.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort

Guten Morgen,

das ist nicht an jeder Schule gleich. Sicherlich weiß dies aber Deine Lehrerin .

Wenn Du aber öfter schon gefehlt hast, wirst Du ein "Attest" brauchen.

Wenn Du wegen ein bissl Ohrenschmerzen - wie Du es beschreibst- und Übelkeit, gleich zwei Tage daheim bleibst, dann wäre es wohl besser gewesen einen Arzt aufzusuchen.

Gruß

...zur Antwort

Guten Morgen,

er benützt einfach eine Ausrede um sein absolutes Fehlverhalten zu rechtfertigen.Er ist ein rücksichtsloser Egoist und fühlt sich noch gut dabei.

Aber bist Du sicher, dass er fremd geht und nicht nur große blah blah macht, um sich wichtig zu machen?

Ist aber auch ein bissl bedenklich - nimms mir nicht übel - mit welchen Leuten Du "bekumpelt" bist, die Dir, wenn Ihnen was nicht passt, Dein Auto zerkratzen würden oder sonst irgendwas- wie Du schreibst. Von solchen Menschen hält man sich eigentlich fern, außer man ist genauso.

Liebe Grüsse!

...zur Antwort