Wie kommt das, dass man als Kind keinen Kaffe mag, aber wenn man älter ist ihn gerne trinkt?

9 Antworten

Kinder haben bezüglich Lebensmittel noch einen feineren Instinkt. Erwachsene verlernen auf Ihren instinkt zu vertrauen, durch Gewöhnung gewöhnen sie sich auch an geschmäcker die der Körper normalerweise instinktiv ablehnt

Haha, ich trink auch total gern Kaffee und bin 15.

Aber auch mit ca. 8 mochte ich den schon total, ich durfte manchmal den Kaffeeschaum von meinen Eltern haben, aber trinken durfte ich den nie:D(Manchmal habe ich aber trotzdem ein Schluck genommen^^)

Naja, Geschmacksnerven sind ja auch verschieden, vielleicht gibt es welche die Kaffee auch schon als Kind mögen, und welche die ihn nicht mal als Erwachsenen  mögen.

Jetzt zur Erklärung: Das ist eigentlich das selbe wie bei Spinat (obwohl ich den auch schon immer mochteO.o) der bittere Geschmack bedeutet eigentlich das, das Lebensmittel nicht mehr frisch oder sogar giftig ist. Kleine Kinder haben feinere Geschmacksknospen, und nehmen den bitteren Geschmack dadurch noch besser wahr. Durch immer wieder essen/trinken des Lebensmittels, merkt der Körper das durch diese Lebensmittel keine Gefahr aus geht und gewöhnt sich an den Geschmack.Dazu kommt das ja uch noch das die Geschmacksknospen 'abstumpfen'. 

Ich hoffe ich konnte helfen:D

LG Fine5

Die Geschmacksnerven bauen mit der Zeit ab, da schmeckt dann auch zb Kaffee wenn man älter ist weil man ihn nicht mehr so richtig schmeckt :)

Das heißt also Kaffe schmeckt wirklich ekelhaft, nur wenn man älter wird, merkt man das nicht mehr. oder wie?

0
@QuestionMark19

Da fragst Du den falschen, ich liebe Kaffee^^

Es ist wie beim Bier zb, als Kind findet man es furchtbar und im Laufe der Zeit (teils auch durch Gewöhnung) findet man es gar nciht mehr so übel.

Wenn ich heute meinen ersten Kaffee trinken würde, würde ich den bestimmt auch nicht so doll finden.

0

Als Kind schmecken einem herbe/bittere Dinge einfach noch nicht so gut. - Dazu kommt, dass die meisten Kaffeetrinker sich wohl auch eher "angewöhnt" haben, dieses Getränk zu mögen. Mir hat es zumindest zu Beginn auch nicht sonderlich gut geschmeckt. Das kam erst beim fünften oder sechsten Mal so langsam.

Bei Kindern sind die Geschmacksnerven viel ausgeprägter als bei Erwachsenen, denke dass das der Grund ist der Geschmackssinn ist bei Erwachsenen einfach ein wenig abgestumpft

Was möchtest Du wissen?