Wie kann ich mich in Rechnungswesen verbessern?

4 Antworten

Um im Rechnungswesen klarzukommen, muss man die Grundlagen verstanden haben. Ich vermute, dass es da bei dir hapert. Grundlagen bedeutet: Bestands- und Erfolgskonten. Du musst wissen, was bei welchen Konten wo steht. Also: Bei aktiven Bestandskonten stehen Anfangsbestand und Mehrungen im Soll, Endbestand und Minderungen im Haben. Sie werden über SBK abgeschlossen. Bei dem Erfolgskonto Aufwand buchst du im Soll, Erträge werden im Haben gebucht. Da der Stoff zunimmt, rate ich dir, dich mit jemandem zusammenzusetzen, der dir die Grundlagen beibringt und mit dir übt. Notfalls musst du dafür in die Tasche greifen und Nachhilfeunterricht nehmen. Auf die Grundlagen kommt es an.

Ich hatte da auch immer Probleme, zwar immer hin 3 bis 4 aber als mir das mal Bekannter erklärt hat, war Vorstandsmitglied und Leiter für Controlling, Rechnungswesen etc hat es plötzlich klick gemacht und hab das ganze System dahinter verstanden. Danach nur noch 1er. Selbst jetzt Jahre später kann ich jeden Fall im groben richtig zuordnen.

RW muss man verstehen, dann wird es auch logisch. Wenn man den Anfang nicht versteht, geht der Rest auch nicht es baut nämlich alles aufeinander auf. Ich habe vor über 50 Jahre meine Lehre gemacht, ich denke wir hatten einen guten Lehrer und im Betrieb gute Vorgesetzte, aber lernen musste man trotzdem selbst und intensiv. Ich würde dir raten - lerne zusammen mit einem Freund der es gut drauf hat, dann nehmt die den Stoff vom Anfang an nochmal durch, wenn du etwas nicht verstehst, musst du nachfragen weshalb und wieso ist das so.

Was möchtest Du wissen?