Wie kann ich meine Lehrerin überzeugen, eine bessere mündliche Note zu kriegen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde es super, dass du dich nicht auf der 2+ ausruhen willst.

Ich weiß nicht, wie gesprächsbereit die Lehrkarft ist aber wenn sie es ist, dann spiele mit offenen Karten. Sag, dass du die 1,0 willst und dich dafür auch ins Zeug legen willst. Biete ihr z.B. an ein Referat zu halten.

Andererseits, wenn das einmal angefangen wird, fordern das ggf. andere Schüler auch. Die Zwickmühle der Lehrkraft ist auch zu bedenken, wenn die Leistung nun mal nicht die volle Punktzahl verdient, kann nicht einfach aufgerundet werden. Das ist wie beim Sport - manchmal fehlt nur 1/100 Sekunde oder 1/10 Pkunt zum Gold.

Ein Trainer hat mal zu mir gesagt: schimpfe nicht über die Kampfrichter, sondern übe soviel, dass die einfach nicht anders können, als dir Platz 1 zu geben. Also: Frag einfach nach, auch nach der Stunde, zeige Interesse, mache private Übungen und frage, ob die Lehrkraft diese nachschaut. Durch diese Maßnahmen bist du ständig präsent und bleibst im Gedächtnis derLehrkraft kleben.

mit ner 1- mündlich kriegt er keinen 1.0

1
@NickelPump

NickelPump:das íst die Sek 1 und nicht eine Uni. Es gibt verschiedene Berechungen für Noten, z.B., dass eine 1,75 eine2 + ergibt usw.  (wird von manchen Fachkonferenzen so fetsgelegt- je nach Schule ).Eine Rolle spielt aber auch der pädagogische Spielraum, wenn es eine 1,5 ist, kann man auch eine 1  (-)auf dem Zeugnis geben, man kann aber auch eine  2(+) geben...

0

weil meine Beiträge Qualitativ "nicht einer sehr guten Leistung entsprechen

Dann musst du eben daran arbeiten.
Sehr gut ist man eben nicht so locker-flockig, dazu gehören tatsächlich besondere Leistungen.

zudem sehe ich das nicht als ein verständnisvolles Argument an.

Was du davon hältst, ist irrelevant.
Außerdem gibt es keine verständnisvollen Argumente - nur verständnisvolle Menschen.
Argumente sind evtl. verständlich, besser noch nachvollziehbar.

Welche Begründung wäre dir denn genehm?

Das Einzige was dir eventuell bleiben könnte, ist dich in Zukunft noch mehr ins Zeug zu legen und noch mehr im Unterricht mitzuarbeiten

Wenn die Qualität nun mal nicht einer 1 entspricht, dann ist das so.  

Eine 1 muss man sich nun mal, normalerweise, richtig verdienen.

"Nur eine2+!"  Das ist auch eine ganz gute Note,  eine um die dich viele andere beneiden würden. 

Lern am besten auch mit einer 2+ zu leben, sonst kann es passieren , dass du dich komplett unnötig fertig machst.

Wenn du dich fertig machst, kann dir das die Konzentration rauben, was dich dann eventuell abrutschen lässt, Notenmäßig.

Und dann kannst du froh sein, wenn du überhaupt eine 2+ bekommst. 

Also nimm es nicht so tragisch.

Argumente, aus der evangelischen Kirche auszutreten?

Ich will meine Freundin davon überzeugen, dass sie austreten soll. Nur außer dem Argument "Wieso soll man für seinen Glauben was bezahlen?" fällt mir gerade nichts ein...

...zur Frage

Polizei Ausbildung Eltern überzeugen

Hallo,

Ich möchte nach der Schule gerne eine Ausbildung bei der Polizei machen, meine Eltern halten davon aber nicht all zu viel da sie es zu ''gefährlich'' finden.....Hat jemand ein gut ausgearbeitetes Argument das ich meinen Eltern nennen könnte das sie damit einverstanden sind das ich zur Polizei gehe ?

...zur Frage

Lebenskrise - Ausbildungsabbruch, Verschuldet, Depressionen - hat jemand einen Rat für mich?

Hallo meine Lieben,

ich stecke seit längerem in einer ansträngenden Situation und bin jetzt an dem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr weiter weis, geschweige denn klar denken kann. Ich hoffe mir kann jemand Helfen ( auch wenn das vielleicht etwas viel verlangt ist) Also, ich fange mal so an:

Ich werde dieses Jahr 22, bin vor ca. 4 Monaten zu meinem Freund gezogen (was ich NICHT bereue und einer meiner besten Entscheidungen war) mit dem ich seit 7 Jahren zusammen bin.Er finanziert die Wohnung im Moment alleine. Ich bin im 3ten Lehrjahr einer Schulischen Ausbildung und in ca. 8 Wochen beginnt die Prüfungsphase. Ich habe kein Einkommen aber mir wurde Unterstützung von zu Hause zugesichert. Ich bin seit ca. 6 Wochen einmal Wöchentlich bei einer Psychotherapeutin wegen depressiven Episoden (und Stimmungsschwankungen) Meine Familie weis nichts davon.

Als ich zu Hause ausgezogen bin, versicherte mir mein Vater er würde mich finanziell unterstützen, bis die Ausbildung zu Ende ist (hier muss ich anmerken dass ich die Beziehung zwischen uns Beiden als sehr wackelig und unausgeglichen empfinde) . Die ersten 2 Monate lief das auch ganz gut. Dann aber lief es nicht mehr so regelmäßig ab wie es sollte, trotz mehrfachem Nachfragen, kleiner Diskussionen und Bitten. Ich bekomme kein BaFög da mir da Unterlagen von meinen Eltern fehlen. (Ich habe seit beginn der Ausbildung versucht diese Unterlagen zu bekommen) Sprich: Ich habe KEIN Geld. Einen Nebenjob wollte/ musste ich nicht annehmen da es die ganze Zeit reibungslos lief. Jetzt zur Prüfungsphase schaffe ich es nicht einen Nebenjob anzunehmen. Nun sind wir an folgenden Punkt angekommen: 1. Meine KFZ Versicherung konnte das Geld jetzt lange nicht einziehen 2. Mein Bahnticket womit ich in die Schule komme verfällt nun aus dem selben Grund 3. Ich muss bald die Prüfungsgebühr bezahlen und Materialien 4. Ich bin psychisch in einer Sackgasse gelandet und weis nicht mehr wo das alles Enden soll.

Kurz: Ich müsste, um die Schulden die sich angesammelt haben los zu werden, mir einen Aushilfsjob suchen bevor das alles noch schlimmer wird. Heißt: Ausbildung abbrechen für die ich wegen alle dem die letzten Wochen eh keinen Kopf hatte. Da ich in dem Bereich später nicht arbeiten will und im Sommer eine neue Ausbildung anfangen wollte, viele mir das nicht so schwer ABER: Ein Abbruch ist ein Abbruch und ist NIE gut. Ich fühle mich dem ganzen Druck gerade psychisch nicht gewachsen. Mir geht es miserabel. Ich mache mir Vorwürfe und wünsche mir an vielen Tagen, einfach nicht mehr da zu sein und die ganzen Probleme hinter mir zu lassen. Meine Lehrerin und eine Sozialpädagogin sind eingeweiht und wollen mich logisch davon überzeugen weiter zu machen...aber mir läuft die Zeit davon die Schulden zu begleichen. Irgendwelche Ämter einzuschalten fühlt sich für mich falsch an, da ich Angst habe wie mein Vater darauf reagiert. Er kann sehr schnell wütend werden Hat jemand einen Rat für mich?

...zur Frage

Schule Arbeitsverweigerung?

Hallo meine Lehrerin hat mich im Unterricht aufgefordert meine Hausaufgaben auf zu sagen und hab gemeint wieso ausgerechnet ich ich müsste sonst ein komplettes Gedicht analysieren. Und sie meinte dann so ich geb dir mündlich eine 6. ich mein ich hab es als blosstellung empfunden, weil sie auch jemand anders nehmen konnte. Außerdem die halbe Klasse nicht gered hat und mitgemacht hat dann solle sie doch bevor sie mir die 6 gibt den Rest der Klasse ne 6 geben ich habe immerhin die Hausaufgaben gemacht.
Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was würdet ihr als Arbeitgeber bzw. als Personalverantwortlicher (oder vllt. seid ihr es sogar) zum folgenden Satz am Ende der Bewerbung sagen?

"Ich bin davon überzeugt, dass ich Ihren Anforderungen gerecht werde. Bei meinem Vorstellungsgespräch würde ich Sie gerne davon überzeugen warum ich Sie mir als Ausbilder ausgesucht habe."

(Dazu muss man sagen, ich habe in meiner Bewerbung selbst dazu noch kein schlagkräftiges, auf das Unternehmen bezogenes Argument geliefert.)

...zur Frage

Aufklärung eines "echten" Harry-Potter -Fans

Ein jugendlicher Bekannter von mir hat alle Harry-Potter-Bücher gelesen und alle Filme gesehen. Jetzt glaubt er fest daran, dass diese Zauber-Welt auch in Wirklichkeit existiert.

Wie kann man ihn davon überzeugen, dass das nur reine Fiktion ist.

Das man die Zauberer bei ihrem Zaubertun nicht sieht, das ist für ihn kein Argument sondern normal, da er ja nur ein Muggel ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?