Wie kann ich meine Lehrerin überzeugen, eine bessere mündliche Note zu kriegen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde es super, dass du dich nicht auf der 2+ ausruhen willst.

Ich weiß nicht, wie gesprächsbereit die Lehrkarft ist aber wenn sie es ist, dann spiele mit offenen Karten. Sag, dass du die 1,0 willst und dich dafür auch ins Zeug legen willst. Biete ihr z.B. an ein Referat zu halten.

Andererseits, wenn das einmal angefangen wird, fordern das ggf. andere Schüler auch. Die Zwickmühle der Lehrkraft ist auch zu bedenken, wenn die Leistung nun mal nicht die volle Punktzahl verdient, kann nicht einfach aufgerundet werden. Das ist wie beim Sport - manchmal fehlt nur 1/100 Sekunde oder 1/10 Pkunt zum Gold.

Ein Trainer hat mal zu mir gesagt: schimpfe nicht über die Kampfrichter, sondern übe soviel, dass die einfach nicht anders können, als dir Platz 1 zu geben. Also: Frag einfach nach, auch nach der Stunde, zeige Interesse, mache private Übungen und frage, ob die Lehrkraft diese nachschaut. Durch diese Maßnahmen bist du ständig präsent und bleibst im Gedächtnis derLehrkraft kleben.

mit ner 1- mündlich kriegt er keinen 1.0

1
@NickelPump

NickelPump:das íst die Sek 1 und nicht eine Uni. Es gibt verschiedene Berechungen für Noten, z.B., dass eine 1,75 eine2 + ergibt usw.  (wird von manchen Fachkonferenzen so fetsgelegt- je nach Schule ).Eine Rolle spielt aber auch der pädagogische Spielraum, wenn es eine 1,5 ist, kann man auch eine 1  (-)auf dem Zeugnis geben, man kann aber auch eine  2(+) geben...

0

weil meine Beiträge Qualitativ "nicht einer sehr guten Leistung entsprechen

Dann musst du eben daran arbeiten.
Sehr gut ist man eben nicht so locker-flockig, dazu gehören tatsächlich besondere Leistungen.

zudem sehe ich das nicht als ein verständnisvolles Argument an.

Was du davon hältst, ist irrelevant.
Außerdem gibt es keine verständnisvollen Argumente - nur verständnisvolle Menschen.
Argumente sind evtl. verständlich, besser noch nachvollziehbar.

Welche Begründung wäre dir denn genehm?

Das Einzige was dir eventuell bleiben könnte, ist dich in Zukunft noch mehr ins Zeug zu legen und noch mehr im Unterricht mitzuarbeiten

Wenn die Qualität nun mal nicht einer 1 entspricht, dann ist das so.  

Eine 1 muss man sich nun mal, normalerweise, richtig verdienen.

"Nur eine2+!"  Das ist auch eine ganz gute Note,  eine um die dich viele andere beneiden würden. 

Lern am besten auch mit einer 2+ zu leben, sonst kann es passieren , dass du dich komplett unnötig fertig machst.

Wenn du dich fertig machst, kann dir das die Konzentration rauben, was dich dann eventuell abrutschen lässt, Notenmäßig.

Und dann kannst du froh sein, wenn du überhaupt eine 2+ bekommst. 

Also nimm es nicht so tragisch.

Eine mündliche Note setzt sich immer aus QUALIÄT und Quantität zusammen.

Warum ist die Erklärung kein nachvollziehbares Argument für dich?

Wenn du deine Beiträge als durchweg sehr gut einstufst, zwei deiner Lehrerinnen aber nicht, könntest du diese Kritik ja durchaus ernst nehmen und an der Qualität deiner Beiträge arbeiten.

Anders wirst du sie wohl nicht überzeugen können.

Bitte sie direkt darum, dich im Unterricht nocheinmal unter Beweis stellen zu dürfen. Arbeite die Hausaufgaben sehr ausführlich aus und bereite dich thematisch gut auf die Unterrichtsstunden vor. Punkte in Geschichte mit Fachwissen, vor allem kleinen Details oder kritischen Fragen und verwende in Englisch ein überdurchschnittliches Vokabular. Das musst du dir vorher aneignen. 

Was möchtest Du wissen?