Wie kann ich bei angeschlossenen Kopfhörern den Verstärker trotzdem laut hören?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kostengünstigste - und zugleich gehörschonendste - Monitoring kommt ohne zusätzliche Kophörer aus...

a) den eigenen Instrumentenlautsprecher (also in deinem Fall den Git-Verstärker) so positionieren, dass er deinen Kopf (deine Ohren) bestrahlt -> höher stellen oder schräg (dafür gibt es sogar geeignete Ständer)

b) Gesamtlautstärke herunterfahren - das tut nicht nur dem Gehör aller Bandmitglieder gut, sondern auch dem Sound!

c) Am Gesamtsound arbeiten - ev. konkurierende Frequenzbereiche per Equalizer an die anderen Instrumente UND an den Proberaum anpassen.

Vor allem b) und c) lohnen sich auch hinsichtlich der Performance! ...sind auch für die Live-Bühne höchst relevant.

Zum Studium empfehle ich dir / deiner Band bspw. folgende themenbezogene Seite: http://www.artistguide.de/proberaum/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist altbekannt. Es ist nicht durch Lautstärke zu lösen. Das ist irgendeine wahrnehmungspsychologische Sache.

Das Problem ist, dass das Ohr sich weigert, den Gitarrenton (oder Basston oder Gesang etc) zu hören, wenn der Ton nicht von daher kommt, wo er herkommen soll. Dann macht das Ohr "zu" und man hört alles andere, aber sich selber nicht. Damit haben nicht wenige Musiker zu kämpfen. Ich ebenfalls.

Da gibt es nur eine einzige realistische Möglichkeit:
In-Ear-Monitoring-Systeme. Tut mit leid, aber anders ist das nicht in den Griff zu bekommen. Damit hört man seinen Ton ganz nah und das Ohr empfindet das nicht mehr als fremd.

Bei der Probe oder Aufnahme gibt es noch eine andere Möglichkeit. Die funktioniert, wenn ihr direkt ins Mischpult spielt. Dann kannst du ans Mischpult einen Kopfhörer anschließen und hörst euren Gesamtsound über den Kopfhörer. Obwohl das derselbe "Soundmix" ist, hört man sich dann aber raus, weil es eben im Ohr passiert und nicht irgendwo um einen herum.

Ich würde dir aber dringend ein In-Ear-Monitoring-System empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Du.

Du meinst damit also, daß wenn Du die Kopfhörer an den Monitor direkt ansteckst, das Signal des Monitors deaktiviert wird?

Verstehe ich das richtig?

Hat dein Verstärker optional einen 2. Verstärker-/Mixer-Port? Unabhängig von der Kopfhörerbuchse? Dann könntest Du Dich über Mischpult mit Kopfhörern hören und gleichzeitig blockiert die Kopfhörerbuchse die reguläre Soundausgabe nicht.

Ist unterschiedlich. Ich bin aus der Materie bissl raus leider. Hoffe trotzdem ok.

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

steckt die gitarre direkt im Verstärker?

oder wird der sound anders generiert?

es gibt für beides eine Lösung beim ersteren müsstest du basteln können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MangoKanon
17.06.2017, 21:47

Die Gitarre ist direkt angeschlossen.

Basteln ist schwierig, da der Verstärker nicht mir gehört.

0

Hallo, die Klinkenbuchse des Kopfhöreranschlusses hat einen (oder zwei bei Stereo) Schaltkontakte, die beim Einstecken des KH die Lautsprecher abschalten. Durch einen kleinen Eingriff (Draht umlöten oder den Kontakt überbrücken evtl. mittels zusätzlichem Schalter) kann man diese Funktion abschalten. Evtl. sollte man aber die zusätzliche Belastung des Verstärkerausganges durch die Doppelbelastung nicht außer acht lassen.   

Gruß H. A.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?