Wie kann ich als Christin mich von meiner unglücklichen Ehe lösen?

10 Antworten

Um gleich Klarheit zu schaffen, erwähne ich, dass ich nicht mehr Mitglied einer christlichen Kirche bin, früher war ich evangelisch-lutherisch.

Zu Deinen Fragen: Die katholische Kirche schließt die Ehescheidung aus, die evangelische Kirche nicht. Wenn eine Ehe nicht mehr zu retten ist, akzeptiert die evangelische Kirche auch die Scheidung. Du schilderst schwere Probleme in Eurer Ehe. Natürlich kann ich das im einzelnen nicht kommentieren und beurteilen. Nach meiner Meinung sind nahezu immer beide Partner daran beteiligt, wenn eine Ehe nicht weiter zu führen ist. Zumindest aus evangelischer Sicht wird von Dir nicht erwartet, dass Du die Ehe unter allen Umständen fortsetzt, wenn die Gegensätze und Probleme nicht mehr in den Griff zu bekommen sind.

Du musst Dich Deinem Mann nicht unterordnen. Die Bibel ist zwar die Grundlage der christlichen Religion. Aber man kann sie nicht 1 : 1 wörtlich nehmen. Wie sie dann zu nehmen ist, lässt sich nicht ganz leicht beantworten. Dieser Satz über Männer ist Zeitgeschichte, Ausdruck einer Zeit, in der die Männer sich als über den Frauen stehend definiert haben. Diese patriarchalischen Zeiten (= Zeiten der Männerherrschaft) sind endgültig vorbei.

Ich denke, Du hast Dir das lange und gut überlegt. Niemand hat das Recht von Dir zu verlangen, dass Du diese Ehe unter allen Umständen fortsetzen musst. Ich glaube nicht, dass man die Frage nach der Schuld klären kann. Auch hilft es wenig einen Schuldigen zu finden und zu benennen. In einer Beziehung haben immer alle Beteiligten mit den Problemen zu tun. Wenn Deine Kinder sagen, dass Du aus einer Mücke einen Elefanten machst, ist ja vielleicht auch etwas Wahres daran, weil Du nach den langen Schwierigkeiten zermürbt bist. Das ist sicher für die Kinder auch nicht immer einfach. Aber Du musst nicht 100%-ig sein. Vielleicht kannst Du ja auch mit dem Pfarrer bzw. der Pfarrerin Deiner Gemeinde über das Thema sprechen. In der katholischen Kirche ist das etwas schwieriger, in der evangelischen sicherlich leichter.

Auch wenn ich natürlich die Einzelheiten nicht kenne und sehr viel nicht weiß, erlebe ich Dich so, dass Du Dir es gut überlegt hast, wenn Du die Ehe beenden möchtest. Wenn dieser Beschluss für Dich klar ist, kann niemand von Dir erwarten, dass Du alles weiter stumm erträgst.

Tja, das ist wirklich eine Frage. Das scheint mir ein Konflikt zwischen religiösem und weltlichen Leben zu sein. Du sagst, du bist religiös. Ich bin komplett weltlich eingestellt. Deshalb möchte ich mich lieber zurückhalten. Nur den Kindern scheint es ja nicht so viel auszumachen, denn dein Jüngster scheint die Dinge ja locker zu sehen. Ich kann nur vermuten, dass es das beste wäre, wenn du dich so entscheidest, dass du dich langfristig am besten dabei fühlst. Okay, vielleicht hat jemand anderes eine bessere Antwort. Good luck.

Um eine Klarheit zu verschaffen. Ich glaube an das Evangelium gehe aber nicht in eine Kirche oder Gemeinde. Denn es steht geschrieben: "Gehe nicht in ein gut geschmücktes Raum um zu beten, damit sie sehen wie gläubig du bist, so wie die Heuchler es tun, sondern geh in dein Kammer bete im Stillen und ich werde dich erhören." Trotz allem habe ich den Glauben, dass Gott existiert.

Bibel und Jüngstes Gericht?

Wenn wir nach dem Tod vor dem Jüngsten Gericht stehen, ist dann der Teufel der Kläger, Jesus unser Strafverteidiger und Gott der Richter?

...zur Frage

Ich will religiösen halt was ist gut Islam Christentum Buddhismus?

Was seht ihr da als gut/ richtig und wieso?

Geht auch eine Mischung aus allem?

...zur Frage

Liebe Leute ich habe ein Problem: ich kann mich nicht entscheiden zwischen Islam und Christentum. Bin zurzeit Christ, aber habe 2 Moslems als Freunde.?

Liebe Leute ich bin 14 Jahre alt und habe ein Problem ich kann mich nicht entscheiden zwischen Islam und Christentum. Bin zurzeit Christ, aber habe 2 Moslems als Freunde. Sie erzählen mir viel von ihrer Religion und vom Tag des Jüngsten Gerichts. ich bekomme so angst. ich will nicht dass Gott mich bestraft weil ich nicht wusste was die Wahre Religion ist. Ich möchte es nicht. ich kann doch nix dafür! Ich liebe Gott ( ALLAH ) Über alles, aber wieso muss ich bestraft werden? Natürlich glaube ich an Christentum aber irgendwie auch an denn Islam einfach so. Ich möchte sagen warum ich dran glaube: 2 Freunde haben für mich gebetet dass ich die Wahrheit erfahre (Moslems ) Aufeinmal wollte ich über den Islam mehr wissen. Sie träumten öfter vom Tag des Jüngsten Gerichts ! AUF EINMAL ICH AUCH !!! Auf unseren 2 Händen steht ALLA ist auf Arabisch wenn wir die zusammen fügen ! Das ist heftig gibt es bei dem Christentum auch sowas krasses? Ich kann mich nicht entscheiden ich bekomme so angst ich will nicht für immer in die Hölle über 3893249234829348239423942394239482349 MILLIARDEN Jahre ich habe panik ich habe angst und morgen werde ich mit einen Hodscha reden. Bitte hilft mir und erzählt mir krasse Momente über denn Islam und Christentum damit ich weiß was wahr ist mein Herz ist einfach zu dumm und kann sich nicht entscheiden!

...zur Frage

Ist Jesus wirklich Wahrhaftiger Gott mit einen Anfang und Abschluß oder ist er Vermittler/ Weg?

Die Fragen kenne ja alle , die ich gestellt habe. Die HFA Bibel zeigt auf, eine geänderte Stelle wo der Name Jesus nachträglich fälschlicherweise eingetragen wurde.

Diese Folgende Bibelstelle

Hoffnung für alle

1.Joh 5,20

20 Und wir wissen: Der Sohn Gottes ist zu uns gekommen, damit wir durch ihn Gott kennen lernen, der die Wahrheit ist. Nun sind wir eng mit dem wahren Gott verbunden, weil wir mit seinem Sohn Jesus Christus verbunden sind. Ja, Jesus Christus ist selbst der wahre Gott. Er ist das ewige Leben.

in den älteren Bibeln steht nichts von JA , JESUS CHRISTUS IST SELBST .

Die Lehre sagt was anderes

1Jo 5,20

Wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist und uns den Sinn dafür gegeben hat, daß wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.

Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben. <<< bezieht sich auf GOTT , nicht auf Jesus, wie die rot unterstrichene Stelle zeigt in der dazugehörende Erklärung zeigt

Trotzdem wird noch behauptet , nein es wäre Jesus mit gemeint .

Ich zeige Folgende Text im Foto , aus meiner Bibel und frage Euch:

Wie es möglich ist, dass der Große Wahrhaftige Gott , einen Anfang und Abschluß/ Ein Ende seiner Herrschaft hat ?

Ist die Herrschaft des wahrhaftig Großen Gott begrenzt ? oder haben andere einfach was verkehrt verstanden?

Ist es , Jesus , der doch für eine begrenzte Zeit eingesetzt wurde von GOTT , damit GOTT durch ihn Menschen rettet , als ein Weg und wir so die Möglichkeit haben zu dem wirklichen wahrhaftigen GOTT zu finden ..

Ist Jesus nicht als der Sohn , ein WEG / ein Vermittler / ein Mittler zu dem wahrhaftigen GOTT hin ?

lieben Gruß

...zur Frage

Hölle zu übertrieben?

Also im kuran und in der Bibel heißt es ja das man für die Ewigkeit in der hölle für seine Sünden büßt Gott würde es niemals auch nur in den Sinn kommen, Menschen ewig zu quälen so wie er immer beschrieben wird lieb, barmherzig usw

Also soll man wirklich bis in die Ewigkeit in der hölle schmoren nur weil man nicht an Gott glaubt oder so?

...zur Frage

Ich bin Muslima und möchte zum Christentum konvertieren?

Kann mir jemand sagen und helfen wie ich zum Christentum konvertieren kann? Wie ich da vor gehen muss und welche Voraussetzungen ich erfüllen muss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?