Wie kann ich als Christin mich von meiner unglücklichen Ehe lösen?

10 Antworten

Um gleich Klarheit zu schaffen, erwähne ich, dass ich nicht mehr Mitglied einer christlichen Kirche bin, früher war ich evangelisch-lutherisch.

Zu Deinen Fragen: Die katholische Kirche schließt die Ehescheidung aus, die evangelische Kirche nicht. Wenn eine Ehe nicht mehr zu retten ist, akzeptiert die evangelische Kirche auch die Scheidung. Du schilderst schwere Probleme in Eurer Ehe. Natürlich kann ich das im einzelnen nicht kommentieren und beurteilen. Nach meiner Meinung sind nahezu immer beide Partner daran beteiligt, wenn eine Ehe nicht weiter zu führen ist. Zumindest aus evangelischer Sicht wird von Dir nicht erwartet, dass Du die Ehe unter allen Umständen fortsetzt, wenn die Gegensätze und Probleme nicht mehr in den Griff zu bekommen sind.

Du musst Dich Deinem Mann nicht unterordnen. Die Bibel ist zwar die Grundlage der christlichen Religion. Aber man kann sie nicht 1 : 1 wörtlich nehmen. Wie sie dann zu nehmen ist, lässt sich nicht ganz leicht beantworten. Dieser Satz über Männer ist Zeitgeschichte, Ausdruck einer Zeit, in der die Männer sich als über den Frauen stehend definiert haben. Diese patriarchalischen Zeiten (= Zeiten der Männerherrschaft) sind endgültig vorbei.

Ich denke, Du hast Dir das lange und gut überlegt. Niemand hat das Recht von Dir zu verlangen, dass Du diese Ehe unter allen Umständen fortsetzen musst. Ich glaube nicht, dass man die Frage nach der Schuld klären kann. Auch hilft es wenig einen Schuldigen zu finden und zu benennen. In einer Beziehung haben immer alle Beteiligten mit den Problemen zu tun. Wenn Deine Kinder sagen, dass Du aus einer Mücke einen Elefanten machst, ist ja vielleicht auch etwas Wahres daran, weil Du nach den langen Schwierigkeiten zermürbt bist. Das ist sicher für die Kinder auch nicht immer einfach. Aber Du musst nicht 100%-ig sein. Vielleicht kannst Du ja auch mit dem Pfarrer bzw. der Pfarrerin Deiner Gemeinde über das Thema sprechen. In der katholischen Kirche ist das etwas schwieriger, in der evangelischen sicherlich leichter.

Auch wenn ich natürlich die Einzelheiten nicht kenne und sehr viel nicht weiß, erlebe ich Dich so, dass Du Dir es gut überlegt hast, wenn Du die Ehe beenden möchtest. Wenn dieser Beschluss für Dich klar ist, kann niemand von Dir erwarten, dass Du alles weiter stumm erträgst.

Tja, das ist wirklich eine Frage. Das scheint mir ein Konflikt zwischen religiösem und weltlichen Leben zu sein. Du sagst, du bist religiös. Ich bin komplett weltlich eingestellt. Deshalb möchte ich mich lieber zurückhalten. Nur den Kindern scheint es ja nicht so viel auszumachen, denn dein Jüngster scheint die Dinge ja locker zu sehen. Ich kann nur vermuten, dass es das beste wäre, wenn du dich so entscheidest, dass du dich langfristig am besten dabei fühlst. Okay, vielleicht hat jemand anderes eine bessere Antwort. Good luck.

Um eine Klarheit zu verschaffen. Ich glaube an das Evangelium gehe aber nicht in eine Kirche oder Gemeinde. Denn es steht geschrieben: "Gehe nicht in ein gut geschmücktes Raum um zu beten, damit sie sehen wie gläubig du bist, so wie die Heuchler es tun, sondern geh in dein Kammer bete im Stillen und ich werde dich erhören." Trotz allem habe ich den Glauben, dass Gott existiert.

Wo muss man genau hingehen, um zum Christentum zu konvertieren?

Hallo, So jetzt erstmal zu meinem Problem: Ich weiß zwar nicht wie ich das genau schildern kann um das ihr mich besser versteht, aber ich versuche es.

Ich bin eine Muslimin, würde aber gerne zum Christentum konvertieren. Wo genau muss ich dafür hingehen? Ich weiß dass einige meiner Landsleute das absolut nicht verstehen werden aber ich komme seelisch nicht mehr damit klar. Ich muss auch gestehen dass ich denke und auch glaube dass ich nie richtig eine Muslimin gewesen bin obwohl ich zwar als eine Muslimin geboren worden bin. Aber ich denke dass ich doch keine bin und war. Ich glaube dass ich mir all die Jahre etwas vorgemacht habe und versucht habe mich als eine zu geben oder daran zu glauben.

Ich muss aber auch dazu sagen das ich nie wirklich damit klar gekommen bin und mich eher aus Angst daran festgehalten habe um nicht in die Hölle zu kommen. Das ist bei mir irgendwie mit Angst verbunden.Seit 2 Jahren habe ich innerlich diesen Drang zu konvertieren, da ich mich mit Jesus Christus verbunden fühle. Wenn ich zu Jesus Christus bete fühle ich mich innerlich sehr wohl und beruhigt. Ich bete sehr oft zu Gott und habe ihn auch gebeten mich in den richtigen Weg zu leiten da ich mich innerlich sehr hin und her gerissen fühle. Ich bat den Gott mir zu zeigen was das wahre für mich ist.

Ich weiß es hört sich echt blöd an aber erneut sah ich Jesus Christus in meinen Träumen, der mich in ein altes wie ein Bibliothek geführt hat und mir die Bibel in die Hand gedrückt hat damit ich daraus lesen soll. Ich muss dazu sagen dass ich die Bibel bis heute nicht gelesen habe da ich von den Glaubensbüchern nicht viel halte. Für mich gibt es nur einen Gott.

Manchmal besuche ich eine Kirche wo ich dann aber ganz hinten stehe und bete. Dann aber früher gehe bevor alle aufstehen. Ich fühle mich zu Jesus Christus gebunden.Ich weiß nicht warum aber manchmal kann ich ihn auch in meinen Träumen sehen.

Meine Mutter ist eine streng Gläubige oder war sie mal früher mit fünfmal am Tag beten usw. Aber jetzt aus gesundheitlichen Gründen tut sie das nicht mehr. Für meine Eltern und Familie ist es kein Problem an was ich glaube solange es mir dabei gut geht und ich selbst damit klar komme. Meine Frage ist jetzt wo muss ich genau hin und was muss ich tun um zu konvertieren.Gibt es irgendwie eine Möglichkeit sich mit einem Priester oder so alleine zu unterhalten?

...zur Frage

Bibel und Jüngstes Gericht?

Wenn wir nach dem Tod vor dem Jüngsten Gericht stehen, ist dann der Teufel der Kläger, Jesus unser Strafverteidiger und Gott der Richter?

...zur Frage

Ich will religiösen halt was ist gut Islam Christentum Buddhismus?

Was seht ihr da als gut/ richtig und wieso?

Geht auch eine Mischung aus allem?

...zur Frage

Ehe vor gott annulieren

Ist es möglich eine kirchliche Heirat zu trennen und wieder kirchlich zu heiraten`? Eine Bekannte meinte mal es gäbe eine Anleitung dazu in der Bibel, aber über google habe ich nichts gefunden. Wie sieht es dazu in der katholischen/evangelischen/freikirchen aus?

...zur Frage

Ich bin Muslima und möchte zum Christentum konvertieren?

Kann mir jemand sagen und helfen wie ich zum Christentum konvertieren kann? Wie ich da vor gehen muss und welche Voraussetzungen ich erfüllen muss

...zur Frage

Ist Sex vor der Ehe aus biblischer Sicht ok?

also ich hab in der Bibel und im internet nach einer Antwort gesucht aber alles was überall stand war dass wir nicht sexuell unmoralisch leben sollen (was auch immer das heißen soll). jetzt frag ich mich natürlich immer noch was Gott wirklich zum Thema sex vor der ehe sagt. bitte die antworten mit Bibelstellen belegen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?