Wie ist es wirklich in Mutter Kind Heim?

6 Antworten

Natürlich gibt es Regeln- was denkst du denn? Das ganze Leben besteht aus Regeln, auch wenn du alleine lebst, musst du dich an Regeln halten.

Und für Taschengeld sind deine Eltern zuständig - wer soll dir sonst Taschengeld geben?

Du wirst Mutter, da hat sich das mit den Wochenenden erst mal erledigt.

Wie lange du dableiben musst, liegt an dir .... wenn ich deine Fragen hier so lese, bist du noch lange nicht bereit, für dich und dein Kind Verantwortung zu tragen

Unseres soll auch schlimm sein. Die Mütter ziehen freiwillig aus, dürfen aber das Kind nicht mitnehmen. Meine Tochter will dort rein, das rate ich ihr ab. Dann haben Fremde das Recht am Kind, so viele Vorschriften, das ist doch nicht normal. Da soll sie sich lieber eine eigene Wohnung nehmen. Da macht wenigstens nicht immer jemand Vorschriften. Schlimm.Und du darfst nur 1+25% vom Geld behalten. Da hat die zu Hause mehr Freiheit und ich bin liebevoller als die bon Heim. Zu Hause hat sie alle Freiheiten der Welt bzw in eigener Wohnung.

0

Hallo Nica,

möchtest du jetzt doch lieber in ein Heim? Du hattest schon schlechte Erfahrungen gemacht mit einem Heimaufenthalt. Aber jetzt haben dich deine Eltern vor die Tür gesetzt. Wo bist du denn jetzt untergekommen?

Es gibt natürlich sehr unterschiedliche Heime. Und manchmal passt einfach die Beziehung nicht so gut zur Betreuerin, könnte ich mir vorstellen. Möchtest du am Wochenende dann gern mal zu deinem Freund können? 

Was ist der Stress daheim? Irgendwie musst du schon zusammenarbeiten und deine Eltern wollen dir ja auch helfen. So wie sie es halt können. Guck, was gut geht: mit deinen Eltern, mit dem JA und überhaupt. Wende dich doch an eine Beratungsstelle wie z.B. Caritas oder Diakonie. Aus dem Forum kann man dir nicht so gut weiterhelfen, weil es ja vor Ort geregelt werden muss.

Es ist natürlich keine leichte Situation für dich. Aber ich finde es sehr anerkennenswert, dass du dein Kind bekommst! Du stellst dich einer großen Aufgabe. Bist du noch in der Schule oder schon in einer Ausbildung?

Ganz liebe Grüße von Lina

Das Du überhaupt darüber nachdenkst ob Du Taschengeld bekommst in diesem Heim zeigt schon das Du in deinem Wesen noch gar nicht reif für ein Kind bist. Dir ist schon klar das DU jetzt für einen anderen MENSCHEN VERANTWORTUNG trägst oder?!!

Was ist denn die Alternative?

Ansonsten ist es dort ganz ordentlich. Es liegt aber auch ganz an dir?

Es gibt sicher auch nette, aber die meisten sind wie Heim, nur schlimmer.

Was spricht denn gegen die eigene Wohnung? Wenn deine Eltern dich mit 17 rausgeworfen haben, schulden sie dir Unterhalt.

Welcher Vermieter nimmt sich eine Minderjährige mit Kind ins Haus??

Das kann man in der heutigen Zeit mal getrost vergessen

3
@Woelfin1

Zumal jemand ja auch d3n Mietvertrag unterschreiben muss.

2

Was möchtest Du wissen?