Wie ist ein Praktikum beim Psychologen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

bestimmt nicht leicht, aber wenn du dich dafür interessierst mach es! Dazu ist ein Praktikum ja da, um zu erkennen, ob der Beruf, für den man sich interessiert auch einem wirklich zusagt oder nicht!

Hast ja nichts zu verlieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich wüsste nicht was dir das bringen soll, wie sternenbande schon geschrieben hat, bei den Therapiesitzungen dürftest du nicht dabei sein und reden dürfet der Psychologe über seine Klienten/Patienten auch nicht. Was solltest du also dort tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der psychologe hat schweigepflicht, da darfst du ihm beim gespräch bestimmt nicht über die schulter schauen. also mehr als akten sortieren und putzen darfst du bestimmt nicht. ich bin arzthelferin und hab noch nie gehört, dass ein psychologe ein praktikanten genommen hat. frag doch mal beim neurologen, ist so ähnlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leylaaax3
27.09.2009, 12:27

was macht ein neurologe?

0

Das ist uninteressant denn du wirst dabei nicht an Therapien oder Gesprächen teilnehmen sondern nur Handreichungen im Alltag der Patienten machen wie z.B. Tee bringen bei allem möglichen helfen etc...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Grúnden der Schweigepflicht darfst du nicht dabei sein, wenn der Psychologe mit dem Patienten redet. Und auch Akten sortieren darf sie nicht. Daher denke ich, dass du bestimmt beim niedergelassenen Psychologen keinen Platz bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ein Praktikum in einer Werbeagentur oder bei einem Fotografen ist durchaus interessanter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magiks
27.09.2009, 12:13

Ob das interessanter ist, wird doch durch das individuell persönliche Empfinden entschieden. Oder? Gruß Magiks :-)

0

Ist sicher interessant, wenn es dir liegt. Und wenn du einen Platz bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hier schon genannt, ist so ein Praktikum nur in einer größeren Einrichtung, in der Psychologen arbeiten möglich, keinesfalls im stillen Kämmerlein beim Psy zu Hause, es sei denn Du bist Patient, dann kannst Du gleich Beides abwickeln. Gruß Magiks :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leylaaax3
27.09.2009, 12:28

also dann lieber in einer nervenklinik?

0

du kannst ein praktikum in der psychiatrie machen, kenne jemanden der das schon gemacht.soll auch ganz interessant sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?