Wie hört sich albanisch an?

11 Antworten

Ich find sie ganz ok. Sie klingt jedenfalls ähnlich, aber um einiges schöner als tschechisch oder polnisch. Die Hörprobe hat mich stellenweise an Latein erinnert. Verlerne sie bloß nicht!

Ich hab mal einen Ungarn gefragt, wie Deutsch für ihn klingt. Er sagte: sehr hart. Ich war echt überrascht, denn ich finde Deutsch sehr klangreich und melodisch, Ungarisch dagegen ausgesprochen hart. Er war der Meinung, dass seine Sprache sehr sehr weich wäre. Albanisch klingt jedenfalls nicht hart. Mir selber gefallen am allerbesten Deutsch, Englisch (nicht Amerikanisch), Französisch und Italienisch. Spanisch nicht so. Welches sind deine Vorlieben?

Die Kosovo-Variante (Gegisch) habe ich ein paar Mal gehört (ohne etwas zu verstehen). Sie hört sich weder slawisch (z.B. Kroatisch) noch griechisch an. Sehr ähnlich ist sie keiner der beiden Gruppen.

Hört sich nicht schlecht an, aber ich verstehe natürlich nichts. :)

Hinzufügen kann ich noch, dass die (agglutinierte) Bildung der definiten Nomen (ujk = Wolf, ujku = der Wolf) etwas dem Schwedischen oder Norwegischen ähnelt, z.B. schwed. varg = Wolf, vargen = der Wolf). Allerdings gibt es ähnliche Bildungen in der (nicht sehr nahe verwandten) Sprache Rumänisch.

Oder dem Finnischen oder dem Klingonischen!

0

Komisch am Anfang, aber irgendwie hat das auch was. Ich mag es eigentlich.

Ist aber mit keiner zu vergleichen :)

Klingt wie Griechisch.

Meine Lieblingssprachen Russisch, Englisch, Italienisch, Türkisch und Französisch klingen besser. Aber mit dem Rest kann es mithalten.

  • Für mich klingt das erstaunlich slawisch oder osteuropäisch, obwohl Albanisch ja keine slawische Sprache ist.
  • Relativ hart und ziemlich viele Zischlaute. Sehr schnelle Silbenfolge.

Was möchtest Du wissen?