Wie hoch ist das Risiko beim Haare färben Krebs zu kriegen?

5 Antworten

In vielen Haarfärbemitteln hat es bedenkliche Stoffe drin, welche kank machen können. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann verwende in Zukunft nur noch Kosmetika und Haarfärbemittel von Firmen, die natürliche Stoffe verwenden. Das sind:

Veleda, Sanctum, Lavera, Rausch.

In vielen Haarfärbemitteln hat es bedenkliche Stoffe drin, welche kank machen können.

Welche genau sollen das denn sein?

1

Gleich Null:

" Immer wieder taucht in der Öffent­lich­keit der Verdacht auf, Haar­farben könnten Blasen­krebs verursachen. test sprach im Zusammen­hang mit dem aktuellen Test Haarfarben mit Professor Dr. Thomas Platzek, Toxikologe am Bundes­institut für Risiko­be­wertung in Berlin.

test: Was ist von den Befürchtungen, Haar­farben könnten Blasen­krebs verursachen, zu halten?

Platzek: Das ist eigentlich Schnee von gestern. In den 90er Jahren vermutete man einen Zusammen­hang zwischen Blasen­krebs und Haar­farben. Mit den heute am Markt angebotenen permanenten Haar­farben besteht kein Risiko. Sie sind alle durch aufwendige Zulassungs­verfahren gelaufen. Nach aktuellem Wissens­stand muss niemand befürchten, durch Haar­farben Blasen­krebs zu bekommen."

https://www.test.de/Krebs-durch-Haarfarbe-Schnee-von-gestern-4537059-0/

Ganz minimal... dann dürfte ich sicherlich schon gar nicht mehr am Leben sein!

Es ist auf jeden Fall gegeben, wegen der Verstoffwechselung. Blasenkrebsrisiko wäre u.a. die Folge.


Was möchtest Du wissen?