Wie gehe ich mit "fuckboys" um und ist er überhaupt einer?

2 Antworten

Hey du :)

wenn er mit dir rausgehen will, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass er dich gleich zu seinen Freunden mitschleppt. Das kann auch ein schöner Abend zu zweit werden.

Sollte er es doch tun, heißt das doch nur, dass du eine andere Seite an ihm kennen lernst und irgendwie ist es auch ein gutes Zeichen für eure Beziehung zueinander, oder? Welche Bettgeschichte stellt man schließlich seinen Freunden vor? Das macht man nur mit anderen Freunden oder eben der einen Person.

Außerdem: Nur weil du einen Abend zuhause vorschlägst, heißt das ja nicht, dass du langweilig bist. Das berühmte "Netflix'n'chill" ist doch heute Gang und Gebe bzw etwas das so gut wie jeder mal macht. Nur weil du einen Abend zuhause verbringen willst, bist du nicht langweilig. Es ist eben deine Stimmung, die dir sagt, dass du es dort angenehmer findest. Ich bin mir sicher das ist nicht deine einzige Seite (das wäre nämlich langweilig).

Mach dir keinen Kopf. Was du auch tust, stell sicher dass du es auch genießt und manchmal kann es auch helfen, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten :)

Danke für die Antwort! :-)

1

Jeder Mensch hat 2 oder mehr Seiten. Vielleicht bist du, daß Mädchen, daß er gesucht hat. Wenn ihr richtig zusammen seid, solltest du seine Freunde schon kennen lernen. Wenn er sich dann nicht anders dir gegenüber verhält, ist es ok. Wenn du nicht gern feierst sag es ihm und zwinge dich zu nichts. Du bist eben anders, entweder er mag es und akzeptiert es, oder ihr passt doch nicht zusammen. Das wird sich dann herausstellen!

Vielen Dank! Hat mir echt geholfen:-)

1