Wie Französisch-Nachhilfe geben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, ich bin ebenfalls in der 10. Klasse und gebe einem 8. Klässler Nachhilfe. Ich habe vorab mit seinem Lehrer gesprochen, der mir immer vor den Klassenarbeiten einige Themen gibt, die ich mit ihm üben kann. Das Material entnehme ich entweder aus seinem Buch, von Arbeitsblättern oder auch aus dem Internet. Gibt es denn bei euch sowas wie ein Begleitbuch für die Grammatik ? Das erleichtert nämlich einiges :-) Ich hab ihm außerdem meine Handynummer gegeben, so dass er, wenn er Fragen hat mir schreiben kann ;-)

Ich hoffe ich konnte dir helfen :-) Wenn du noch Fragen hast, dann schreib mir einfach!

Lilli

Tut mir leid, Anna, aber wenn hier immer vorher gefragt wird, wie Nachhilfe ablaufen soll, frage ich mich, ob es nicht besser wäre, diesen Auftrag erst gar nicht anzunehmen. Zuerst müsstest Du doch mal den Französisch-Lehrer kontaktieren, wo die Defizite liegen. Hast Du das schon gemacht?

Woher ich das weiß:Beruf – 40 Jahre Lehrer, davon 20 Jahre Grundschul-Rektor

Ich wollte nur wissen, wie so eine Stunde aussehen soll...
Sie kann mir bestimmt selbst sagen, wo ihre Schwächen liegen bzw. sie hat von ihrer Lehrerin einen Zettel bekommen wo das draufsteht.

0
@chilichease

Ok, gut, das ist schon mal eine arbeitsfähige Grundlage. Wenn das Mädchen bereit ist mitzuarbeiten, wird es erfolgreich sein. Wenn man nämlich einen Schüler hat, der keine Lust hat, wird es für jeden schwierig.

1

Man behandelt den Stoff der jeweiligen Lektion. Bei grammatischen Lücken wiederholt man sofort die entsprechenden Kapitel (Verben, Pronomina, ...).

Für jedes Lehrbuch gibt es ein Zusatzheft, z.B. Fit für Test und Klassenarbeiten bei Découvertes von KLETT.

Was möchtest Du wissen?