wie läuft ein gewöhnlicher nachhilfeunterricht ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

- du musst herausfinden, was sie lernen/wissen sollte (=das Programm von ihrer Klasse kennen)

- Du musst herausfinden, wo ihre Schwächen liegen, indem du sie fragst, und in dem du selber herausfindest, was sie falsch macht (z.B. indem du bei ihren Prüfungen und Hausaufgaben schaust, was sie oft falsch macht).

- Aufgrund dieser Schwächen musst du dann ein massgeschneidertes Programm vorbereiten, wie sie diese Schwächen kompensieren kann.

Die einfache Ausführung wäre, wenn du ihr einfach bei den Aufgaben und beim Korrigieren ihrer Prüfungen helfen würdest, ihr alles erklären würdest, was sie nicht versteht.

Richtig guter Nachhilfeunterricht wäre es, wenn du etwas grosszüger auch selbst Material nach ihren Interessen und Schwächen einbringen könntest (z.B. Übungen zu passé composé mit avoir, Texte zu themen, die sie interessieren), mit ihr üben würdest, und sie auch motivieren könntest, selbst zu üben, mehr zu tun.

Bei Sprachen können z.B. Vokabel-Applikationen oder -Karteien helfen, mit denen sie regelmässig (3x täglich) übt, gezielte Aussprache-Übungen (Alphabeth neu lernen, französisch Gesprochenes nachquatschen), lernen beim Schreiben einfachere Sätze zu machen, vertiefende Grammatik-Übungen, Rechtschreibung, etc.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du mit ihr ganz systematisch den Gesamtstoff durchgehen, von Anfang an, um überhaupt sehen zu können, wo es hakt. Meistens liegen die Probleme weiter zurück und werden jetzt erst deutlich, wenn darauf aufgebaut werden soll. Da es nur 1 Schülerin gibt, ist man mit einem Jahresstoff sehr schnell durch.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise mache ich da so:

In der ersten Stunde nur Vokabeln wiederholen und Verbformen. Eventuell noch bei den Hausaufgaben helfen oder Fragen klären. Dann fragst du am besten was ihr an Grammatik, Vokabeln, Hausaufgaben,...machen sollt. Erkundige dich was sie an Schulaufgabentrainern, Übungsheften, etc hat und ihr verwenden könnt.

Für die nächste Stunde solltest du dich mit der Grammatik vertraut gemacht haben. Schaue nach was du an alten Übungen, Merkblättern oder ähnlichem hast und nützlich sein könnte. Überlege was für Übungen und Wiederholungen du machen möchtest oder erstelle selbst Übungen (Sätze übersetzen, Wörter suchen,...).

Ich gliedere normalerweise meine Nachhilfe wie folgt:
-Ca 15min Vokabeln/Verben wiederholen
-Hausaufgaben erledigen (falls vorhanden)
-Grammatik Aufgaben lösen, nochmals erklären, fragen beseitigen
-wenn noch Zeit ist: nur Verbformen (vor allem unregelmäßige) in den Zeiten wiederholen
-Zusatzaufgaben zu alter Grammatik oder Vokabeln
-besprechen was nächste Woche gemacht werden soll

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du fragst sie,was sie grade in französisch machen. 

du sagst ihr, wie sie sich am besten vorbereitet (für klausuren und unterricht)

du machst mit ihr ihre hausaufgaben und darüber hinaus weitere aufgaben in der richtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?