Wie entsorgt man Sondermüll ohne Auto?

4 Antworten

Eine gute Frage. Die solltest Du anlässlich der nächsten Gemeinderatswahl mal den Kandidaten stellen und sehen, wie sie herumeiern. Dass die Anlieferung am Wertstoffhof nur für PKW-Besitzer machbar ist, war ihnen bei der Verabschiedung der Abfallsatzung sicher auch schon bewusst.

Zur Begriffsklärung:

"Sondermüll" sind Stoffe, die irgendwie umweltgefährdend sind. Alte Farben gehören dazu, Leuchtstoffröhren und Energsiesparlampen, die nach dem Prinzip der Leuchtstoffröhre funktionieren. In den meisten Gemeinden kann man diese nicht am Wertstoffhof loswerden, sondern nur an einer noch viel weiter entfernten Sammelstelle.

Die meisten anderen Stoffe, die zum Wertstoffhof gebracht werden müssen, sind weder Müll noch Sondermüll, sondern Wertstoff ;-)

Hallo!
Du schreibst als sei es vollkommen normal dass Alte Leute oder Mitbürger ohne Auto einsam - das heißt ohne Freunde oder gute Bekannte mit Auto ( oder ggf großen Bollerwagen) sind. Meistens ist das nicht der Fall. Kinderlosen passiert das eher- aber normal ist das nicht.

Das hängt von der Stadt ab.

In meiner kommt regelmäßig ein Schadstoffmobil in die Stadtteile, Sperrmüll wird nach Anruf abgeholt,...

Frage in deiner Stadt bei der zuständigen Behörde nach.Aber dies hilft den älteren Leutchen auch nicht in jedem Fall, oder?

Danke!

Ich persönlich habe das Problem gerade nicht, hatte mich nur gefragt, wie ältere Menschen ohne Auto die Entsorgung bewerkstelligen. Also reine Neugier. ;-)

0
@Tasha

Ja, ist ne gute Frage, die sich  irgendwann jeder stellt. Ich persönlich kann da nur auf gute Nachbarschaftshilfe hoffen.

1

Was möchtest Du wissen?