Wie entfernt man rückstandlos Kerzenwachs vom Grabstein (Marmor)?

4 Antworten

Mit Wärme / Bügeleisen kann man Wachs schmelzen. Dazu braucht man viel Haushaltpapier um den Wachs aufzusaugen.

Dazu braucht man aber einen Stromanschluss.

Mit Kältespray wir das Wachs hart und man kann es abnibbeln. Das dürfte sehr mühsam werden.

Wie Eding ausgeht weiss ich leider nicht.

Auf jeden Fall würde ich nichts selber daran machen, sondern den Bildhauer fragen und die Restauration in Auftrag geben.

Wachs mit heissem Wasser. VIEL heissem Wasser.

Edding vielleicht mit Lösungsmittel wie Nagellackentferner— kommt auf den Stein an

Wachs mit heissem Wasser, möglichst dabei mit saugenden Material zusätzlich abnehmen, Edding würde ich mit einem Pinsel und Nitro- Verdünnung entfernen,Lappen nur zum Abtupfen, nicht reiben, kein Nagellackentferner, da in diesem rückfettende Öle sind.

HELLSEHER ODER SPIRITUELLE PERSON DIE MIR HELFEN KANN?

Hallo,

ich möchte zu aller erst klar stellen, dass ich keine spirituelle oder an solche Sachen Glaubende bin. Ich bin eine sehr logisch denkende Person, die sich schwer von solchen „Aberglauben“ beeinflussen lässt. Nun weiß ich jedoch nicht mehr was ich tun kann, oder an wen ich mich wenden könnte. Alles hat vor ca. 1 1/2 Monaten angefangen. Ich wurde durch den Stress in meinem Leben sehr trüb und hatte jede Minute Bauchschmerzen und so eine Art Darmschmerzen(?). Aufjedenfall hätte dieses Gefühl schon längst wieder weg gehen sollen, da ich meine Prüfungen bestanden habe und nun eigentlich ruhen und entspannen kann. Jedoch ist genau das Gegenteil momentan Realität. Ich bin konstant ohne einen Grund gestresst und habe eine innere Unruhe die dem Anschein nach nicht weggehen möchte. Ich hasse es in soziale Situationen zu geraten und habe schon mehrere Tage vor sozialen Versammlungen extreme Bauchschmerzen (und Durchfall). Ich kann nicht wirklich schlafen und wenn ich dann endlich schlafe werde ich von Alpträumen gepackt, die mich erschöpft lassen und oder mich aufwecken. Ein Beispiel: Ich habe letzte Nacht im Traum gesehen, dass ich im Bett gelähmt lege und mein rechter Arm in einer verkrampften Position in einer unnatürlichen Stellung ist. Ich könnte mich nicht einen Millimeter bewegen und habe schließlich nach Hilfe gerufen. In der Ecke vom Zimmer stand ein „Mann“ den ich mehrere, etliche Male mit „Papa, Hilfe!“ angesprochen habe. Als er schließlich reagierte kam er zu mir und sagte sowas wie, dein Arm sieht aber komisch aus. Als er dann kurz davor war mein Arm zu berühren bin ich aufgewacht und hatte unglaubliche Armschmerzen. Hier wird es komisch. (Es kann sein dass ich noch halb am Schlafen war.) als ich dann zu der besagte Ecke starrte sah ich eine Gestalt die dem Mann ähnelte. Als ich dann das Licht anmachte war da jedoch nichts. Nicht einmal irgendwas, was dieses Schatten hätte verursachen können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?