Wie empfindlich sind Rauchmelder?

7 Antworten

Das kommt ein bisschen auf das Modell an, glaub ich. Mein Bruder hat nie ein Problem damit gehabt. Solange das Modell nicht über eine hysterisch geringe Toleranzschwelle verfügt, sollte das kein Problem sein. Der Zigarettenrauch verteilt sich beim aufsteigen im Raum, also ist die Konzentration an dem Gas was die Auslösung hervorruft schon so zu gering.

Also so lange du nicht das Gerät direkt an bläst passiert nichts, denke ich.

Es kommt immer darauf wie "empfindlich" der Rauchmelder eingestellt ist. Von Räucherstäbchen wird er sicherlich nicht ausgelöst, ich rauche selber im Schlafzimmer und hab seit 3 Jahren auch schon einen Rauchmelder drinnen. Ist bisher nichts passiert und ich glaube auch nicht das er bei dir losgehen wird. Solange du den Rauch nicht direkt in den Rauchmelder bläßt (was du sicherlich nicht tun wirst, ist ja klar) wird er auch nicht losgehen.

also bei Uns ist letztens son Teil los gwgangen, nachdem ich ne Kerze ausgepustet habe und die noch etwas nachgeraucht hat. Seitlicher Abstand ca. 1,5 Meter, Höhe 2 Meter (kerze stand auf nem flachen Regal ...

Welche Rauchmelder und in welchen Räumen benötigt?

Hallo Leute,

vor kurzem habe ich ein Haus gekauft und dieses auch umgebaut, das einzigste was mir dazu noch fehlt sind Rauchmelder, die ja Pflicht sind, nun habe ich dazu zwei Fragen:

  • In welchen Räumen ? (Kinderzimmer, Schlafzimmer, Flur?)
  • Welche sind gute Geräte

Würde an die Bosch Ferion 3000 O für 19,99 das Stück kommen, kann man die empfehlen oder doch eher etwas anderes kaufen ?

Würde mich über ein paar Tipps freuen.

Danke

...zur Frage

Rauchmelder muss man Wartung wirklich bezahlen? / Wohnzimmer nicht Pflicht?

Guten Tag, bei uns sollen nun Rauchmelder angebracht werden. Die Wartung soll 5€ pro Rauchmelder im Jahr kosten. Es soll wohl in Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer und Flur einer rein.

Wir wohnen in Thüringen. Habe gelesen das in Wohnzimmern keine Rauchmelderpflicht gibt, dann muss ich doch für den auch nicht zahlen?

Und was ist mit den anderen, hatte auch wo gelesen das es im Mietvertrag eingetragen werden muss das man für die Kosten aufkommen muss. Wenn das da nicht drin steht, muss dann der Vermieter die Wartung bezahlen?

Danke!

...zur Frage

Wie kann ich mich als Mieter wehre, wenn ein Rauchmelder zuviel eingebaut wurde und die Kosten ich dafür tragen muss?

In unserer Mietwohnung mussten wir von der Genossenschaft aus Rauchmelder eingebaut werden. Wir haben vorab nur einen Termin zugeschickt bekommen, aber null Informationen zu der Thematik. Es wurden uns keine Kosten aufgegliedert und Informationen zu den Rauchmeldern!

Gestern haben wir die Rauchmelder in der Wohnküche (Küche + Wohnzimmer), Schlafzimmer und Arbeitszimmer eingebaut bekommen. Als ich nun erfahren habe, dass meine Eltern keinen Rauchmelder im Wohnzimmer bekommen haben, habe ich mich im Internet informiert und gelesen, dass sie keinen im Wohnzimmer eingebaut bekamen. Meine Eltern sind Mieter bei der selben Mietgenossenschaft!

Der Witz ist, dass der Monteur zum Schluss im Flur neben mir stand und noch sagte, dass er nicht gern bei der Tür im Flur zur Wohnküche die Rauchmelder installiert, weil er mit dann gleich einen Stock wegen Fehlalarm durch Bratfett dazu geben müßte. Dabei hat er genau Mittig im Raum vor der Tür IN der Wohnküche einen Rauchmelder installiert!!!

Nun habe ich im Netz recherchiert und heraus gefunden, dass ein Rauchmelder im Wohnzimmer und Küche gesetzlich garnicht vorgeschrieben ist und dass die Kosten für die Montage und jährliche Überprüfung bis zu elf Prozent auf den Vermieter umverlegt werden können...und von der Genossenschaft mit Sicherheit auch umverlegt werden.

Wie kann ich mich gegen den Rauchmelder in der Wohnküche und die Kosten dafür wehren, ohne dass der Vermieter etwas dagegen machen kann?

Muss der Vermieter mich vorher über die Kosten nicht informieren?

Was kann ich rechtlich dagegen ohne Anwalt tun?

Ist eine Mietminderung möglich, da der eine Rauchmelder gesetzlich nicht vorgeschrieben ist?

...zur Frage

Noch keine Rauchmelder in Wohnung?

Hallo,

ich habe das neue Gesetz so verstanden, dass in jedes Schlafzimmer und jeden Fluchtweg (d.h. bei mir in der Wohnung=Flur zum Trepenhaus?!) ein Feuermelder/Rauchmelder muss. Ich habe auch gelesen, dass dafür wohl grds. der Vermieter zuständig ist.

Wie sieht das denn nun aus? Ich habe in meiner Wohnung noch keine Rauchmelder. Muss ich mich kümmern oder sollte ich das mal beim Vermieter ansprechen?
Wenn meine Wohnung keine hat. Wer ist dann daran Schuld?
Hat von euch jemand auch noch keinen Rauchmelder?

...zur Frage

Rauchemelderpflicht-Bayern-Arbeitszimmer

Guten Morgen :) Es geht um folgendes: Unser Vermieter hat eine externe Firma beauftragt Rauchmelder bei uns in der Wohnung anzubringen. Diese war gerade da und hat in Schlafzimmer, Flur und Wohnzimmer jeweils einen Rauchmelder angebracht. Zudem haben wir noch ein Arbeitszimmer, in welches sie auch einen anbringen wollten. Da der Vermieter aber plant die Kosten auf uns umzulegen, habe ich mich dahingehend geweigert. Die Firma hat dann argumentiert, dass es ja sein könnte, dass irgendwann eine Familie einzieht, die dort ein Kinderzimmer macht und deswegen müsste dort auch einer rein. Ich hab das aber wirklich nicht eingesehen, dann die Kosten für eine evtl nach uns kommende Familie mit Kind zu tragen. War ich damit im Unrecht? Muss man im Arbeitszimmer einen Rauchmelder installieren lassen? Gilt die Pflicht nicht sowieso erst ab 2017? Kann mir da jemand näheres zu sagen :)? Es geht um das Bundesland Bayern :) Danke euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?