wie dick darf eine Decke sein?

4 Antworten

Du hast gewisse Lastannahmen in den verschiedenen Gebäudeklassen und aus diesen Lastannahmen (und der Architektur) ergeben sich dann die Mindestdicken für deine Decken. Das kommt aber auf deine Deckenspannweiten an etc. Also wird man dir hier nichts genaues sagen können. Und mit einem 20mm Brett und 40mm Dämmung wirst du ganz sicher nicht glücklich werden was den Schallschutz und Benutzung des Hauses angeht!

Ja was denn nun? Willst Du wissen, wie dick eine Decke sein darf oder sein muß? Das ist ein Unterschied. Wenn du willst, kannst Du eine Decke auch 1 m dick machen.

Tatsache ist, dafür gibt es keine direkte Festlegungen. Ein Geschoßdecke muß die Anforderungen der Standsicherheit, des Brandschutzes und Schallschutzes erfüllen. Das hat immer nur indirekt etwas mit der Dicke zu tun.

8/18 ist in den allermeisten Fällen zu gering dimensioniert. Kann aber bei sehr kleinen Spannweiten ausreichen. Es ist aber nicht Deine Sache sondern Aufgabe des Statikers, das auszurechnen.

Also laß das die Leute entscheiden, deren Job das ist! Die können das besser als Du.

Das sollten eig. 2 fragen sein . Hab die zahl daneben vergessen . Das ist eine hausaufgabe ich muss die Wanddicke berechnen Um treppen planen zu können . Allerdings war ich mit meiner berechnung unssicher .

0
@SilverCerrys

Die meisten Geschoßdecken sind so um die 30 cm dick. 20-22 cm Holzbalken, Unterdecke, Fußbodenaufbau...

0

Wenn man rechnen kann, merkt man, dass die Decke dann 18 + 2 cm dick ist, also 20 cm. Aber das kann man so generell nicht sagen, es kommt auf die Verkehrslasten an und auf die Spannweiten. Das kann dir ein Statiker ausrechnen.

20 mm, nämlich nur das Brett

Für eine decke ist die dicke aber verdammt wenig ?

0
@SilverCerrys

kommt auf das Gebäude an, Lagerhalle? Was mir eher Sorgen macht, ist die Stärke der Balken;

0

Was möchtest Du wissen?