Wie bringe ich meinen Hund dazu durch Tunnel zu laufen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und so geht’s: Wenn Ihr Hund noch keinen Tunnel kennt, machen Sie es ihm zunächst ganz einfach. Sie können ihn mit Leckerchen oder Spielzeug einfach unter dem noch "unverhängten" Stuhl hindurch locken, damit er sich daran gewöhnt, "durch" etwas zu gehen. Sie legen dann die Wolldecke über den Stuhl. Vielleicht erst so, dass nur eine Seite verhängt ist. Danach wird auch die gegenüberliegende Seite mit der Decke verhängt, so dass eine kurze Röhre entsteht. Für den Anfang reicht das. Später können Sie die Herausforderung erhöhen, in dem Sie zum Beispiel die Decke zwischen ZWEI Stühle spannen.

Auch wenn Sie zu den stolzen Besitzern eines Kinder-Kriechtunnels gehören, verfahren Sie so: Erst wird der Tunnel ganz klein gemacht und dann allmählich verlängert.

Übrigens ist für die Tunnel-Übung auch ein menschlicher Assistent sehr hilfreich: Für Ihren Hund wird die Übung nämlich viel einfacher, wenn er durch den Tunnel schon ein bekanntes Gesicht entdeckt und nicht ins Leere läuft.

Achten Sie auch darauf, dass Ihr Hund eine günstige Startposition einnimmt. Wenn er direkt vor dem Tunnel sitzt und durch diesen schon hindurch gucken kann (und dann noch Sie oder Ihr Helfer auf der anderen Seite stehen und ihn freudig erwarten), ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass er nicht neben dem Tunnel her läuft.

Um Ihrem Hund dem Tunnel vertraut zu machen, können Sie auch Leckerchen oder Spielzeug in den Tunnel legen, die Ihr Hund dann suchen muss.

Was Sie auf keinen Fall tun sollten: Ihren Hund in den Tunnel hinein schieben, ihn mit der Leine hindurch ziehen etc.! Wenn Ihr Hund den Tunnel nicht betreten möchte, tut er das ja nicht, um Sie zu ärgern oder weil er dumm ist oder... Geben Sie ihm die Chance, sich allmählich mit dem Tunnel vertraut zu machen und halten Sie Ihre Anforderungen immer so klein, dass Sie mit einem Erfolgserlebnis enden können. Der eine mag vielleicht auf Anhieb einen ganzen Tunnel schaffen, für den anderen ist es schon ein Riesenerfolg, zunächst einmal seinen Kopf in die Röhre zu stecken oder eine Pfote hinein zu setzen.

Häufig ist das "Durch den Tunnel Gehen" für große Hunde schwieriger als für die Minis, denn während die locker durch die Röhre flitzen können und noch massig Platz an beiden Seiten haben, muss sich ein Großer schon etwas bücken.http://www.spass-mit-hund.de/seiten/home_entertainment/im_haus/index.htm

hoffe, dass ihr schon die ersten Erfolge mit der Fellnase erleben konntet ...ich wünsche euch viel Glück und danke für das Sternchen ;)

1

Ihre "Lieblingsmenschen" sitzen jeweils vor einer der Öffnungen. Im Tunnel liegen prima Leckerchen.

Einer der "Lieblingsmenschen" schiebt den Hund mit sanfter "Gewalt" rein, oder man legt eine Leckerchenspur in den Tunnel. Der andere ">Lieblingsmensch" lockt an der anderen Seite mit zuckersüßer und hoher Stimme: "Kooooom, komm fein....."

Dann wird sie irgendwann auch durchgehen. Der Hund muß lernen, daß es was ganz tolles und völlig ungefährliches ist. Und ein Hund lernt nur durch Verknüpfungen.

Wenn der Tunnel "zu klein ist" - so dass du deinem Hund nicht vormachen kannst wie es geht und um was es geht....

...dann ist das dennoch ganz einfach:

Lade einen Hund zu euch ein, der bereits gerne durch den Tunnel läuft!!

Dort beim Tunnel wird gespielt und der Hundekumpel macht es vor - und du wirst sehen wie schnell ein Hund lernt durch einen Agility-Tunnel zu flitzen... ;o)))

Sonst kannst du nur mit zwei Personen "werkeln" der eine hält den Hund und der andere lockt am anderen Ende. Nachdem dein Hund aber schon nimmer mag und dir misstraut ist die Hundespiellösung die Bessere.

Meine Hündin ist 1 Jahr alt und bellt nachts wenn irgendwo ein anderer Hund bellt

Ich habe 2 Hunde, die nachts im Garten frei rumlaufen. Meine 1jährige Hündin bellt und hört nicht mehr auf, wenn sie irgend etwas in der Nachbarschaft hört. Der 2. Hund, 3 Jahre und Rüde, ist ruhig und reagiert nicht darauf, nur wenn jemand zu nahe ans Grundstück kommt. Wie kann ich meiner Hündin das abgewöhnen?

...zur Frage

Ist es strafbar, wenn ich einem Hund, der mich anbellt, den Mittelfinger zeige?

Also angenommen ich laufe ruhig und friedlich durch die Gegend und plötzlich bellt mich ein Hund grundlos völlig aggresiv an. Wenn ich dem Hund dann den Mittelfinger zeige, darf mich dann sein Herrchen wegen Beleidigung an seinem Hund anzeigen?

...zur Frage

Mein Hund bellt und knurrt mich an?

Mein Hündin Yorkshire Terrier 10 Jahre bellt und knurrt mich an wenn ich mich abends bewege.aber erst seit 6 Monate...Ich verstehe es gar nicht. Was kann ich tun...

...zur Frage

Was kann ich machen beim bellenden Hund?

Mein Hund ca 8 Monate bellt sobald er an der Leine ist und wir Gassi gehen er rastet förmlich aus. Es ist ziemlich nervig und macht mich total qierre auch ist es mir peinlich 😕 Was kann ich machen?

...zur Frage

Hund fürchtet sich vor Katze?

Ich habe mir vor 2 Tagen einen 3jährigen Hund zugelegt. Sie ist eine zurückhaltende brave Hündin. Wir haben 2 Katzen und diese fürchten sich vor dem Hund. Der Hund fürchtet sich auch vor den Katzen und bellt.

Wie schaff ich es, dass sie sich schnell aneinander gewöhnen.

Lg

...zur Frage

Wieso hat mein Hund Angst vor Männern?

Meine 1 jährige Mischlings Hündin hat Angst vor Männern und manchmal auch vor Frauen (bei Frauen nur wenn sie ins Haus kommen und sie sie noch nicht kennt) Egal ob in der Stadt oder auf einem Feldweg, wenn ein Mann vorbei läuft macht sie einen Bogen drum zieht den Schwanz ein und bellt.

Es ist aber nicht bei allen Männern so, die die einen Hund mit sich haben akzeptiert sie.

Hat jemand einen Tipp woran es liegt oder wie ich es ändern kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?