Wie bekomme es endlich hin, dass mein Gulasch butterweich wird?

9 Antworten

Ich kaufe immer Schmorbraten am Stück (natürlich Rind) und schneide diesen selber in Würfel! Für 6 Personen 2 Kilo. Ich brate nicht mehr als 200gr. durchwachsenen Speck scharf in Butterschmalz an, nehme ihn raus und brate pro 500gr Fleisch einen kleinen Beutel Schalotten (nicht zu klein schneiden, halbieren reicht) ebenfalls schraf an. Die nehme ich ebenfalls raus und brate dann portionsweise das Fleisch scharf an ohne zu würzen, nur in dem restlichen Butterschmalz und füge wahlweise noch etwas davon hinzu. Wichtig ist, die Pfanne muss richtig heiß sein, das Fleisch braucht Röstaromen, aber bloß nicht zu lange in der Pfanne lassen. Außen angeknuspert innen eher Richtung roh. Dann lasse ich die Pfanne etwas abkühlen und gebe alles Fleisch hinzu, würze es und vermenge es bei kleiner Hitze nochmal kurz. Dann gebe ich pro Kilo Fleisch einen Liter guten Rotwein, ein Bündel Bouquet garni und eine Orange in einen Topf (Fleisch natürlich auch) und lasse alles bei kleiner Hitze mindestens 3,5 Stunden köcheln.

15 minuten vor Ende gebe ich die Schalotten und den Speck dazu. Es schmeckt tatsächlich noch besser wenn man dann alles nochmal kalt werden lässt und es eine Nacht ziehen lässt. Es sollte am Ende der ganze Alkohol verkocht sein, aber immer noch genug Flüssigkeit vorhanden sein um wahlweise die Soße zu verdicken (nicht braune oder helle Soße, einfach nur Binder benutzen)

Dazu mache ich entweder Kartoffeln oder frische !! Knödel.

Sehr viel Aufwand, aber zur Geburtstagsfeier meiner Frau ist das jedes Jahr der Renner schlechthin, nicht nur bei uns Männern ;-)

Biofleisch ist keine Qualitätskriterium. Qualitätskriterien sind: Rasse(Fleischrind) Gattung(Ochse oder Färse) Teilstück(Schulter/Beinfleisch) Reifung Zubereitung Je mehr Kriterien Du davon erfüllst, je wohlschmeckender und zarter ist das Gericht.

Ich nehme den Schnellkochtopf. Anbraten wie gewöhnlich. Dann ca. 25 min. im Schnellkochtopf garen. Gelingt mir immer.

Fleisch vorher ca. 12-24 Stunden in Buttermilch oder Bier (hell oder Pils)oder in Rotwein einlegen und dann je nach Menge 2-3 Stunden schmoren lassen

Ganz wichtig! Nachdem das Fleisch gewaschen und in Würfel geschnitten ist, mit Küchenkrepp trocken tupfen. Butterschmalz o.ä. im Bräter erhitzen und darin das Fleisch portionsweise scharf anbraten, wenn es gebräunt ist, salzen und pfeffern und zur Seite stellen. Mit allen weiteren Portionen so verfahren. Danach das Gulasch geschmacklich (nach eigenem Geschmack) weiter verarbeiten.

Was möchtest Du wissen?