Widerstand gesucht - 5V LED Strip an einer 6V Stromquelle?

4 Antworten

Ja mit Widerstand gehts bedingt, allerdings nicht mehr wenn du deinen Strip mal tauscht.

Besser wäre in dem Fall ein Low Dropout Linear Regler von den 6 auf die 5V oder gleich ein passendes 5V Netzteil, die gibts eh wie Sand am Meer.

Bei deinen Widerständ wär der Strom dann 3.6A was einen Leistungsabfall von 3.6W ergibt, was zwar noch vertretbar ist, den man sich aber auch sparen kann.

Wenn die 6V aus einer Batterie oder sonst etwas kommen würde ich dir nicht die direkte Regelung auf 6V vorschlagen, sondern direkt die Batterie (Entladeschlussspannung größer als 6V) auf einen passenden DC/DC Wandler zu geben, die erreich normalerweise um die 80-90% Wirkungsgrad.

Also die Stromquelle ist auf jeden Fall eine 6V Batterie. Den Rest habe ich nicht wirklich verstanden :D

0
@FilipHu

Hat die Batterie 6V Nennspannung?

Denn eine Batterie hat zu beginn mehr und zum Ende weniger Spannung als ihre Nennspannung ist.

Es kann durchaus sein, dass die Batterie vor ihrem Lebensende bereits keine 5V mehr liefern kann, ein einfacher Widerstand fällt desswegen auch aus.

Versuch 2 solche Batterien in Serie und dann mit einem DC/DC Wandler die Spannung auf 5V zu bringen.

0

Eine LED verträgt üblicherweise 20 mA, 5 Stück also 100 mA. Du willst die Spannung um 1 Volt reduzieren.

Also R = U/I   R = 1V/100mA   R = 10 Ohm.

Leistung: P = U * I    P = 1V * 100 mA    P = 0,1 Watt.

So in etwa würde ich beginnen, und den Strom immer im Auge behalten. (Meßgerät)

Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass der Strip eine Leistung von 18W hat. Also 5V und 18W

0
@FilipHu

18 Watt? Das ändert ja alles. 

Gut, ich hatte auch nen Fehler. Weil ich einfach von 5 LEDs ausgegangen bin. 

Gut, nehmen wir knapp 4 Ampere. Deine Rechnung ist also richtig. Von der Leistung her brauchst du dann 4 Watt.

Ich würde mir da deiner Stelle Konstantandraht holen. Da kannst du dir den passenden Widerstand "zurechtschneiden" und auch erst bisschen experimentieren. 

0

Frage zu Elektrotechnik Spannung Strom und Leistung?

Die von einem Widerstand aufgenommene Leistung soll um 25 % verringert werden. Um wieviel Prozent muß dafür die anliegende Spannung verringert werden?

Die Lösung sieht so aus: p1 0,75 = p2 (1) p=ui ------> i = u/r --------> Also ist dann p = u^2/r dann in (1) einsetzten : u1^2/r *0,75 = u2^2/r jetzt durch r teilen und wurzel u1 *0,8 = u2

Meine alternative lösung wäre aber : p = u * i in (1) Ergibt : u1 * i *0,75 = u2 * i jetzt durch i teilen

ergibt u1*75 = u2

wieso ist meine alternative lösung nur falsch?

danke allen

...zur Frage

6V auf 5V

Ich habe ein Bauteil das für 5V Gleichspannung ausgelegt ist (Stromaufnahme 1mA). Ich habe aber nur eine Spannungsquelle die 6V liefert. Wie groß muss der Widerstand sein den ich vorschalten muss damit ich auf diese Spannung komme.

Ich bin auf 500 Ohm gekommen. Dannmir das jmd bestätigen bzw mich verbessern?

Danke schon mal

...zur Frage

Teilströme & Teilspannungen im gemischten Stromkreis?

Liebe Community, ich bin am verzweifeln mit einem gemischten Stromkreis. Ich habe Iges., Rges. & Uges. schon ausgerechnet, nur mit den Teilströmen I1-I4 & U1-U4 komme ich nicht weiter. Ich hoffe ihr habt einen Lösungsweg für mich. Danke ❤️

...zur Frage

Bei welcher Stromquelle wieviele LEDs verwendbar...?

Also ich habe folgende Stromquellen:

5V, 2.4A; 9V, 2A; 12V, 1.5A Jede Stromquelle (hier Akkus) hat eine Kapazität von 26800 mAh

Ich möchte an jede Quelle so viele LEDs wie möglich anklemmen. Eine LED hat folgende Daten: Betriebsspannung: 3,6V und Betriebsstrom: 20mA. Wie viele LEDs kann ich also an welche Quelle anschließen und muss ich diese dann in Reihe oder parallel schalten?

...zur Frage

Einfachen RGB Controller für LED Strip selber bauen?

Ich möchte in einem projekt einen LED Strip verwenden den ich noch rumliegen habe, seitdem der originale RGB Controller abgeschmiert ist. Nach rumprobieren mit normalen batterien ließ sich der strip auch einschalten, jedoch brauche ich jetzt einen richtigen RGB Controller den ich in meinem Projekt verbauen kann, und dazu erstmal bauen muss.

Geregelt sollen die 3 Farben erstmal durch einfache Drehpotentiometer, Mono, mit ausschaltstellung. Meines Wissens nach sind die vorwiderstände im LED Strip schon enthalten, der fällt daher weg.

Mein problem ist folgendes: Wie hoch sollte der widerstand der drehpotentiometer sein, um damit gut farben mischen zu können? Und wieviel Leistung/Spannung sollte das Netzteil hierfür liefern können?

...zur Frage

Durchgangspannung/Widerstand berechnen?

Wie kann man die Durchgangsspannung einer LED berechnen? Falls das jemand kann, hier die Daten: Betriebsspannung: DC 32-34V Betriebsstrom: 3000 mAh Leistung: 100W Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?