widerstand durch mehrere kleinere ersetzen?

9 Antworten

Dass die Serienschaltung von 4x 10k Widerständen und 5x 1k einen Gesamtwiderstand von 45 kOhm ergibt, ist Dir wohl bekannt. Vielleicht auch, dass in den meisten Schaltungen der Unterschied zu 47 kOhm vernachlässigt werden kann.

Probleme kann es geben durch den längeren Signalweg (9 Widerstände statt einem), aber wer zeitkritische Schaltungen bastelt, weiß das.

Probleme kann es geben, wenn der Platz auf der Platine knapp wird.

Probleme kann es geben, weil bei 18 Lötstellen die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers größer ist als bei 2.

Hauptargument gegen die Stückelei: Wer anfängt, elektronische Schaltungen zu basteln, sollte sich ein Sortiment der gängisten Widerstände zulegen. Wenigstens die E6-Reihe von 1 Ohm bis 1MOhm.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Klar kann man das. In einfachen Schaltungen ist das kein Problem. Auch die kleine Abweichung des Werts ist oft kein Problem.

Du könntest auch zwei 100kOhm Widerstände parallel schalten, das gibt dann zusammen 50kOhm, ist auch nahe an 47k.

Oder drei 150kOhm parallel

Oder vier 180kOhm parallel (gibt dann auch 45k)

Da 47k ein genormter Wert ist, ist der Ersatz durch mehrere kleine Widerstände ungeschickt.

Es gibt mehrere Nachteile. In manchen Schaltungen dient ein Widerstand ersatzweise auch als Sicherung. In Hf-Schaltungen haben mehrere Widerstände ein ungünstigeres Verhalten als ein einzelner: mehr Abstrahlung, Induktivität usw.

Woher ich das weiß:Beruf – Elektronik-Entwicklung

Wenn man dies macht sollte man auch diese Regeln Beachten

https://de.wikipedia.org/wiki/Kirchhoffsche_Regeln

Aber so wie ich das lese sind 4X10 und 5x1 keine 47 !

Man kann 2 Wiederstände in reihe Schalten und man addiert auch so den Widerstand zum gesamtwiederstand. Aber so viele in reihe schalten wäre ohne Sinn. Besser es auf 2 oder 3 Stück Begrenzen dann würde es nicht nur besser aussehen.

das geht auch aber nimm 5 x 10 k denn der 47 k hat bei 5% Abweichung schon 49,35 Ohm

Was möchtest Du wissen?