WICHTIG! Zopf ; Haare kaputt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also 1. das mit dem zopf stimmt, aber nur, wenn sie zu eng gebunden werden, und das über einen längeren zeitraum. besser sind lockere zöpfe(also das gummi nicht zu festziehen und/oder ein weiches nehmen) oder geflochtene zöpfe, und immer haargummis ohne diesen metallverschluss benutzen.

  1. das mit den schulterlangen haaren stimmt ebenfalls, viele die kurze haare wieder lang wachsen lassen wollen, haben damit probleme, da die haare meistens kaum wachsen da sie immer wieder abbrechen und splissig werden.

für die übergangszeit, also solange bis sie über die schultern gewachsen sind, würde ich sie hochstecken, mit haarklammern, also diesen "schmetterlingsspangen", oder du versucht sie zu einem französischen zopf zu flechten.

kommt drauf an man sollte wenn dann einen lockeren Zopf machen keinen allzu festen :)

Ich würd einfach Tagsüber die Haare offen lassen und Abends sie zu einem lockeren Zopf zusammen binden, da man sich im Schlaf auf den Haarspitzen herumwälzt :D. Aber keine Haargummies mit nem Metallteil drinn verwenden, sondern nur die, die ganz schwarz sind =)

Am besten wechseln zwischen Zopf und offen, und den Zopf nicht immer an der gleichen Stelle binden. Dann sollte es nichts machen. Anderseits schützt der Zopf die Haare vor Abrieb an den Schultern.

Danke erstmal an eure tollen Antworten ! Könntet ihr mir vielleicht ein paar geeignete Frisuren sagen die für meine länge geeignet sind & wovon die Haare auch nicht kaputt gehen (am besten Steckfrisuren,..)

Was möchtest Du wissen?