Wertewandel in unserer Gesellschaft

6 Antworten

Selbstverwirklichung ist durchaus ein Wert, wenn auch anderen das Recht auf Selbstverwirklichung zugestanden wird und sie nicht mit Ellenbogen-Egoismus verwechselt wird. Und Respekt beruht auf Gegenseitigkeit. Kindern, die man als Persönlichkeiten respektiert, kann man durchaus ebenfalls Respekt für andere anerziehen bzw. abverlangen. Gehorsam und Unterordnung beruhen auf Angst, und ich wünsche keinem Kind, dass es mit Druck, Prügeln und Angst erzogen wird. Allerdings: Manche Eltern verlangen ihrem Kind gar nichts ab und setzen ihm keine Grenzen - daraus entstehen dann die rücksichtslosen Egozentriker.

Ich wünsche mir die Zeiten nicht zurück, wo andere über mein Leben hätten bestimmen können und ich als Frau an den Herd verbannt worden wäre. Für die Männer war es natürlich bequemer, immer einen kostenlosen Dienstboten im Haus zu haben. Aber das ist sehr egoistisch.

Was mich an dieser Gesellschaft stört, ist, dass es offenbar immer weniger immaterielle Werte gibt. Alles wird reduziert auf Kaufen und Verkaufen, auch Gesundheit und Bildung. Und kleine Kinder werden schon zu markenbesessenen Konsumenten erzogen. Das hat mit Selbstverwirklichung wahrhaftig nichts mehr zu tun, man lässt sie sich abkaufen. Schon Erich Fromm beschrieb den "Homo konsumens", daran hat sich nicht viel geändert. 

Selbstverwirklichung ist berechtigt, solange man nicht zu eigennützig wird und andere nicht mit Füssen tritt. Aber ich finde, dass wir in einer Welt ohne Werte sind. Und wir leben in einer Welt ohne Unschuldige, wo eigentlich niemand dass Recht hat den Richter zu spielen. Unsere Gesellschaft ist unerträglich kleinlich geworden. Es zählt mehr materieller Status, als Menschlichkeit. Jeder will an erster Stelle sein und hat verlernt warten zu können. Ich denke, dass in früheren Zeiten, die Menschen noch Vertrauen hatten. Aber je komplizierter unsere Welt wird, umso mehr sehnen wir uns nach einer Zeit, wo wir meinen, alles im Griff zu haben und es noch so etwas wie Sicherheit und Überzeugung gab.

Seit wann ist " Unterordnung " ein Wert an sich - sorry , aber für mich ist schon " Gehorsam" grenzwertig  . Ich komme aus der Zeit  ( vor 60 Jahren ) und habe mein ganzes Leben daran gearbeitet , dass diese Begriffe keine Werte mehr darstellen .

gehörtest du zu einer 68er Bewegung die sich gegen ihre eigenen Eltern erhoben?

0
@question37

Nicht nur gegen die Eltern , gegen das " Establishment " .....und wir waren den Mief der bürgerlichen Gesellschaft leid ....war eine tolle Zeit , alles wurde in Frage gestellt !

0
@Dirndlschneider

ihr wart also diese Rabauken , ihr hattet damit aber erst nicht viel erreicht, erst über 30 Jahre später kam der Wandel

0

Warum wird Gras nicht akzeptiert in unserer Gesellschaft?

Warum ist weed in unserer gesellschaft nicht akzeptiert und konsumenten werden als assozial bezeichnet?

...zur Frage

Wozu brauchen wir in unserer sozialen Sphäre Werte und Normen?

Immer wieder werden große Erziehungsmängel an der gegenwärtigen Jugend ausgesprochen. Es gäbe einen "Verfall der Wertvorstellungen" und eine "Verrohung der Umgangs-Formen". Respektlosigkeit im Alltag, antisoziales Verhalten, Verrohung der Sprache und eine niedrige Gewaltschwelle seien aktuelle Phänomene. Nun, ich bin nun 17 und soll kleinen Kindern in der Orientierungsstufe dies erklären. Dazu möchte ich ihnen 1. erklären, wozu der einzelne Mensch und 2. wozu unsere Gesellschaft überhaupt Werte braucht. Hierbei könnte ich fachliche Hilfe gebrauchen, kann mir dabei jemand auf die Sprünge helfen ? Das wäre sehr lieb :) LG Meik

...zur Frage

Respekt verschaffen ohne sich zu prūgeln?

Ja hi mein Problem ist wie man sich Respekt verschafft ohne sich gleich zu schlagen weil in unserer Schule sich oft geboxt wird und ich kein Bock hab auf schlegereien weil es asozial ist, es in unserer Gesellschaft einfach nicht weiter bringt und es meinem perfekt geformten Gesicht Schaden kônnte ;)

...zur Frage

Warum dreht sich heute so viel um Sex?

Ich finde Sex, Erotik & Ästhetik auch toll, aber man bekommt echt das mulmige Gefühl, in unserer Gesellschaft ist das Allgegenwärtig und gewisse Werte gehen aufgrund der ständigen Gir nach Lust verloren...

...zur Frage

Wo gibt es im Internet die Möglichkeit über philosophische Fragestellungen zu diskutieren?

Kennt ihr Foren, Communitys oderr Websites, in denen man - nicht unbedingt auf höchstem Niveau, sondern "einfache" - philosophische, gesellschaftliche und ethische Fragestellungen bzw. Themen diskutieren kann? Für mich gehören dazu beispielsweise Fragen wie:

  • Welches Lebensziel sollte ein Mensch anstreben?
  • Kann Geld glücklich machen?
  • In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Wie ist die Idee umsetzbar?
  • Welche Rolle spielt Leistung und Erfolg in unserer Gesellschaft? Ist die Rolle wirklich wünschenswert?
  • Welches Gesellschaftssystem wollen wir anstreben? Ist eine Elite in der Gesellschaft notwendig, womöglich sogar wünschenswert?
  • Blick in die Zukunft: Welche Gesellschaftsgruppen werden künftig die elitäre Schicht einnehmen? Wie wird es mit dem derzeitigen deutschen Gesellschaftssystem weitergehen? Wird es in naher Zukunft zu einer "Revolution" der Werte und Lebenseinstellungen kommen?
  • Ist eine Sozialhilfe, wie sie in Deutschland vorhanden ist, notwendig / wünschenswert? Welche anderen Sozialsysteme wären geeigneter?

Selbstverständlich würde ich mich auch sehr darüber freuen, wenn jemand von euch Lust hat, an diesen Diskussionen teilzunehmen!

...zur Frage

Wieso kommentieren Menschen so bösartig über Daniel Küblböck?

Habe bei Facebook usw mal Kommentare zum verschwinden von Küblböck gelesen. Ich musste fast weinen, aber deswegen, weil die Menschen so gehässig und bösartig, fastgar sadistisch sind. Da kommen Kommentare wie "hätte ihm am liebsten beim versauffen zugesehen" oder "hat die svhwuxhtel verdient". Uvm. Wieso sind die Leute so?! Ist mit unserer Gesellschaft was kaputt?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?