Werdet ihr in der Öffentlichkeit von Fremden angelächelt?

Das Ergebnis basiert auf 63 Abstimmungen

Ja, häufig 43%
Nein, eher nicht 30%
Ja, aber selten 27%

45 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, häufig

Hallöchen,

Ja, das passiert oft :)

Aber es kommt auf das Lächeln an. Wenn es einfach ein freundliches Lächeln ist, dann lächle ich auch gerne zurück. Kann ja nicht schaden und Freundlichkeit ist immer gut.

wenn es allerdings ein anziehnd-wirkend sollendes Lächeln sein soll…. Dann geh ich weiter und ignoriere es.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Interessiere mich für Allgemeinwissen
Nein, eher nicht

Leider nein, alles Pokerface hier!

Bekannte dafür um so mehr, da wird gewunken, hallo gesagt, ein kurzes 0815 Gespräch, mehr braucht es nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Nein, eher nicht

Das ist ganz selten, zumindest in Deutschland und Österreich.

In den USA oder auch in Großbritannien ist das was anderes. Dort sind die Umgangsformen sehr viel besser und angenehmer.


sansarah  08.01.2023, 18:33

Ja siehste, genau deshalb mach ich es. Wie heißt es so schön? Es gibt nichts gutes, außer man tut es. Auch in Deutschland 😘

3
Mermaid1996 
Beitragsersteller
 08.01.2023, 18:34
@sansarah

Ja, in Deutschland braucht man sowas umso mehr. Ohne Masken sieht man wenigstens wieder die Gesichter.

1
sansarah  08.01.2023, 18:35
@Mermaid1996

Da geb ich dir Recht. Das hat mich schon beschäftigt, das man plötzlich das halbe Gesicht nicht mehr sehen konnte

1
Mermaid1996 
Beitragsersteller
 08.01.2023, 18:36
@sansarah

Bei anderen hat es mich wiederum weniger gestört. Es gibt genug Leute, die einen biestig anschauen 😒🤭

1
Ja, häufig

Ich bin immer diejenige, die zuerst lächelt und die Leute lächeln zurück und ich find das toll. Mach das immer schon absichtlich

Ja, aber selten

Kommt vor und von allen Geschlechtern. In der Regel sind die auch jung, ist mir aufgefallen.

Aber kein Plan, warum. Ich denke, weil ich genervt oder sad schaue oder so. Und dann verwirrt mich das noch mehr haha im Nachhinein freut es mich