wird wieder besiedelt von Palistinänsern

Juden im Allgemeinen werden nicht wegen Israels Vernichtungskrieg in Gaza gehasst, sondern schon immer, was natürlich nicht gut ist.

Andererseits denkt Israel, dass es machen kann was es will und jeden umbringen kann den es will, einfach weil die Nazis damals so viele Juden ermordeten. Das ist aber nicht der Fall. Das Völkerrecht gilt verpflichtend für alle.

Auch Palestinänser sind Menschen mit Rechten, doch dies ignoriert Israel.

Und nein, ich bin nicht für die Hamas Terroristen. Aber kaum jemand hat Lust zwischen zivilisten und Hamas in Gaza zu unterscheiden, alles viel zu kompliziert und zu heikel. Lieber alle als Terroristen abstempeln, denn stört es nicht, wenn mindestens 25.000 Menschen in wenigen Monaten zur angeblichen "Verteidigung" Israels getötet werden.

https://taz.de/Genozidforscher-ueber-Gaza/!5984116/

Die "taz" ist definitiv kein Käseblatt und wohlgemerkt ist Omer Bartov, ein israelischer Historiker, der Israel massiv kritisiert für das was es in Gaza anrichtet.

Also erst denken, dann schreiben, bitteschön.

--------------------------

Einerseits Russland als Verbrecherstaat brandzumarken, der es ja ist, aber dann Israel wohlwollend zu betrachten wie es zehntausende Zivilisten töten - das passt nicht zusammen. Nicht logisch und schon gar nicht moralisch.

...zur Antwort
Einfach nur traurig

Juden im Allgemeinen werden nicht wegen Israels Vernichtungskrieg in Gaza gehasst, sondern schon immer, was natürlich nicht gut ist.

Andererseits denkt Israel, dass es machen kann was es will und jeden umbringen kann den es will, einfach weil die Nazis damals so viele Juden ermordeten. Das ist aber nicht der Fall. Das Völkerrecht gilt verpflichtend für alle.

Auch Palestinänser sind Menschen mit Rechten, doch dies ignoriert Israel.

Und nein, ich bin nicht für die Hamas Terroristen. Aber kaum jemand hat Lust zwischen zivilisten und Hamas in Gaza zu unterscheiden, alles viel zu kompliziert und zu heikel. Lieber alle als Terroristen abstempeln, denn stört es nicht, wenn mindestens 25.000 Menschen in wenigen Monaten zur angeblichen "Verteidigung" Israels getötet werden.

https://taz.de/Genozidforscher-ueber-Gaza/!5984116/

Die "taz" ist definitiv kein Käseblatt und wohlgemerkt ist Omer Bartov, ein israelischer Historiker, der Israel massiv kritisiert für das was es in Gaza anrichtet.

Also erst denken, dann schreiben, bitteschön.

--------------------------

Einerseits Russland als Verbrecherstaat brandzumarken, der es ja ist, aber dann Israel wohlwollend zu betrachten wie es zehntausende Zivilisten töten - das passt nicht zusammen. Nicht logisch und schon gar nicht moralisch.

...zur Antwort
nein

Juden im Allgemeinen werden nicht wegen Israels Vernichtungskrieg in Gaza gehasst, sondern schon immer, was natürlich nicht gut ist.

Andererseits denkt Israel, dass es machen kann was es will und jeden umbringen kann den es will, einfach weil die Nazis damals so viele Juden ermordeten. Das ist aber nicht der Fall. Das Völkerrecht gilt verpflichtend für alle.

Auch Palestinänser sind Menschen mit Rechten, doch dies ignoriert Israel.

Und nein, ich bin nicht für die Hamas Terroristen. Aber kaum jemand hat Lust zwischen zivilisten und Hamas in Gaza zu unterscheiden, alles viel zu kompliziert und zu heikel. Lieber alle als Terroristen abstempeln, denn stört es nicht, wenn mindestens 25.000 Menschen in wenigen Monaten zur angeblichen "Verteidigung" Israels getötet werden.

https://taz.de/Genozidforscher-ueber-Gaza/!5984116/

Die "taz" ist definitiv kein Käseblatt und wohlgemerkt ist Omer Bartov, ein israelischer Historiker, der Israel massiv kritisiert für das was es in Gaza anrichtet.

Also erst denken, dann schreiben, bitteschön.

--------------------------

Einerseits Russland als Verbrecherstaat brandzumarken, der es ja ist, aber dann Israel wohlwollend zu betrachten wie es zehntausende Zivilisten töten - das passt nicht zusammen. Nicht logisch und schon gar nicht moralisch.

...zur Antwort

Juden im Allgemeinen werden nicht wegen Israels Vernichtungskrieg in Gaza gehasst, sondern schon immer, was natürlich nicht gut ist.

Andererseits denkt Israel, dass es machen kann was es will und jeden umbringen kann den es will, einfach weil die Nazis damals so viele Juden ermordeten. Das ist aber nicht der Fall. Das Völkerrecht gilt verpflichtend für alle.

Auch Palestinänser sind Menschen mit Rechten, doch dies ignoriert Israel.

Und nein, ich bin nicht für die Hamas Terroristen. Aber kaum jemand hat Lust zwischen zivilisten und Hamas in Gaza zu unterscheiden, alles viel zu kompliziert und zu heikel. Lieber alle als Terroristen abstempeln, denn stört es nicht, wenn mindestens 25.000 Menschen in wenigen Monaten zur angeblichen "Verteidigung" Israels getötet werden.

https://taz.de/Genozidforscher-ueber-Gaza/!5984116/

Die "taz" ist definitiv kein Käseblatt und wohlgemerkt ist Omer Bartov, ein israelischer Historiker, der Israel massiv kritisiert für das was es in Gaza anrichtet.

Also erst denken, dann schreiben, bitteschön.

--------------------------

Einerseits Russland als Verbrecherstaat brandzumarken, der es ja auch definitiv ist, aber dann Israel wohlwollend zu betrachten wie es zehntausende Zivilisten töten - das passt nicht zusammen. Nicht logisch und schon gar nicht moralisch...

...zur Antwort
Andere Antwort

Juden im Allgemeinen werden nicht wegen Israels Vernichtungskrieg in Gaza gehasst, sondern schon immer, was natürlich nicht gut ist.

Andererseits denkt Israel, dass es machen kann was es will und jeden umbringen kann den es will, einfach weil die Nazis damals so viele Juden ermordeten. Das ist aber nicht der Fall. Das Völkerrecht gilt verpflichtend für alle.

Auch Palestinänser sind Menschen mit Rechten, doch dies ignoriert Israel.

Und nein, ich bin nicht für die Hamas Terroristen. Aber kaum jemand hat Lust zwischen zivilisten und Hamas in Gaza zu unterscheiden, alles viel zu kompliziert und zu heikel. Lieber alle als Terroristen abstempeln, denn stört es nicht, wenn mindestens 25.000 Menschen in wenigen Monaten zur angeblichen "Verteidigung" Israels getötet werden.

https://taz.de/Genozidforscher-ueber-Gaza/!5984116/

Die "taz" ist definitiv kein Käseblatt und wohlgemerkt ist Omer Bartov, ein israelischer Historiker, der Israel massiv kritisiert für das was es in Gaza anrichtet.

Also erst denken, dann schreiben, bitteschön.

--------------------------

Einerseits Russland als Verbrecherstaat brandzumarken, der es ja ist, aber dann Israel wohlwollend zu betrachten wie es zehntausende Zivilisten töten - das passt nicht zusammen. Nicht logisch und schon gar nicht moralisch.

...zur Antwort

Juden im Allgemeinen werden nicht wegen Israels Vernichtungskrieg in Gaza gehasst, sondern schon immer, was natürlich nicht gut ist.

Andererseits denkt Israel, dass es machen kann was es will und jeden umbringen kann den es will, einfach weil die Nazis damals so viele Juden ermordeten. Das ist aber nicht der Fall. Das Völkerrecht gilt verpflichtend für alle.

Auch Palestinänser sind Menschen mit Rechten, doch dies ignoriert Israel.

Und nein, ich bin nicht für die Hamas Terroristen. Aber kaum jemand hat Lust zwischen zivilisten und Hamas in Gaza zu unterscheiden, alles viel zu kompliziert und zu heikel. Lieber alle als Terroristen abstempeln, denn stört es nicht, wenn mindestens 25.000 Menschen in wenigen Monaten zur angeblichen "Verteidigung" Israels getötet werden.

https://taz.de/Genozidforscher-ueber-Gaza/!5984116/

Die "taz" ist definitiv kein Käseblatt und wohlgemerkt ist Omer Bartov, ein israelischer Historiker, der Israel massiv kritisiert für das was es in Gaza anrichtet.

Also erst denken, dann schreiben, bitteschön.

--------------------------

Einerseits Russland als Verbrecherstaat brandzumarken, der es ja ist, aber dann Israel wohlwollend zu betrachten wie es zehntausende Zivilisten töten - das passt nicht zusammen. Nicht logisch und schon gar nicht moralisch.

...zur Antwort
Ja, es nimmt mich mit

Juden im Allgemeinen werden nicht wegen Israels Vernichtungskrieg in Gaza gehasst, sondern schon immer, was natürlich nicht gut ist.

Andererseits denkt Israel, dass es machen kann was es will und jeden umbringen kann den es will, einfach weil die Nazis damals so viele Juden ermordeten. Das ist aber nicht der Fall. Das Völkerrecht gilt verpflichtend für alle.

Auch Palestinänser sind Menschen mit Rechten, doch dies ignoriert Israel.

Und nein, ich bin nicht für die Hamas Terroristen. Aber kaum jemand hat Lust zwischen zivilisten und Hamas in Gaza zu unterscheiden, alles viel zu kompliziert und zu heikel. Lieber alle als Terroristen abstempeln, denn stört es nicht, wenn mindestens 25.000 Menschen in wenigen Monaten zur angeblichen "Verteidigung" Israels getötet werden.

https://taz.de/Genozidforscher-ueber-Gaza/!5984116/

Die "taz" ist definitiv kein Käseblatt und wohlgemerkt ist Omer Bartov, ein israelischer Historiker, der Israel massiv kritisiert für das was es in Gaza anrichtet.

Also erst denken, dann schreiben, bitteschön.

--------------------------

Einerseits Russland als Verbrecherstaat brandzumarken, der es ja ist, aber dann Israel wohlwollend zu betrachten wie es zehntausende Zivilisten töten - das passt nicht zusammen. Nicht logisch und schon gar nicht moralisch.

...zur Antwort

Gerechtfertigt.

Israel denkt, dass es machen kann was es will und jeden umbringen kann den es will, einfach weil die Nazis damals so viele Juden ermordeten. Das ist aber nicht der Fall. Das Völkerrecht gilt verpflichtend für alle.

Auch Palestinänser sind Menschen mit Rechten, doch dies ignoriert Israel.

Und nein, ich bin nicht für die Hamas Terroristen. Aber kaum jemand hat Lust zwischen zivilisten und Hamas in Gaza zu unterscheiden, alles viel zu kompliziert und zu heikel. Lieber alle als Terroristen abstempeln, denn stört es nicht, wenn mindestens 25.000 Menschen in wenigen Monaten zur angeblichen "Verteidigung" Israels getötet werden.

https://taz.de/Genozidforscher-ueber-Gaza/!5984116/

Die "taz" ist definitiv kein Käseblatt und wohlgemerkt ist Omer Bartov, ein israelischer Historiker, der Israel massiv kritisiert für das was es in Gaza anrichtet.

Also erst denken, dann schreiben, bitteschön.

...zur Antwort
Verabschieden

Da ich in der Nähe von München wohne, das gewiss ein Ziel wäre, würde ich zum Glück sofort verdampfen, ohne etwas zu spüren.

Wird aber zu 99,9% nicht passieren, denn Verbrecherrussland weiß, dass es nach einem atomaren Angriff auf Europa sofort konventionell vernichtet würde.

...zur Antwort
Ja

Definitiv.

Leider schützt unser Rechtsstaat aber auch Kriegsverbrecher und deren Speichellecker.

...zur Antwort
wird nicht kommen

Israel hat ganz Gaza komplett zerbombt und ohne jede Rücksicht auf Zivilisten alles vernichtet, egal ob Hamas oder nicht. Das hat mit "Verteidigung" einfach nichts mehr zu tun, was dieses Land macht...

Es kratz nur haarscharf die Kurve bevor man von begonnenem Völkermord sprechen muss. Nur zur Erinnerung...20.000 tote Zivilisten und das sind nur die gefundenen. Isreal und die USA sagen inzwischen, dass diese Zahlen wahrscheinlich stimmen.

Dazu kommt die Blockade für Medikamente, Wasser und Nahrung und das systematische einäschern von ganzen Stadtvierteln. Das steht in keinem Verhältnis mehr und es sind schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Die Welt sah dabei zu, weil Hitler damals so viele Juden ermorden ließ.

Aber inzwischen wird die Kritik immer lauter. Ist ja auch klar. Verbrechen an einem Volk verleihen nicht das Recht dann ebenfalls Verbrechen zu begehen.

Israel ist nicht "gut". Das zu behaupten ist kindisch, naiv und heuchlerisch. Beide Seiten haben schwere Fehler und Verbrechen begangen, doch Israel glaubt aktuell eine Freikarte für alles zu haben.

Inzwischen deutet alles darauf hin, dass die Isrealische Regierung einfach alle Palästinenser vernichten will, damit sie ihren illegalen Siedlungsbau fortsetzen können.

...zur Antwort

Ändern?

Du solltest diesen Windhund in den Wind schießen und deine eigene Einstellung in Bezug auf Männer ändern.

Keine Arbeit oder kein Studium? Ein "bisschen" Aggressiv? Besitzergreifend?

Und das findest du auch noch ganz gut?!

Solche Typen sind Verlierer.

...zur Antwort