Werden Hunde wirklich blutrünstig wenn man sie mit rohem Fleisch füttert?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

was sagt dir dein normaler menschenverstand ?? wenn ein mensch tatar ißt , wird er dann zum vampir?? nein -- rohes fleisch ist die natürliche kost eines jeden hundes und sollte darum auch täglich gefüttert werden,weil n rohem fleishc eben alles an mineralien und vitaminen enthalten ist, ohne dass man groß was dazu füttern muß .ganz im gegenteil-- wenn ein hund nur minderwertiges trockenfutter bekommt und das täglich ohne abwechslung -- na wies dem wohl ergeht ?

danke dir für den stern .l.g

1

Was für ein Schwachsinn, meine bekommt regelmäßig frisches Rindfleich zusätzlich zum Futter, sie ist total friedlich. Viele Hunde werden nur mit frischen Fleisch gefüttert, die sind nicht anders als andere.
Der Mythos hält sich trotzdem hartnäckig, als unser erster Hund mal mein Blut aufgeschleckt hat nachdem ich mir den Fuß zerschnitten hatte hieß es auch gleich das sie dshalb kurz drauf gebissen habe...das sie mich vor einer Freundin beschützen wollte die gerade mit mir käbbelte kam gar nicht in Frage. Und weil ein Hund der einmal gebissen hat dann ja auch immer beißt und wahllos (noch so ein toller Mythos) wurde sie eingeschläfert statt erzogen -.-

oh wie schlimm . und du konntest das nicht verhindern ???

1
@eggenberg1

ich war 9. heute hätten wir diesen Hund erst gar nicht bekommen: Mit 7 Monaten hatte sie noch nie ihren 12m" Zwinger verlassen, kannte Menschen nur als Futterspender und Typen die sie schlagen. Wir haben sie einigermaßen alltagstauglich gemacht, obwohl sie immer schüchtern blieb. Der Hund wurde weggesperrt wenn Besuch kam weil sie bellte, ich kannte es nicht anders. Als sie meine Freundin und mich kämpfen sah war es für den Hund offensichtlich das ich bedroht wurde, sie hat logisch gehandelt als sie meine Freundin ins Bein biss. der Rets ist reininterpretiert: sie habe sich hinterlistig angeschlichen, habe meine Freundin vertreiben wollen, die ganzen Sprüche.

Mein Vater hat die total verwirrte Hündin daraufhin geschlagen, sie hat ihn in die Hand gebissen, das hätte ich wohl auch getan in ihrer Situation. Danach sagte meine Mutter das ich es mir aussuchen könnte: Sie würde einem Jäger Bescheid sagen das er den Hund erschießen soll oder ich könnte helfen sie zum Tierarzt zu bringen weil die Hündin nur bei mir ruhig blieb. Also sind wir zum Tierarzt gefahren und haben sie schlafen lassen.
Bis heute glaubt meine Mutter das ich mit Schuld daran war weil ich zugelassen hab das die Hündin mein Blut "getrunken" hat.

2
@Achwasweissich

da bekommt an ja eine gänsehaut , wenn man so was liest und ein aufgeklärter mensch solte doch in der lage sein , sich weiter zu bilden !

2

Total! Mein Welpe (14 Wochen) wird gebarft. Sei beißt die ganze Zeit zu... ;)

Nee, ist totaler Quatsch, was man immer wieder noch liest. Leider lassen sich viele Nicht-Hundebesitzer davon beeindrucken und beeinflussen, anstelle das Ganze mal zu hinterfragen. Rohes Fleisch essen wir ja auch, wenn es einem schmeckt (Carpacchio z.B.) und wir beißen ja auch nicht unsere Freunde und Familie ;) Gut ist halt, dass in frischem Fleisch keine Stoffe zur Haltbarmachung drin sind und somit das Fleisch recht sauber ist.

Pflanzlich ernährter Hund einige male im Monat Fleisch?

Guten Tag :) Meine Freundin würde ihren Hund gerne pflanzlich ernähren. Sie sagt aber auch, dass sie ihm das Fleisch nicht ganz vorenthalten will und somit würde der Hund zu besonderen Anlässen ( als sehr starke Belohnung, Belohnung durch andere Personen...) Fleisch bekommen. Auch würde sie pflanzliche, sowie auch fleischhaltige Leckerlis dabei haben. Sie will einfach das Tierleiden reduzieren, doch auch auf die Bedürfnisse ihres Hundes achten. Auch würde sie das essen für den Hund grössenteils selben kochen und nicht nur das vegane Futter aus dem Supermarkt verwenden. Wie steht ihr dazu? Wäre dies vertetbar, oder bringt dieses abwechseln der Nahrung, den Hundemagen durcheinander? Was das "Natürliche" angeht, Trockenfutter, sowie andere fleischaltige Produkte die man so kaufen kann ist auch wider der Natur und somit nicht natürlich für den Hund. Auch ist Fakt, dass der Hund durch die Domestikation sehr wohl Kohlenhydrate ect. verdauen kann.

Bitte bleibt bei den Antworten sachlich. Kein Hate! Danke!

...zur Frage

Darf ein Hund rohes Fleisch?

Hallo Ich habe von ein paar Leuten gehört das der Hund rohes Fleisch essen darf , aber von manchen hab ich auch gehört das er kein rohes Fleisch essen darf . Also was stimmt nun ?

...zur Frage

Rohes Fleisch für den Hund

Hallo Leute, hab heute rohes Fleisch für meinem hund in der Küche auf nem Teller aufgetaut, nicht im Kühlschrank ! Jetzt liegt es seit ca 1 stunde im Kühlschrank. Meine Schwiegermutter kam jetzt Grade und meinte das ich es dem Hund morgen nicht mehr geben kann, stimmt das? Ich weiß ja das Hunde einen sehr guten magen haben aber was das mit rohem Fleisch angeht bin ich etwas unsicher. Meine Schwiegermutter ist sowieso überhaupt nicht davon begeistert das ich dem Hund rohes Fleisch gebe und will es mir ständig Ausreden oder das ich es zum mindest koche aber das sehe ich nicht ein. Was meint ihr? Kann ich es meinem hund morgen noch geben? Danke !

...zur Frage

Kann mir jemand einen guten Rat geben zur Husky Fütterung?

Ich habe einen 3jährigen Husky.Er verweigert zur zeit sein Futter.Ich habe schon viel ausprobiert,mal frìßt er,mal nicht.Habe gehört,das BARF ganz gut sein soll.Wie füttert man am besten u.was gibt es noch an rohem Fleisch?

...zur Frage

Warum darf man kein gekochtes Fleisch neben Rohem fleisch aufbewahren?

...zur Frage

Frage zu BARFen bei Hunden

Ich überlege meinen Hund mit BARF zu ernähren. Nun höre ich immer wieder, daß Hunde und Katzen die mit rohem Fleisch gefüttert werden, anfangen unangenehm zu riechen. Stimmt das? wer hat Erfahrung mit Barfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?