Also ausswer darm und den Röhrebnkochen verfütern wir alles - mnach 3 Monaten im Froster

...zur Antwort

Kredit, Freunde, Verwandte...?

Mal ganz ernsthaft: Mit nem Mrt bekommst du vielleicht ne Diagnose. Und dann ? Bitte frag dich/deinen TA ob die Katze nach Behandlung wieder Lebensqualität haben wird. Wenn das nicht so ist, dann beende das ganze ohne dich in den ruin zu stürzen, vor allem wenn da eh nix bei rauskommt.

...zur Antwort

Obn du nun diesen oder demn anderen Müll fütterst m,acht keinen Unterschied.

Beides Getreidemüll

Getreide hat niochts im Hund zu suichen. Dazu gehören auch Brot und Co.

Macht nur fett und begünstigt Würmer und diverse erkrankungen.

Es iost muittlerweile nachweisbar dfurch statistiken das die Hunde troz besserer medizinischer Versorgung weniger alt werden. Und zwar seit einführung des Trocklen und fertigmülls.Troxckenfutter führt zu einemn fehlerhaften wasserhausjhalt im Hund und kann im Alter Nieren und Magemndarmpüroblem und Zahn probleme auzslösen. Ein Hochwertiges Trofu wäre Wolfsblut oder auch Orijen.

Etwas besser wäre Nassfutter. Hier wäre Landfleisch eine Gute und bezashlbare wahl. Aber auch real nature ist nicht schlecht.

Unser Lienchen wurde vergiftet und bekam, 5 Jahre lang spezialfutter, sie schlief 20-22sdtunden/tag, brauchte Medikamente, wear inkontinent... Nun wird sie seit 1 Jahr gebarft (wegen der Kompklexen Giftwirkung haben wir uns das vom Profi berechnen lassen). Ergebnis: schläft nur noch normal, fitter wacher, hat ideen, braucht nur noch 1/3 der Medikamente , nicht mehr inkontinent...besser geht kaum.

Für Lina haben wir uns das von nem Profi (hat u.a. bei Swaanie Siemon gelernt) ausrechnen lassen. www.barfers-liebling.de Aber es gibt bestimmt auch andere die das können. Ansonsten Bücher lesen - gibt es einiges (bitte immer komplett lesen in manchen kommt am ende noch elementar wichtiges).

Insgesammt kommt es darauf an das sagen wir mal über eionen Monat alles drin ist was wuffi braucht - die einzelne Mahluzeit ist da eher untergeordnet

Umstellung kannst du sofort tun, nur bei Knochen erst sehr wenig und den Kot beobachten, Hund muss sich da erst drauf einstellen.

Unsere Tibioma (verzogene Nörgelfresserkönigin) hat mittlerweile duch den Futterfertigmüll ne Allergie ausgebildet - Mit Barf wär es erspart geblieben un d sie hätte mit 12 jahren nicht schon 6 zähne weniger.

Barf spart im endefekt viel Geld. Das kostet nicht mehr als ein ordentliches fertigfutter und man hat weniger kosten für den TA (gwerade im alter des Hundes)

...zur Antwort

Da kommt wohl nur ein stofftier in Frage.

Jedes Lebewesen mit Haaren/Fell verrliert etwas davon.

Jeder Hund braucht körperliche/geistioge Auslastung, alles andere ist Tierquälerrei. Oder wilst du tierquälerr sein ?

...zur Antwort

Marklusmühle besteht zum größten Teil aus Getreide. Getreide hat nix im Hund zu suchen.

Du kaufst deine Brötxchen doch auch nicht beim Schlachter - warumm wollt ihr dann beim Müller Fleisch kaufen ????

Es iost muittlerweile nachweisbar dfurch statistiken das die Hunde troz besserer medizinischer Versorgung weniger alt werden. Und zwar seit einführung des Trocklen und fertigmülls.Troxckenfutter führt zu einemn fehlerhaften wasserhausjhalt im Hund und kann im Alter Nieren und Magemndarmpüroblem und Zahn probleme auzslösen. Ein Hochwertiges Trofu wäre Wolfsblut oder auch Orijen.

Etwas besser wäre Nassfutter. Hier wäre Landfleisch eine Gute und bezashlbare wahl. Aber auch real nature ist nicht schlecht.

Unser Lienchen wurde vergiftet und bekam, 5 Jahre lang spezialfutter, sie schlief 20-22sdtunden/tag, brauchte Medikamente, wear inkontinent... Nun wird sie seit 1 Jahr gebarft (wegen der Kompklexen Giftwirkung haben wir uns das vom Profi berechnen lassen). Ergebnis: schläft nur noch normal, fitter wacher, hat ideen, braucht nur noch 1/3 der Medikamente , nicht mehr inkontinent...besser geht kaum.

Für Lina haben wir uns das von nem Profi (hat u.a. bei Swaanie Siemon gelernt) ausrechnen lassen. www.barfers-liebling.de Aber es gibt bestimmt auch andere die das können. Ansonsten Bücher lesen - gibt es einiges (bitte immer komplett lesen in manchen kommt am ende noch elementar wichtiges).

Insgesammt kommt es darauf an das sagen wir mal über eionen Monat alles drin ist was wuffi braucht - die einzelne Mahluzeit ist da eher untergeordnet

Umstellung kannst du sofort tun, nur bei Knochen erst sehr wenig und den Kot beobachten, Hund muss sich da erst drauf einstellen.

Unsere Tibioma (verzogene Nörgelfresserkönigin) hat mittlerweile duch den Futterfertigmüll ne Allergie ausgebildet - Mit Barf wär es erspart geblieben un d sie hätte mit 12 jahren nicht schon 6 zähne weniger.

Barf spart im endefekt viel Geld. Das kostet nicht mehr als ein ordentliches fertigfutter und man hat weniger kosten für den TA (gwerade im alter des Hundes)

...zur Antwort

Bei nem normalen Linienfl#ug nicht. Da darftste höchstens nen 5-6kg Hund mitnehmen (regelt immer die Fluggesellschaft).

Wenn du über ne chartermitflugzentrale buchst geht ews aber mit dem Hund.

Wobei fliegen für die meisten Hunde nicht schön ist. Nur für nen Urlaub wpürde ich es kleinem Hund antun

...zur Antwort

Frag doch mal deine Hundevermehrer-/Puppymillbetreiber vom nächsten Autobahnrastplatz, Ebay Kleinanzeigen oder auch auf dem Polenmarkt.

Da dir die Gesundheit der Hunde egal ist...nicht drum kümmern, die Hunde wissen wann es geht. Ob das Ergebnios gesund ist ist doch egal, hauptsache du verdienst geld mit den Bast arden

Ansomnsten: Fals du Züchten willst (beide Hunde haben Papiere und du bist im Zuchtverband) frag deuinen Zuchtwart -. dafür ist der da

...zur Antwort

Korrekt wäre bei 90% der asrmen Hunde die mit diesen Mistdingern rumlaufen müssen: "Mein Besitzer quält mich"

Ein nicht paassendes Gerschirr führt zu unwohlgefühl bis hin zu dauerhaften orthopädischen schäden

...zur Antwort

Du jhast nichtz zuviel gegeben. Schau mal hier...da steht wieviel von dem nicht wirklichn gersunden Getreidemüll dein Hund bekommen soll http://www.belcando.de/de/belcando-puppy-gravy

150g / tag passt besser

...zur Antwort

Kaninchenkot ist niochts schlimmes. Lekker drops :-)

Sie hat auch bis vor kurzem manchmal noch ihren eigenen Kot gefressen

dafür gibt es 2 Gründe: mangelhafte erziehung (uicvh würde sowas unterbinden weils irgendwie eklig ist) oder Mineralmangel.

was fütterst du ?

...zur Antwort

Barf ist das beste was du tun kannst. Nicht ab und an....immer. Es iost muittlerweile nachweisbar dfurch statistiken das die Hunde troz besserer medizinischer Versorgung weniger alt werden. Und zwar seit einführung des Trocklen und fertigmülls.

Gutes Futter hat ca 50-70% Fleisch, kein Getreide, kein Zucker. Damit kannst du Pedigree, Frolic, Royalcanin, Happydog, SELECT GOLD, Josera, Bosch und das meistwe andere in dier Tonne kloppen.

Troxckenfutter führt zu einemn fehlerhaften wasserhausjhalt im Hund und kann im Alter Nieren und Magemndarmpüroblem und Zahn probleme auzslösen. Ein Hochwertiges Trofu wäre Wolfsblut oder auch Orijen.

Etwas besser wäre Nassfutter. Hier wäre Landfleisch eine Gute und bezashlbare wahl. Aber auch real nature ist nicht schlecht.

Unser Lienchen wurde vergiftet und bekam, 5 Jahre lang spezialfutter, sie schlief 20-22sdtunden/tag, brauchte Medikamente, wear inkontinent... Nun wird sie seit 1 Jahr gebarft (wegen der Kompklexen Giftwirkung haben wir uns das vom Profi berechnen lassen). Ergebnis: schläft nur noch normal, fitter wacher, hat ideen, braucht nur noch 1/3 der Medikamente , nicht mehr inkontinent...besser geht kaum.

Für Lina haben wir uns das von nem Profi (hat u.a. bei Swaanie Siemon gelernt) ausrechnen lassen. www.barfers-liebling.de Aber es gibt bestimmt auch andere die das können. Ansonsten Bücher lesen - gibt es einiges (bitte immer komplett lesen in manchen kommt am ende noch elementar wichtiges).

Insgesammt kommt es darauf an das sagen wir mal über eionen Monat alles drin ist was wuffi braucht - die einzelne Mahluzeit ist da eher untergeordnet

Umstellung kannst du sofort tun, nur bei Knochen erst sehr wenig und den Kot beobachten, Hund muss sich da erst drauf einstellen.

Unsere Tibioma (verzogene Nörgelfresserkönigin) hat mittlerweile duch den Futterfertigmüll ne Allergie ausgebildet - Mit Barf wär es erspart geblieben un d sie hätte mit 12 jahren nicht schon 6 zähne weniger.

Barf spart im endefekt viel Geld. Das kostet nicht mehr als ein ordentliches fertigfutter und man hat weniger kosten für den TA (gwerade im alter des Hundes)

...zur Antwort

Jeder hund der ne Nase hat ist geeignet bei entsprechendem, Training.

Weil in der Nazizeit Trüffen als dekadent und "undeutsch" galten wurde die Suche verboten und das Verbot nie aufgehoben. Einige Forscher haben ner Ausnahmegenehmigung. Gilt aber nur für D - in den meisten anderen Ländern ist es erlaubt

...zur Antwort

Klar geht das.

Nen Belgier der gut trainiert ist überrwindet 2,5m; unsere Tibiomma ist alös sie noch jung und fit war aus dem sitz 1,90m gesprungen. Der Tibirüde von bekannten hat die 2,30m geschafft...

Warum sollte ein Border es nicht schaffen. Alles eine Frage des Trainigs und der motivation

...zur Antwort

so nas quatsch. Es ist sogar gesetzlich zulässig nen Hund am Fahrrad zu führen

unser Belgier hat vioe spass beim am Fahrrad laufen oder beim Ziehen des Rollers.

Quälerei wird es wenn die strecke zu lang, zu schwer oder wenn es zu warm ist

...zur Antwort

Er muss ausgewachsen sein..körperlich und geistig....eben Erwachsen. Dann sind die wenuigsten folgen zu befürchten.

Bei einer Frühkastrastion kann es dazu kommen das der Hund in der momentanen Entwicklungsphase stecken bleibt und das du dann nen ewigen pubertierenden Kasper hast.

Bei hündinnen mindestens die erste Läufigkeit überstanden, bei Rüden durch die Pubertät sein ist minimum

Noch ein paar Hinweise:

Kastration ersetzt keine Erziehung.

Kastration ist nur zulässig aus medizinischem Grund (z.B. ne Gebärmutterentzündung die man nicht in den Griff bekommt) und das vergessen alle Gegner: zur vermeidung der unkontrollierten Vermehrung (das stellt zwar uirgendwie ein Armutszeugnis für den halter aus wenn er zugeben mussd er ist nicht in der Lage Hund zu kontrollieren - aber besser als ungewollte welpen ist es immer).

...zur Antwort

Dier Ursache muss gefunden werden.

Nur vom Baden oder Ohrenpflege (bis zum Knick-danach nur für Profis) kommt keine Ohrenentzündung.

Hat der TA mal ne Probe genommen und untersucht ?

Schlappohren neigen zur Ohrenentzündung. Meine Erfahrung (3 Tibeter, davon 1 mit massiver Ohrentzündung) ist: Ohren regelmäßig reinigen. Wenn du nemn guten TA hast wird er dir zeigen wie. Und regelmäßig mit Ohrspüllösung spülen (mit Hund auuffe Wiese, zeuig in´s Ohr, etwas durchwalken und dann freilassen, danach abwischen und nachreinigen).

Bittermandelöl ist auch bestens geeignet zum Ohrreinigen.

Bei unserer Samin hat letztendlich eine Lasertherapie geholfen

...zur Antwort

versuch es mit 2%...nimmt er ab gib etweas mehr.

Abwiegen ist bei kleinen Hunden sinnvoll. Weil ob ich 2x 50 gram füttere oder da stattdessen 60 gramm im Napf landen (=20% mehr) das macht schon was aus :-)

Klasse das du es ricvhtig machen willst.

...zur Antwort

hängt einzig vom Hund ab.

Mit unserer Lina wärs kein Problem, die Oma würde nach Peta und Greenpeace schreien, und nur der liebe Gott weiss was der Belgier tut

Aber wenn er es sdo schon kennt wird er es aushalten

...zur Antwort