Werden die Jugendlichen zum Sündenbock gemacht (AFD)?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Ja geht mir auch so !!! 38%
Ich bin mir nicht sicher ??? 38%
Nein geht mir nicht so !!! 25%

5 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja geht mir auch so !!!

Ist doch auch verständlich. Viele Jugendliche haben schließlich Erfahrungen aus erster Hand, was auf deutschen Schulhöfen inzwischen los ist, wo deutsch nur noch zweite Fremdsprache ist. Oder wenn sie durch ihre Innenstädte gehen und denken sie wären in der Türkei.🤷🏼‍♂️

Schweden sollte uns inzwischen als warnendes Beispiel dienen, was zuviel Migration auslöst.


acaron 
Beitragsersteller
 11.06.2024, 20:34

Ja bei dem einen Mädchen in der Reportage die erzählte das man hinter ihr herläuft und herschreit und die die AFD gewählt hat, da dachte ich mir auch "das kann ich dir nicht verdenken". Aber ich denke mir auch das man von diesen Jugendlichen nicht erwarten kann die volle Bandbreite der Konsequenzen zu sehn. Was das betrifft, hätten wir sie besser aufklären müssen und uns selbst vieleicht auch. Ich glaube wir waren vieleicht auch etwas zu blauäugig die letzten Jahre. Als die ersten zu mir kamen und sagten sie sind wieder da, habe ich gelacht und abgewunken. Nur ein paar Monate später habe ich es dann doch eingesehn, das ich diese Sache erheblich unterschätzt hatte. Ich denke wir Alle haben es unterschätzt, so wie unsere Vorfahren damals auch :-/

0
Nein geht mir nicht so !!!

Sehe das in dem Video nicht. Es geht zwar hauptsächlich um die AfD, aber auch um die kleinere Parteien. Finde, man muss da schon arg viel reininterpretieren, damit dieser Eindruck entsteht.

Aber letztlich ist es natürlich auch die "Schuld" von denen Menschen, die die AfD gewählt haben. Da kommt es nicht aufs Alter drauf an.


acaron 
Beitragsersteller
 11.06.2024, 20:26

Siehst du du bist schon bei der Schuld :-/

0
Lass228  11.06.2024, 21:27
@acaron

Ich verurteile nicht junge Menschen generell, ich bin selbst jung und es ist meine erste Europawahl. Aber: wenn DU Faschisten wählst, wärst DU auch schuld dafür. Man ist für seine eigenen Entscheidungen verantwortlich.

0
acaron 
Beitragsersteller
 11.06.2024, 23:39
@Lass228

Du siehst das ein bisschen zu einfach meiner Meinung nach. Es gibt mächtige Propagandamachinen die in der Lage sind Ängste zu schüren und nicht jeder hat sich mit der Vergangenheit beschäftgit. Manche wissen nicht mehr über die AFD als das sie schnelle Abhilfe schaffen wollen. Ich denke die Leute die überhaupt erst dafür gesorgt haben das die AFD so groß wird haben hier auch ein Verantwortung. Doch wie immer werden die davonkommen :-/

0
Lass228  12.06.2024, 08:25
@acaron
nicht jeder hat sich mit der Vergangenheit beschäftgit

Ja aber gerade liegt doch der Fehler. Das ist die Aufgabe eines Bürgers. Ein Mensch ist eigenständig und selbst für seine Taten verantwortlich, es ist in meinen Augen zu leicht, dass immer auf die anderen zu schieben. Auch ich höre von den Propagandaaparaten und auch ich informiere mich. Wo kommen wir denn da hin, wenn man nicht mehr für seine Taten verantwortlich ist, nur weil man beeinflusst wurde?

Wenden wir das Beispiel doch mal auf Hitlers Regierungszeit an. Ist die SA nicht Schuld für das, was sie den Juden angetan haben, weil man ihnen erzählt hat, Juden seien böse? Die könnten sich genau mit der gleichen Argumentation rausreden.

0
acaron 
Beitragsersteller
 12.06.2024, 08:36
@Lass228

Ja wenden wir es doch mal an, dann wäre also jeder der sich damals nicht vor einen Nazi gestellt hat und gesagt hat NEIN !!! schuldig richtig? Dann wäre jeder Jugendliche der sich Heute nicht in seiner Klasse erhebt und sagt NEIN diese Nazis wähle ich nicht !!!" schuldig, auch dann wenn die ganze Klasse aus AFD Wählern besteht. Dann wäre jeder schuldig der in einer Familie voller AFD Wähler aufgewachsen ist und deren Mentalität eingetrichtert bekommen hat seit er oder sie denken kann schuldig. Dann wäre jeder der keinen Zugang zu Geschichtsunterricht hatte, warum auch immer trotzdem schuldig und jeder der von seinen Freunden und Verwandten belabert wurde die AFD zu wählen wäre schuldig. Mit anderen jeder AFD Wähler ist ein Schuldiger. Was sollen wir mit den Schuldigen deiner Meinung nach tun, sie sind ja schuldig ?

0
Lass228  12.06.2024, 09:09
@acaron
dann wäre also jeder der sich damals nicht vor einen Nazi gestellt hat und gesagt hat NEIN !!! schuldig richtig?

Nein. Jeder, der damals die NSDAP unterstützt hat, wäre schuldig. Jeder, der bei der Vergasung von Juden unterstützt hat, ist schuldig. Ich habe nie gesagt, dass man sich aktiv gegen AfD Wähler stellen muss. Man soll sie einfach nicht wählen.

deren Mentalität eingetrichtert bekommen hat seit er oder sie denken kann schuldig. Dann wäre jeder der keinen Zugang zu Geschichtsunterricht hatte, warum auch immer trotzdem schuldig und jeder der von seinen Freunden und Verwandten belabert wurde die AFD zu wählen wäre schuldig. Mit anderen jeder AFD Wähler ist ein Schuldiger.

Ja. Wir haben das Internet, es gibt die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Und nur weil man dir was eingetrichtert hat, heißt das nicht, dass dich keine Schuld trifft. Schließlich handelst immernoch DU. Also machst du Nazis keinen Vorwurf, weil man sie ja manipuliert hat?

Was sollen wir mit den Schuldigen deiner Meinung nach tun, sie sind ja schuldig ?

Gegenan diskutieren, was denn sonst? Ist ja keine Straftat, die AfD zu wählen.

0
acaron 
Beitragsersteller
 12.06.2024, 13:45
@Lass228

Es gibt Nazis die tun was sie tun weil sie wirklich davon überzeugt sind, die hassen. Dann gibt es Mitläufer und Die die es nicht besser wissen. Weißt du noch wei man einfache Rentner einfach als nazis abgestempelt hat, weil sie auf ner Demo waren wo zufällig auch Nazis rumgelaufen sind. Naja oder wieviele Zivilisten weggebombt werden in Gaza mit der Rechtfertigung das man ja auch Hamas Mitglieder treffe. Wir sollten vieleicht etwas genauer hinschauen. Wenn wir anfangen weniger genau hinzuschaun, kommen wir vieleicht bald selber unter die Räder. Was ich eigentlich sagen will ist, wir müssen am Ende des Tages auch noch zusammenleben. Wenn wir nur noch Schuldige suchen und sehen, wird das sehr schwierig werden. Wir werden nur noch ein Klima des Hassen und der Schuldzuweisungen haben und eine Hexenjagd nach der Anderen :-/

0
Lass228  12.06.2024, 15:53
@acaron

Es geht mir auch nicht um Opa, der auf dem Weg zum Bäcker an Nazis vorbeigelaufen ist, sondern um die Leute, die die NSDAP gewählt haben. Ich habe absolut kein Verständnis dafür, wenn man mit selbst wünscht, dass mein Land zu Grunde geht und meine Freunde deportiert werden. Ich habe kein Verständnis dafür, wenn man sich wünscht, dass Personen nicht bedient werden müssen, auf Grund ihrer Sexualität. Das alles unterstützt man, wenn man die AfD wählt. Dieses Gedankengut. Ich kämpfe seit 2,5 Jahren aktiv dagegen an und du willst mir erzählen, dass eine Person, die diese Partei wählt, weil sie nicht die nötige Kompetenz besitzt, sich selbst eine Meinung zu bilden

0
acaron 
Beitragsersteller
 12.06.2024, 16:52
@Lass228

Was ich dir erzählen will ist, das wir am Ende des Tages Alle zusammen in diesem Land leben müssen. Ich glaube es gibt hier kaum einen der mehr gegen die AFD spricht als ich. Aber ich weiß auch das die meisten Menschen sehr kurzdsichtig sind. Ich möchte dennoch nciht jedem einen Strick draus drehen. Ich möchte eher versuchen die Gefahren der AFD aufzuzeigen und manche wieder aus diesem Boot hohlen. Das funktioniert nur mit verurteilen nicht so gut fürchte ich. Wie gesagt wir wollen ja eine bessere Zukunft für Alle und das geht nur gemeinsam ;-)

0
Lass228  12.06.2024, 16:58
@acaron

Ich gehe natürlich auch nicht aktiv auf AfD Wähler zu und beschuldige sie, das ist überhaupt nicht die richtige Taktik. Ob man es kommuniziert oder nicht, ändert es nichts an der Tatsache, dass AfD Wähler selbst an ihrer Wahlentscheidung schuld sind. Damit muss man sie natürlich nicht konfrontieren.

0

es ist einfach erschreckend, dass eine jugend die eigentlich besser aufgeklärt sein sollte sich für die afd entscheidet.


acaron 
Beitragsersteller
 11.06.2024, 20:25

"die eigentlich besser aufgeklärt sein sollte"

Ja da haben wir wohl was vernachlässigt :-/

2
wmsieger  19.06.2024, 16:39
@acaron

Ja. Schön, dass wir hier einer Meinung sind. Hätte ich gar nicht gedacht.

2
acaron 
Beitragsersteller
 19.06.2024, 17:00
@wmsieger

Ich will auch nur das Beste für die Menschheit ;-)

2
wmsieger  19.06.2024, 17:21
@acaron

Deswegen muss man der Menschheit immer wieder eindringlich sagen wie gefährlich rechtes Denken ist.

1
acaron 
Beitragsersteller
 19.06.2024, 17:41
@wmsieger

Tja da scheiden sich die Geister was den überhaupt rechtes denken oder linkes denken ist. Ich meine kannts du es eindeutig definieren? Am Ende sagt man dann einfach der oder die ist Mitte, obwohl die Person vieleicht gar nicht in dieser Art Spiel mitspielen möchte. Ich persönlich finde das wir viel zuviele Schubladen erschaffen haben, wo wir Menschen ganz leichtfertig einfach reinstecken. Genau aus diesem Grund schaun wir ja nicht mehr genau hin und nutzen all die Schlagwörter oder Todschlagargumente. Das ist es wovon ich spreche, wir müssen wieder etwas weg davon aber auf einander zu. Doch hier liegt das Problem, denn wenn du auf Einen von der anderen Seite zugehst bist ganz schnell einer von "Denen" und das lähmt die Gesellschaft. So das sich Alle nur noch in ihren eigenen Bubbels bewegen. Man muss dann doch fragen wer von diesem Zustand profitiert. In der Coronakrise waren es zum Beispiel Firmen wie Amazon oder Lieferndo. Jetzt nur als Beispiel, ich will nicht wirklich über Amazon reden ;-)

1
wmsieger  19.06.2024, 17:48
@acaron

Schön geschrieben. Aber weißt du noch was du in deiner letzten Frage geschrieben hast? In der 290.? Da waren Formulierungen dabei wie sie von Rechten und von der AfD zu hören sind.

1
acaron 
Beitragsersteller
 19.06.2024, 18:29
@wmsieger

Siehst du, ich habe wohl eine Formulierung verwendet die so oder so ähnlich von der AFD oder von Rechten kam, also muss ich einer von ihnen sein xD

Du wirst feststellen, das ich alles Andere als das bin wenn du dir ein paar meiner Antworten und anderen Fragen ansiehst ;-)

Ach ja ich bin übrigens der Typ im Fadenkreuz ...

0
wmsieger  19.06.2024, 18:37
@acaron

Wenn du schon weißt wie sich Rechte oder AfDler äußern, warum übernimmst du dann deren Sprache? Du könntest es bestimmt besser formulieren. Aber vielleicht willst du nur provozieren.

0
acaron 
Beitragsersteller
 19.06.2024, 18:41
@wmsieger

Du kannst doch nicht einfach immer wenn du über gewisse Formulierungen stolperst annehmen das jemand die bewusst übernommen hat. Das ist doch genau das wovon ich gade gesprochen habe, dieses Schubladendenken. Um welche Formulierugnen geht es den speziell?

0
wmsieger  19.06.2024, 18:53
@acaron

Muss es Euch da selbst bei einem Messerangriff erwischen oder müsste erste ein Verwandter von israelischen Bomben getötet werden? 

0
acaron 
Beitragsersteller
 19.06.2024, 20:27
@wmsieger

Das ist meiner Meinung nach angesichts der Lage in beiden Situationen und der Verleugnung in Teilen der Bevölkerung was diese Themen angeht ein völlig legitime Frage bezüglich des Kontextes aus dem dieser Satz herausgerissen wurde ;-)

Was das mit der AFD und rechts zu tun hat ist mir schleierhaft. Solche Sätze habe ich schon von tausenden Menschen gehört und ich kann dir garantieren, das die Wenigsten davon rechts waren. Solche Sätze kamen zum Beispiel von versklavten und unterdrückten Menschen und das weit du auch.

Zum Beispiel gibtg es Eltern von vergewaltigten Kindern, die solche Sachen sagen wie

"Wollt ihr etwas warten bis sie eure Kinder auch vergewltigen bevor ihr etwas dagegen unternehmt?"

Wie gesagt, ich habe keine Ahnung wie einen sowas zum AFDler oder Rechten macht, das ist für mich völlig aus der Luft gegriffen :-/

0

Ich werde die AfD-Wähler in 5 Jahren nochmal fragen, ob sie ihre Wahl im Jahr 2024 immer noch für "schlau" halten, und wie viel, bzw. ob die ihnen versprochenen Dinge in ihrem Dorf eingetreten sind. Wetten werden angenommen.


acaron 
Beitragsersteller
 11.06.2024, 20:27

Ich setze Alles auf nein ;-)

0
Ja geht mir auch so !!!

Ja, sehr viele Erwachsene meinen es gäbe nur junge Menschen, welche die AfD wählen. Aber das stimmt nicht: Ich und meine Klasse (und extrem viele andere) würden z.B niemals die AfD wählen.

LG


micha259  11.06.2024, 20:24

Mein Beileid.

1
Livia219  12.06.2024, 08:26

Meine Klasse ist das komplette Gegenteil! Haha. Aber ich würde sie nicht wählen. Nur fast alle anderen.

0