Wer von euch hat schon mal einen Prominenten kennengelernt?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Kennenlernen kann man das natürlich nicht wirklich nennen, aber gesehen bzw. getroffen habe ich schon ein paar Berühmtheiten: 

Ich habe z.B. André Rieu (ein großartiger Entertainer, der leider gerade hier in DE mit vielen Vorurteilen zu kämpfen hat) schon mehrfach aus nächster Nähe erlebt und ihm auch die Hand geschüttelt, ansonsten habe ich noch Andrea Jürgens (die leider kürzlich verstorben ist), Andrea Berg und Peter Maffay gesehen, und außerdem noch unsere Bundeskanzlerin Merkel, die vor zwei oder drei Jahren die Oberstufe meiner Schule besucht hat. Daraus habe ich mir aber ehrlich gesagt nicht viel gemacht, weil ich Frau Merkels Politik nicht gerade verehre, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Wirklich gesprochen habe ich bisher schon mit Bernhard Brink, Costa Cordalis und dem YouTuber Freshtorge, die ich allesamt im Rahmen einer kleinen Autogrammstunde getroffen habe. Und dann habe ich einmal während der Pause einer Aufzeichnung des ZDF Fernsehgartens ein paar Worte mit dem Fernsehkoch Horst Lichter gewechselt. Das sind alle ganz normale und sehr sympathische Menschen so wie du und ich, sie haben keine Star-Allüren gezeigt. 

Dennoch waren diese Begegnungen, insbesondere die mit Rieu, für mich ganz besondere Erlebnisse und ich bin froh diese Persönlichkeiten einmal erlebt zu haben.

Falls du mir zum Schluss noch eine Gegenfrage gestattest, mich würde interessieren, ob du auch schon mal einen Promi getroffen hast und wenn ja, welchen?

Torrnado 12.08.2017, 19:58

Danke für Deine Gegenfrage, die ich Dir gerne beantworte :

folgende Promis habe ich schon direkt kennengelernt ( also Smalltalk inkl. Fotoshooting und Autogramm ) :

die Bandmitglieder von Amon Düül II , Randy Hansen ( covert Jimi Hendrix, sieht so aus, singt auch so - der beste diesbzgl. weltweit ), alle Bandmitglieder von The Dandy Warhols ( mehrmals ) - da meine Lieblingsband - , damals Ace of Base, The Stranglers, Howard Marks ( war einst der größte Dope-Dealer aller Zeiten ), Joint Venture, Anne Clark, Edgar Broughton Band - das war`s. leider nicht allzu viele  :(

aber was mir am wichtigsten ist, daß ich so oft wie möglich die Bandmitglieder von The Dandy Warhols wieder sehe bzw. mit denen plaudern kann nach Konzi !

ich verehre diese Band wie Götter

ach ja, und in Kürze werde ich Sahra Wagenknecht von der Partei Die Linke kennenlernen !

drauf freue ich mich wie verrückt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

1
213Anonym01 12.08.2017, 20:17
@Torrnado

Vielen Dank für deine Rückmeldung !

Das ist schön, dass du deine Lieblingsmusiker schon live erleben durftest. Ich werde mein absolutes Idol leider nie erleben können :(

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß bei deinem Treffen mit Sahra Wagenknecht :)

1
Torrnado 12.08.2017, 20:19
@213Anonym01

das werde ich haben ! kannste mir glauben ! :)  mich fasziniert diese Politikerin wie keine andere !!!!!  was ist denn Dein Idol - daß Du wohl nie treffen wirst ?

1
213Anonym01 12.08.2017, 20:23
@Torrnado

Mein Idol, das ich nie treffen werde ist der einzig wahre "King" Elvis Presley. Nächste Woche Mittwoch (16.8.) jährt sich sein Todestag bereits zum 40. Mal, darum habe ich keine Chance mehr ihn live zu erleben - außer jemand erfindet in den nächsten paar Jahrzehnten eine Zeitmaschine, die mich ins Jahr 1973 versetzt, das Jahr in dem Elvis sein legendäres Aloha-from-Hawaii-Konzert gab :)

2

Da ich Schach spiele (manchmal auch auf internationalen Turnieren), habe ich freilich auch den ein oder anderen Großmeister kennengelernt. Das sind nun keine "Promis" im engeren Sinne, die meisten Leute, die nicht Schach spielen, werden sie nicht kennen.

Viktor Kortschnoi (lebt inzwischen nicht mehr) war Vize-Schachweltmeister (unterlag gegen Anatoli Karpow): Ich hatte gegen einen anderen Spieler ein Springer-Endspiel, und Kortschnoi (der interessiert zuschaute), zeigte mir nach der Partie, wie ich hätte gewinnen können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Viktor_Kortschnoi 

Levon Aronian (Armenien) und Rustam Kasimdjanov (in Usbekistan geboren, wohnt nun in Deutschland) (die kenne ich aber nur vom Sehen, mit ihnen habe ich nicht gesprochen). Zigurds Lanka (1993 Schachmeister von Lettland) kenne ich persönlich (hab sogar mal ein Unentschieden gegen ihn rausgeholt).

Zigurds Lanka kann viel erzählen, nicht nur über Schach (er kennt so ziemlich alle Schachpromis, auch Kasparow), auch über Politik, vor allem über russische oder allgemein osteuropäische Politik. Da er auch ein sehr humorvoller Mensch ist, macht es immer Spaß, ihm zuzuhören. Er hatte mal gegen den noch sehr jungen Kasparow ein Unentschieden gespielt, und der junge Kasparow - der damals schon extrem ehrgeizig war - hatte sich immens darüber geärgert.

Über das Schach habe ich auch einiges über Osteuropa gelernt (war auch schon in Ungarn bei einem befreundeten Verein).

Dieses Jahr war ich eher zufällig beim Grab von Bobby Fischer (beerdigt in der Nähe von Selfoss, Island). Mit dem konnte ich freilich nicht mehr sprechen. 

PS: in Nordschweden haben wir (auch zufällig) das schwedische Königspaar gesehen (Carl Gustaf und Silvia). Zur Einweihung eines kleinen Flughafens in Hemavan, Lappland. Das ganze Dorf war da, es waren aber kaum mehr als 100 Leute (so ist das eben in Lappland).

In Schweden nimmt man sich auch Zeit für so "kleine" Dinge in der entfernten Provinz, das fand ich auch sympathisch.

Ich habe mal einen Vormittag mit David Gilmour verbracht.

Ergab sich so, als im Rahmen einer Reise ein paar Stunden Wartezeit zwischen 2 Anschlüssen lag, und angesichts des schönen Wetters gleich 2 Leute die gleiche Idee hatten (Zutaten besorgen und dann Picknick auf einer Parkbank mit guter Aussicht). Naja, ich war schneller auf der Bank und er kam dann dazu - und wir dann auch schnell ins Plaudern. War sehr unterhaltsam, gut 3 Stunden vergingen wie im Flug.

Torrnado 12.08.2017, 20:37

ja Wahnsinn !!! das war garantiert ne tolle Erinnerungen, die man nie vergisst

0

Mein Cousin ist früher Rennen gefahren (Renault-5-Cup). An einem ansonsten recht langweiligen Sonntag sind wir zum Hockenheim-Ring gefahren und trafen Prinz Leopold von Bayern. Er war sehr nett und fragte mich, ob ich auch Rennen fahre...

Der damalige Bundesligaspieler Hans-Jörg Criens https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-J%C3%B6rg_Criens nahm mich mal beim Trampen mit. Wir redeten natürlich sehr viel über Fußball :) Er meinte, dass man sich durch die Presse als Spieler sehr leicht runterziehen lassen kann. Er wäre da allerdings eher stabil gebaut.

Im großen und ganzen lernte ich ihn als einen richtig kumpelhaften und unproblematischen Mitmenschen kennen.

Torrnado 13.08.2017, 13:14

und keinen einzigen Musiker ? Du warst doch schon auf so vielen Konzerten  ;)

1
TimeosciIlator 13.08.2017, 14:48
@Torrnado

Ja da gab es auch so einige Begegnungen. Die witzigste fand in Stolberg mit Ginger Baker statt. Da fiel das Konzert aus, weil der Veranstalter sich nicht an die Abmachungen mit der Band gehalten hatte. In der Zeitung las man in der Überschrift: "Whisky-Marke stimmte nicht - da schlug Ginger Baker zu !" :))

Ich konnte aber immerhin mit dem berühmten Schlagzeuger ein wenig plaudern. Auf meine Frage, was man tun muss, um eine guter Drummer zu werden, antwortete er schlicht und einfach: "Practise !" :-)

2
Torrnado 13.08.2017, 14:52
@TimeosciIlator

wie recht er da hat ! ^^ wahrscheinlich dachte er sich : was ist denn  das für ne doofe Frage ? ^^

1

Ich hatte mehrere GZSZ und UnterUns Schauspieler an verschiedenen Bars. Sie haben dann meistens noch mal ein Gläschen getrunken, bevor sie zu irgend einem öffentlichen Auftritt gegangen sind. Einige waren angespannt, eine war sehr verwöhnt, einer war ein Bösewicht bei Unteruns und war in Wirklichkeit sehr nett. Eine war wirklich so wie ihre Rolle, zickig. Man kann sagen, es gab Stars, die nicht schauspielern mussten, weil sie genauso im Reallife waren und andere mussten ziemlich gut schauspielern können, weil sie ganz anders in ihrem Reallife waren.

...hier, ich :)

Liegt auch an meinem Beruf: Bei einer Tageszeitung lernt man immer wieder mal "prominente" Menschen kennen. 

Ich habe hierfür schon mehrfach Comedians oder auch Schlagermusiker (!) interviewt, tlw. auch nicht ganz unbekannte Leute, die entweder per Telefonkonferenz oder auch im Besprechungsraum stets sehr zuvorkommend gewesen sind, sich Zeit nahmen, dann auch ihre aktuellen CDs und Autogramme in der Redaktion verteilten ------> einer, der da war, hat auch mal ad hoc die ganze Belegschaft auf eines seiner Konzerte eingeladen.. war ein Hammer :)

Da ich immer wieder auch von Konzerten berichte, habe ich schon einige Male Backstage-Luft schnuppern dürfen. In der Regel sind auch die Stars ganz normale Menschen mit ganz normalen Ansichten und Sorgen, die sich über ehrliche Fans, eine ehrliche Medienberichterstattung und ehrliche Gespräche freuen.

Ein ehemaliger deutscher Ministerpräsident hat mir sogar mal eine persönliche Widmung in mein Arbeitsbuch geschrieben. 

Torrnado 12.08.2017, 19:45

cool ! das ist der große Vorteil, wenn man Job bei ner Zeitung hat  :)

1

Durch meine Tätigkeit treffe ich ständig "Prominente". Von Weltstars bis zu sog. "Z-Promis".

Mein Eindruck - es sind auch nur Menschen (der Großteil zumindest).

Torrnado 12.08.2017, 18:12

darf ich fragen, was Du beruflich machst ?  :)

0
MrMiles 13.08.2017, 14:35
@Torrnado

Ich arbeite an und auf einer großen Bühne mit über 1000 Veranstaltungen im Jahr.

1

Ich arbeite seid 2000 mit , neben " Prominenten " , Grzimek, Hoeneß, Fricker ( Pfizer ) uswuswusw
Mein Eindruck : alle würden es schätzen wenn man nicht in deren privaten Leben rum kramt , sie einfach nur normal behandelt,auch wenn man Hintergrund wissen hat , nicht darüber plaudert . Grundsätzlich ist mit allen " gut Kirschen essen " solang Normalität Gewähr ist

Im heimischen Gummersbach begegnete ich bereits mehrfach dem ehemaligen Trainer des VfL Gummersbach und des ehemaligen Trainers der Handball-nationalmannschaft. Selbst beim Friseur saß ich schon mit ihm. Er ist eine bodenständige Person ohne Kontaktscheu zu Otto Normalverbraucher.

derhandkuss 12.08.2017, 18:19

Ich meine natürlich Heiner Brand.

2

Also solch ein Erlebniss  vergißt man nie ... das war die blanke Sahne . Habe es erlebt in Hannover  bei Mark Knopfler und in Köln bei Bruce Springsteen ... als alter Musikfan ein unvergessenes Erlebnis , seine Stars " hautnah " zu erleben . Sollte man mal machen ! LG

Torrnado 12.08.2017, 18:13

glaube ich Dir ! ich habe auch schon viele Prominente hautnah erlebt incl. Smalltalk, Foto, Autogramm.....   :)

0
Julischka 12.08.2017, 18:16
@Torrnado

... dann kennst du das Gefühl des " Herzrasens " ja auch .... unbeschreiblich toll !!!

1

Gerald Asamoah,ehemaliger Fußballprofi Schalke u.a,beim Probetraining hab ich kurz mit ihm geredet,Autogramm ect.,haben geredet auch über sein Herkunftsland Ghana das ich auch besucht habe. Dem Dalai Lama durfte ich sehr nahe kommen. Leider kam unerwartet etwas dazwischen sonst hätte ich mit ihm reden können.

Ich habe schon mehrmals "größere" Musiker getroffen. Mein Fazit: Es sind Menschen, wie du und ich. Nur sie stehen in der Öffentlichkeit. 

Torrnado 12.08.2017, 18:14

welche Musiker waren das u.a.  ?

0
Harry83 12.08.2017, 18:36
@Torrnado

z.B. Nightwish. 2001 noch mit Tarja. Ich hatte einen Backstage Pass geschenkt bekommen. Nach dem Konzert, durfte ich hinter die Bühne. 

1

Also der Vater von meiner Freundin ist politisch ein sehr hohes Tier, ist aber völlig menschlich und nett und hat auch schon öfters nach meinem Kindergeburtstag beim Abholen ein Bierchen mit meinem Vater getrunken

Torrnado 12.08.2017, 18:45

wie heisst der Politiker ?

0
Besserwisser206 12.08.2017, 18:48

Möchte ich nicht so gerne sagen, ich weiß nicht ob meine Freundin das toll fände und Datenschutz und so...

1

Ich hab mal mit dem Hulk Hogan gesprochen und mein erster Eindruck war, groß, sehr groß, aber sonst nett, sehr nett.

Hab mal Felix vom GF-Support getroffen.

Was möchtest Du wissen?