Wer muss die Beerdigung meiner Oma zahlen?

6 Antworten

Als nächstes kommen dann die Kinder. Wenn keiner in der Familie Geld hat, bekommt man einen Zuschuss (ich glaube nicht die vollen Kosten) vom Staat dazu. Wie sehr deine Tante deine Oma ausgenommen hat, spielt dabei leider keine Rolle - glücklicherweise aber auch nicht, ob sie sie mochte oder nicht.

Raushalten ist nicht, da sie ja dennoch ihre Tochter bleibt. Deine Mutter muss die Beerdigung also nicht alleine zahlen. Zudem versucht man in der Regel durch die Hinterlassenschaften des Verstorbenen einen Großteil der Beerdigung zu zahlen.

Ohne Testament erben Dein Mutter und ihre Schwester zu gleichen Teilen. Die Kosten für die Beisetzung werden zuvor aus dem Erbe entnommen. Da wird also nicht schief gehen.

Bei den übrigen strittigen Themen wird wohl nur ein Richter entscheiden können. Den Ausgang kann man nicht vorher sagen. Wenn Deine Mutter die Kosten für die Wohnung übernommen hat, dann wird es nicht leicht sein, diese im Nachhinein noch zu teilen. Fragt einen Anwalt aber seid vorsichtig, dass der nicht teurer wird als der Wert um den Ihr Euch streitet.

An deiner Stelle würde ich mich aus diesem aufkommenden Familienstreit raushalten.
Du vermutest jetzt schon, dass deine Tante sich nicht an den Beerdigungskosten beteiligen wird, obwohl deine Oma heute noch lebt.
Das ist übel.
An eurer Stelle würde ich das Theme Beerdigung nicht ausfechten, solange die Oma noch lebt.

Was möchtest Du wissen?