Beerdigung von Onkel bezahlen ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Zunächst möchte ich mein Beileid aussprechen.

Ich war vor einiger Zeit selbst über Umwege mit einer solchen Lage involviert.. ein Freund meines Opas starb, und nachdem der Mann jahrelang im Pflegeheim lebte, war von den Ersparnissen absolut nichts mehr da. Die letzte Zeit im Heim wurde auch vom Sozialamt bezahlt, weil bei den Kindern nichts zu holen war.

Die gesetzliche Erbfolge sieht vor, dass die direkten Nachkommen (Kinder) oder eben die Geschwister zahlen. Ist da niemand mehr da bzw. lehnen die es ab, weil kein Geld vorhanden ist, geht es an deren Kinder (also dann an die Enkel oder Neffen/Nichten eines Verstorbenen).

Diese müssen aber erst dann an die Brieftasche, wenn sonst nix mehr zu holen sein sollte bei denen, die eigentlich zahlen müssten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn kein Vermögen beim Verstorbenen da ist, muss die Verwandschaft zahlen.

Zuerst sind die Erben dran. Meist geht die Beerdigung ja schnelelr als die Erbregelung. Die öffentliche Hand (Kommune) kann sich eine zahlungskräftige Person heraussuchen. Diese kann dann versuchen von den anderen ggf. auch zahlungspflichtigen das anteilige Geld einzufordern. Bei meinem Schwiegervater war das beim verstorbenen Bruder auch so. Er hat von seinen 5 Geschwistern nichts bekommen!

Du könntest bei der Kommune mal fragen, wieso man auf Dich gekopmmen ist und zweitens, wo das konkret geregelt ist, dass Du der erste Ansprechpartner dafür bist und nicht die Geschwister Deines Onkels (Rechtsgrundlage).

Wenn es Dein Onkel ist, müsste jemand von Deinen Eltern Bruder oder Schwester gewesen sein. Ist dieser Elternteil bereist gestorben? Vielleicht bist Du dann nachgerückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Till0409
03.07.2016, 20:26

Mein Vater ist verstorben aber trotzdem sehe ich das nicht so recht ein es sind ja noch 3 Geschwister da. Müssen da nicht erst die bezahlen wenn sie es können bevor ich was zahlen musste 

0

Wer für die Bestattung zuständig ist, also sie beauftragt und zahlt, steht im Bestattungsgesetz des jeweiligen Bundeslandes, eine Suchmaschine hilft.

Meines Wissens nach ist das unabhängig davon, ob das Erbe angenommen oder ausgeschlagen wird.

Siehe:
http://bestatterweblog.de/bestattungspflicht-bestattungspflichtiger-bestattungsberechtigter/

http://bestatterweblog.de/fragen-zur-bestattungspflicht-bestattungspflichtiger-wer-zahlt-die-bestattung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die Geschwister müssten bezahlen es sei denn sie wären arm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Till0409
03.07.2016, 20:36

Arm ? Definiere arm haben Haus sind selbständig und und und ... Aber was macht dich sicher das erst sie zahlen müssen 

0

Faustformel: Wer das Erbe einstreicht, bezahlt die Beerdigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Till0409
03.07.2016, 20:26

Die schlagenn ja alle ausda Schulden da sind und ich auch nun sagt meine Tante da mein Vater schon Tod ist das ich mit bezahlen soll für die Beerdigung 

0

Wenn Onkel und Tante finanziell minderbemittelt sind..wird die ganze Verwandtschaft mit herangezogen.

Davon habe ich schon gehört und das in meinem unmittelbaren Umfeld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?